Labels

Montag, 20. Februar 2017

Strickfortschritt


will euch nur schnell zeigen, wie weit ich mit dem Pulli aus Lacegarn bin...

...mit besonders lieben Grüßen
an  Gwen

eure Augusta

Samstag, 18. Februar 2017

Meine Woche

  
Heute möchte ich euch von meiner Woche berichten und mich dem Samstagsplausch bei 
Karminrot anschließen
Es war ein typischer Montag mit Stress und Unruhe, von dem man abends sagt: Gott sei Dank, der Montag ist geschafft!
Kennt ihr das auch? Ich finde Montage immer schwierig, Schüler und Kollegen sind nicht so ausgeglichen und fröhlich wie an Freitagen. Die ganze Woche mit vielen Pflichten liegt vor mir...
...und doch möchte ich nicht auf die Einteilung der Tage verzichten..
die Wochenenden sollen mir erhalten bleiben, auch wenn ich mal nicht mehr werktätig bin so in ein bis drei Jahren...Da bestehe ich drauf...
nur wer Montage kennt...
weiß wie schön ein Wochenende sein kann...


 Beginnt denn nun die Woche mit dem Montag oder mit dem Sonntag?
Also, wenn man beim Samstagsplausch über die vergangene Woche schreibt, dann darf man den Sonntag nicht vergessen, der wie so oft bei uns mit einem Spaziergang durch eine Kurstadt unserer Wahl gekrönt ist.
Kurstädte sind meist gepflegt und lebendig. Es gibt eine anständige Auswahl von Cafes, in die Mann und Frau einkehren können. Wenn die Kurstadt nicht allzu klein ist, läd sie zu einem gemütlichen Bummel ein, wie schön...

  
Falls mal das Netzwerk in unserer Schule nicht funktioniert, gibt es eine unverhoffte Stunde Freizeit, denn ohne den Pc läuft auch bei uns nicht viel.
Wie also diese Zeit verbringen? Da komme ich schon mal auf sinnlose Gedanken, lese die Tageszeitung der Kleinstadt genauer und finde wie hier die Horoskope meiner Lieben und schicke sie mit guten Wünschen und Gedanken per Handy in die Nähe und Ferne...
man kann sich auch mit sinnlosen beschäftigungen die Zeit vertreiben...
  
War da nicht noch ein besonderen Tag in dieser Woche?
Na ja, wir huldigen  so kommerziellen Tagen wie dem Valentinstag nicht unbedingt in unserer Familie, aber es ist nett so ein kleines Herz auf dem Frühstückstisch vor zu finden und es dann nachmittags gemeinsam zu verspeisen... der Kalorien wegen gemeinsam;)

Ach übrigens gab es da in dieser Woche noch zweimal Gelegenheit zum Plausch.
Am Mittwoch mit meinen Lieblingskolleginnen zwei Stunden im Cafe plaudern war sehr schön und nach langer Zeit auch unbedingt notwendig. Es fehlte ja wie so immer die Zeit in den letzten Wochen...
und heute mit der allerbesten Freundin in der Provinzmetropole frühstücken...
was will frau mehr?

Die übliche freitägliche Tanzstunde hab ich beinahe vergessen zu erwähnen...
auch da wird nach getaner Tanzübung noch ein Stündchen geplauscht, natürlich Damen und Herren getrennt, ostwestfälische Reihe nennt man das bei uns.
...und heute Abend will der Liebste mich ins Kulturleben unseres Provinzstädtchens ausführen.

Eine Woche voller Leben
meint Augusta

Freitag, 17. Februar 2017

Mein erster Pulli aus Lace-Garn


Auf der Handmade in Bielefeld wurde ich kürzlich fündig...
ein Pullover, der beim Stand cafe-eigenwerk 
ausgestellt war, fiel mir sofort auf ...
den wollte ich nachstricken...  


zwei wunderschöne Merinogarne in meliert und dunkelgrau...

...die Anleitung schien einfach zu bewältigen...
ich versicherte das noch einer weiteren Interessentin, die das Garn für ihr erstes Pulloverprojekt kaufte
zu Hause angekommen zeigte mich zu meiner Überraschung wie kompliziert das Vorhaben war und ich entschied mich mal wieder für einen altbewährten RVO

Das ist ein absolut fernsehtaugliches Projekt für den Feierabend eines noch so anstrengenden Arbeitstages geeignet...

Nur spannend ist es schon... 
wie wird er aussehen ?

...und damit möchte ich mich nun an der Aktion  auf den Nadeln im Februar

hoffentlich klappts

meint Augusta

Vielleicht sieht man sich da
  Eure Augusta

Dienstag, 14. Februar 2017

Der neue Suter


Ich bin ja absoluter Suter-Fan...
kenne jedes Buch...
sehnsüchtig erwarte ich die nächste Neuerscheinung...
diesmal wurde ich in unserer heimischen Leihbücherei fündig, weil die Bibliothekarin meine Leidenschaft kennt und das neue Buch für mich zurückgelegt hatte...

wie nett!!!

Diesmal habe ich für den Lesevorgang zwei Wochen gebraucht,
das ist für einen Suter lang...
Aber heute Nachmittag in der frühen Februarsonne auf der Terasse konnte ich das Buch natürlich nicht mehr aus der Hand legen bis die letzte Seite gelesen war... 

Ja, ich muss sagen, das Thema, so aktuell es auch ist...
Genmanipulation an einem Elefanten fand ich zunächst nicht so spannend ...

Aber auch ich konnte mich dem kleinen rosa Elefanten letzendlich nicht entziehen und hab ihn in mein Herz geschlossen, mit gefiebert und seine Rettung und seine Retter verfolgt...
Gezittert, wenn die Gegner die Oberhand zu gewinnen schienen...

Wie man auch dem Thema gegenüber eingestellt sein mag, der kleine Elefant steht für die Wunder dieser Welt
man kann sie sehen...
man muss nur die Augen aufhalten...
es müssen nicht kleine rosa Elefanten sein...

schaut einfach hin!

meint eure Augusta

Sonntag, 5. Februar 2017

Wieder zurück...

Das war wahrhaftig eine lange Pause...
...ich war verschwunden im Arbeitsloch...

...aber es lässt mich doch nicht los, das bloggen...
...ja, ich stricke noch...
...lese noch...
gehe noch gerne ins Kino...
...heute am Sonntag beschäftige ich mich schon mit dem morgigen Tag...






Mal sehen, wie es wird morgen früh...

Genießt ihn den heutigen Tag
Die Sonne kommt raus!

Eure Augusta aus der Versenkung!

Samstag, 24. September 2016

Septembergarten


Auch wenn es in unserem Garten keine Früchte gibt, fällt mir dazu Rilkes Herbstgedicht ein

Herr es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiel den letzten Früchten voll zu sein,
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Aus: das Buch der Bilder von Rainer Maria Rilke


Es ist Zeit 
fürwahr

Ich hoffe, ihr habt ein Haus und seid nicht allein!

meint Augusta

Freitag, 16. September 2016

Jacke in Runden


Seit geraumer Zeit ist diese Jacke fertiggestellt...
irgendwie ist es ja grad kein Jacken- und auch kein Strickwetter...

aber das wird sich doch wieder ändern...
sowohl als auch...

meint Augusta

PS: Das Garn war ein Schnäppchenkauf und die Anleitung ist aus einer "knitters"...
drops hat aber auch Ähnliches...
Es war total einfach. 
ich habe die Ärmel sogar eingestrickt, das passte besser...