Labels

Mittwoch, 12. April 2017

Frühlingspulli


Das schöne Wetter macht Lust auf Frühlingsmodelle
so hab ich neulich als ich unterwegs war, um die Schüler zu besuchen auch den Wolladen meiner Wahl in der Kreisstadt besucht...
Die Idee für das Teil hab ich irgendwo her...
gestrickt wird topdown...
ein Lochmuster für den Durchblick * zwinker am Körper
die Ärmel glatt rechts...
das strickt sich von selbst :))
Man sieht sich bei  
maschenfein 

was habt ihr so auf den Nadeln im April?
fragt Augusta

Montag, 10. April 2017

Bircher Müsli Versuch 1


Die Osterferien begannen mit einem Besuch beim Sohn in Zürich...
das Wetter war so super wie unsere Laune...
...ein Spaziergang auf dem Uetliberg und am See entlang der Promenade...die übliche Fahrt mit dem Wassertaxi ...mütterliche Begutachtung der neuen Wohnung in Oerlikon... 
 ...Entspannung pur...
...tolles Essen bei  

tibits 

hier kann Frau und Mann lecker und frisch vom Buffet essen ...
und was mich begeisterte, das Essen wird ausgewogen und nach Gewicht bezahlt...so geht man bewusst mit der Nahrung um...
ich kannte das Prinzip schon vom Hiltl in der City...
  

Auch das Frühstück in unserem Hotel fand ich Klasse und nahm eine tolle Anregung mit nach Hause: 

Bircher Müsli

...mmh lecker...
...ich erinnerte mich an die Zeiten, als mein Liebster und ich voll der guten Vorsätze für gesunde Ernährung abends unseren Frischkornbrei ansetzten...
...zu meiner Schande muss ich gestehen, dass das schon eine Weile her ist...

So sah nun mein erster Versuch aus, der entstand als ich nach einem Rezept suchte...hier war der Haferanteil klein und der Apfelanteil groß...
lecker schon, aber das Modell im Hotel war irgendwie anders...
morgen versuche ich es mit einem Rezept von lecker.de

Habt ihr womöglich einen Tipp für mich?

Eure Augusta  

Samstag, 1. April 2017

Meine Woche7

Kennt Ihr das auch? Es gibt so Zeiten, da sage ich traurig: "Es gibt einfach kein schönes Buch zum Lesen". An anderen Tagen fallen mir die "guten" Bücher nur so in die Hand. Dieses ist eines der letzteren ... Ich bin immer skeptisch, wenn mir etwas als besonders toll angekündigt wird...Harper Lee hat ja nur einen wirklich Welterfog gehabt und sonst, wie so viele Frauen im Schatten eines Mannes, ihres Freundes Truman Capote gestanden. "Wer die Nachtigall stört" habe ich als junge Frau nur im Film gesehen... in diesem Buch hier geht es um eine junge Frau, die in wohlsituierten Verhältnissen aufwächst und durch die politischen Veränderungen in ihrer Heimat angeregt den schmerzlichen aber befreienden Prozess des Erwachsenen werdens durchlebt. Eine Liebesbeziehung spielt natürlich auch eine Rolle...zeitlos im Thema und schnörkellos in der Sprache...so wie ich es mag...
In dieser Woche war nämlich Zeit, dass Buch zu Ende zu lesen...
Ich erzählte ja schon, dass unsere Neuntklässler im Praktikum verschwunden sind und in dieser Woche waren die Klassenlehrer freigestellt, um ihre Schäfchen an Ort und Stelle zu besuchen. Das ist immer eine tolle Zeit, wenn wie dieses Mal keine wirklich problematischen Gespräche anstehen...
ich fahre über Land und sehe unseren Kreis in OWL, die schmucken Häuser und Firmen, die rege Bautätigkeit derzeit und bin begeistert... ich rede mit interessanten Menschen... 
Eine anregende Woche war es...
ach ja am Sonntag war auch noch der Sohn da...
schön ist es, wenn im Alltag Zeit bleibt für intensive Gespräche mit dem erwachsenen Sohn...
den Abschluss der Woche bildete ein Ereignis, dass meinen Liebsten begeisterte: sein letzter Arbeitstag, die passive Phase seines Vorruhestands beginnt nun...
natürlich hat er das in seinem Amt und wir beide zu Hause etwas gefeiert...
eine neue Phase des Lebens beginnt, ich bin gespannt...
mit diesem Beitrag setze ich mich zu Andrea an den Kaffeetisch

Liebe Grüße und ein schönes, sonniges Wochenende
wünscht Augusta