Labels

Samstag, 31. Oktober 2015

Schmandkuchen mit Baiser

 
Heute hat mich mal wieder die Backlust ergriffen...
Ein Wochenendkuchen nach einem Rezept eines lieben Freundes...
...oft gebacken und für gut und schmackhaft befunden...
ein Familienklassiker sozusagen...
 
Falls ihr ihn nachbacken möchtet, findet ihr das Rezept
 
 
Was wäre auch ein Wochenende ohne Kuchen???
meint Augusta

Sonntag, 25. Oktober 2015

Tuch aus MohairSilk


 Endlich ist ein weiteres UFO vollendet!
Ein Tuch nach bewährtem Muster aus einem wunderschönen Garn:
Lana Grossa MohairSilk 
100g haben einen stolzen Preis, reichen aber auch aus ...


Der Farbverlauf hat mich sofort begeistert...
das sind meine Farben...
( der Rostton kommt hier nicht so gut zur Geltung, finde ich) 
Ich hab es  schon ein paar Mal ausgeführt...
leicht kuschelig wärmend...
herrlich...
Das Tragefoto ist leider nix geworden...
Schade!

Einen gemütlichen, bestrickenden Sonntagabend
wünscht Augusta

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Nochmal Lissabon


Ein bewunderndes Aaaah hat uns dieser Ausblick entlockt... ein neugieriger Blick in liebevoll gepflegte Gärten... und beim Anblick des Kreuzfahrtsschiff nachdenkliche Überlegungen, wie es wohl sein mag, mit tausenden von Menschen unterwegs zu sein... die Erfahrung blieb uns bisher verborgen
...und ich weiß immer noch nicht, ob ich sie überhaupt machen möchhte
... man wird sehen...  
 

Auch das ist Lissabon!
Bemerkenswert finde ich den Ausblick in ein verlassenes Zimmer mit Schränken und Kommoden...
60 Jahre Militärdiktatur, 25 Jahre sozialistische Regierung und Finanzkrise haben offensichtlich ihre Spuren hinterlassen...
 

 Wir genießen die schönen Seiten der Stadt...
den absolut leckeren Kuchen und viele andere Köstlichkeiten ...


den wunderbaren Blick in die Straßen und Gassen...



...die Fahrt mit der historischen Zahnradbahn...
... und das traumhafte Wetter, bei dem man sich auch problemlos im Regen in der lebendigen, bunten Stadt  aufhalten kann.
 

 
Flieg doch mal hin!
meint Augusta

Dienstag, 13. Oktober 2015

Europa ist überall - hier Lissabon


In vielerlei Hinsicht ist das Thema Europa nun in unserem Leben präsent...
sei es die Eurokrise, die Zuwanderungsdebatte...
Probleme, über Probleme...
Deshalb möchte ich mich hin und wieder auf die Reise machen, in eine der Metropolen unseres Kontinents...
( Ui, wie sich das anhört: unser Kontinent!)
um diese kennen zu lernen.
Das ist ja wohl eine gute Idee, wie ich selber finde...
Von unseren ausgeprägt häufigen Reisen in das nördliche Nachbarland Dänemark kenne ich Kopenhagen. In den Haag waren wir in diesem Frühjahr. Na, ja Berlin ist ja wohl ein Muss und Zürich, der derzeitige Wohnsitz unseres Sohnes war schon häufiger mein Reiseziel.
Insgeheim meine ich ja, dass es auch mein Lieblingsziel bleiben wird, aber     wer weiß????
    

 In diesen Herbstferien sollte es Lissabon sein, meinte mein Ehemann, den ich noch von der Projektidee begeistern muss und der deshalb das nächste Ziel auswählen durfte: 4 Nächte Lissabon,
ein winziges, einfaches Hotel, stadtnah, damit das Zentrum fußläufig erreichbar sei, das war sein Wunsch.
Einfach war die Planung nicht, denn ich bin in diesen Dingen noch ungeübt, was sich  ja aber ändern soll!!! Da bin ich wild entschlossen. 
Sinniger Weise kamen wir auch täglich an der oben abgebildeten Deutschen Botschaftvorbei: ein respektabler Bau, wie man unschwer erkennen kann.
Warum aber grad ihr gegenüber ein kleiner Park angelegt ist, in dem mehrere stolze portugiesische Hähne unentwegt krähen, blieb uns verborgen.
Man könnte da so ins Grübeln kommen...
Ob unsere Kanzlerin das wohl weiß ?



 Eine Stadtrundfahrt ist gut geeignet sich informativ einen Überblick zu verschaffen. So geschehen mit einer nostalgischen Straßenbahn, die ob ihrer Größe oder besser Kleine auch durch die kleinsten Gassen fahren konnte. Wir konnten an verschiedenen Stationen aus- und wieder einsteigen, und das den ganzen Tag lang. Prima!


 Eine tolle Entdeckung auf unseren Streifzügen war die Markthalle. Früchte des Feldes, der Meere konnten hier bewundert werden.


Ein beeindruckender Ort, der die heimischen Künstlerinnen für ihre Bilder inspirierte.
Ich fand ihre Technik übrigens auch inspirierend und beschloss bei nächster Gelegenheit in ähnlicher Weise kunstschaffend zu werden.
 Ich freu mich schon drauf!

Wenn ihr Lust habt, zeige ich euch in den nächsten Tagen noch mehr Eindrücke von unserem Trip in die westlichste europäische Metropole:

Lissabon

es grüßt euch eine reiselustige Augusta


Dienstag, 6. Oktober 2015

Vollendet

Heut zeige ich euch ein weiteres Stück, dass in meiner langen Sommerpause fertig geworden ist.





Das blaue Garn ist soweit ich mich erinnere von online erstanden in unserem einzigartigen Wolloutlet gebrasa...
Hab ich euch schon davon erzählt?
Ich werde euch demnächst mal mit auf einen fotografischen Besuch nehmen 
versprochen  
Auch das ist ein Modell ohne Anleitung... RVO eben...unkompliziert, wie ich es besonders mag.
Inzwischen ist eine Bestellung unterwegs, der alljährliche Schal für den Sohn soll in Angriff genommen werden...
Ein warmes Tuch ist auf den Nadeln...
"Der Winter wird hart, es gibt viele Eicheln", meinten meine Nachbarinnen beim monatlichen Strickabend.

Na gut, da lohnt es sich auf jeden Fall zu stricken
meint Augusta

Sonntag, 4. Oktober 2015

Feiertagsnachschlag

Nun doch noch ein paar Worte zum gestrigen nationalen Feiertag...
so gefunden in der FaS von heute morgen und für gut befunden:

Was immer auch geschieht, wir können, so hat es der Bundespräsident am Samstag gesagt, aus der jüngeren Geschichte etwas mitnehmen, was wir nie aufgeben dürfen: Den Geist der Zuversicht





Liebe Grüße von einer glücklichen Augusta 

Samstag, 3. Oktober 2015

Zurück


 Länger als gedacht war meine Auszeit in der bloggerwelt...
Gründe???
Proiritätenverschiebung in die Arbeitswelt...
die Hürde ist genommen...
die Ferien haben begonnen...
die Stricklust ist zurück...


So genieße ich zu Hause unseren nationalen Feiertag 
fernab vom nationalen Trubel in heimischem Garten und Wohnzimmer...

Ich über lege und denke nach, aber es fallen mir wahrhaftig keine tiefschürfenden Worte zum Thema Nationalfeiertag ein...
Kann mich noch gut an das Wunder vor Fünfundzwanzig Jahren erinnern...
Die Begeisterung, das Staunen...
Ich finde, dass ist ein gutes Zeichen...
Die Zeit der Nationalstaaten ist in Europa doch vorbei, oder?
 

...friedlich, gemütlich, entspannt...
 

Zeit, um ein UfO fertig zu stellen...
... die Wolle ist leicht und warm...
der Winter kann kommen...
 

Ein schönes Stück...
quer gestrickt und in entsprechende Armlöcher die fehlenden Ärmel eingesetzt...
ohne Anleitung, einfach so
das mag ich sehr
Wolle? Boucle von Drops in hellgrau 

Ich wünsche euch einen schönen, erholsamen Feiertag oder so

Eure Augusta