Direkt zum Hauptbereich

Posts

Nichts Neues aus der Provinz

 (Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Nein, eigentlich gibt es wahrhaft nicht viel Neues zu berichten über die vergangene Woche. Wie ihr oben sehen könnt, ließ es das Wetter heute zu, den Kaffee auf der heimischen Terrasse einzunehmen...wo auch sonst? Meinst du da eine eine leichte Unzufriedenheit mit der derzeitigen Situation herauszulesen...nein, das wäre übertrieben...inzwischen habe ich wie so viele meiner Altersgruppe die erste Impfung erhalten und ohne Nebenwirkungen überstanden und die Hoffnung auf mehr Möglichkeiten in nächster Zeit setzt sich durch.  Sorge macht mir die Situation der 50 bis 60 Jährigen, die ja noch nicht geimpft aber im Berufsleben stehen. Für die wünsche ich mir klare Regeln und Solidarität im Verhalten der Mitmenschen, die diese einhalten... Die Woche brachte besseres Wetter...längere Sonnenscheinphasen und wärmere Temperaturen, die zur Gartenarbeit einluden...jedes Jahr starte ich begeistert, um dann erschöpft meine Fitness anzuzweifeln und
Letzte Posts

Im Backwahn - Dinkelseelen mit Rhabarberkonfitüre

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten)  Während frau immer noch auf den Frühling wartet, liegt es nahe nicht untätig zu bleiben und backen geht ja immer. Es muss ja auch nicht immer Kuchen zum Nachmittagskaffee sein, oder? Vor ein paar Tagen brachte ich mir schon Rhabarber vom Markt mit und stellte eine schnelle Rhabarberkonfitüre her. Dazu benutzte ich 900g Rhabarber, den ich putzte und in Scheiben schnitt. Ich püriere das Obst dann im Standmixer und dafür ist dann eine gewisse Menge Flüssigkeit von Nöten. Hier war es 100ml Aperol...der gibt der Rhabarberkonfitüre auch eine schönere Farbe. Mit 500g Gelierzucker 2:1 kochte ich den Fruchtbrei 6 Minuten lang und füllte ihn sodann in kleine Gläser... Schwäbische Dinkel-Seelen sind längliche Brötchen aus einem feuchten, schweren Dinkel-Teig. Der Seelen Teig enthält viel Wasser, das macht die Seelen schön saftig und relativ lange haltbar. Die Seelen sind außen knusprig und innen feucht und weich. Du findest ist im Netz vi

April, April

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Wechselhaft wie der April war die vergangene Woche...kalte, deprimierende Tage mit sonnigen Lichtblicken...auch im übertragenen Sinne... Am Dienstag überraschte uns Schnee am Morgen...nun gut, das kennen wir aus Wintertagen, aber muss das wirklich im April sein? Besonders deprimiert mich das Wetter, wenn es schon frühlingshafte Tage in der letzten Zeit gegeben hat...ich denke, dann es müsse so bleiben...tut es aber nicht. Mein Liebster versuchte auch prompt meine schlechte Laune dadurch aufzubessern, dass er ein länger geplantes Projekt, nämlich das Streichen des Schlafzimmers in Angriff nahm...nach einer farbigen Phase ziert nun ein edles Weiß die Wände ...wie wir wohl heute darin schlafen werden? *zwinker Zwei ganz besonders nette Videotelefongespräche erheiterten meine Laune ebenfalls...so kam ich in schulischen Dingen aus erster Quelle wieder wieder auf den neuesten Stand. Desweiteren erfuhr ich wie erfolgreich oder weniger erfo

Aktiv in den Frühling

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Was für eine Woche liegt hinter mir! Da gibt es heute so einiges zu erzählen...Mein erstes Foto zeigt meinen Gewinn!!! Bei der lieben Marita von Bärbel bloggt gab es neulich diese tollen Hasen zu gewinnen und ich hatte Glück! Recht herzlichen Dank an dieser Stelle, liebe Marita! Deine perfekte Näharbeit gebührt meine uneeingeschränkte Bewunderung...besonders der Schriftzug hat es mir angetan! Was für eine schöne Idee euch allen damit auch ein frohes Osterfest zu wünschen... Wir hatten ja am vergangenen Wochenende etwas vorgefeiert wie ich euch schon hier berichtete...das Zusammensein mit den jungen Leuten erlebe ich immer als extrem inspirierend und motivierend...dazu kam noch das schöne Wetter in den ersten Tagen der Woche...so machte ich mich am Montag über den Garten meiner Eltern her und tätigte dort ein paar Pflanzaktionen...der heimische Garten war Dienstag dran mit der Reinigung der Gartenmöbel und des Terassenbelages...am M

Ran an die Stifte - mein Jahresprojekt 3

 (Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Heute ist es wieder so weit...ich nehme mit meiner kleinen Zeichnung an der Aktion Jahresprojekt der Zitronenfalterin teil... Vor einigen Tagen schon entstand sie und soll meinen März 2021 etwas charakterisieren...dabei weiß ich am Anfang des Monats meistens noch nicht, was es am Ende werden wird. Inzwischen hat sich bei mir eine Vorgehensweise heraus kristallisiert ...zunächst finde ich einen Spruch, der mir für den Monat besonders ins Auge fällt oder wichtig erscheint...dieser war im Original foldendermaßen: Mein größtes Glück sagt Mama zu mir!...Für mich musste er ja anders lauten...das Motiv für die Zeichnung suche ich dann passend dazu...diesmal war ein Foto die Vorlage dazu. Es zeigt mein Enkelkind auf der Rutsche eines Spielplatzes... Nun bin ich schon sehr gespannt, was mir der April so bringt...auf jeden Fall macht mir das Jahresprojekt unglaublich viel Spaß... Heute lass ich mich erstmal auf den Karfreitag ein und genieße

No bake - Kuchenvariationen

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Backen ist inzwischen eine meiner liebsten Hobbys ...ich halte mich dann auch nicht immer an ein Rezept, sondern versuche mich gerne an eigenen Kreationen... heute stelle ich euch mal ein Rezept vor, dass ich für eine Backform von 18cm Größe vor, die ich in den vergangenen Wochen ausprobiert habe. Eigentlich handelt es sich um ein und dasselbe Rezept, das ich abgewandelt habe... Der Backofen bleibt dabei kalt, dagegen benutze ich den Kühlschrank... Für den Boden brauchst du  50g Butter 50g Zartbitterkuvertüre 50g kernige Haferflocken Zunächst fette ich die Backform ein und lasse derweil die Kuvertüre in der Mikrowelle vorsichtig schmelzen (3 Minuten bei 600), die Butter schmelze ich in einem kleinen Topf auf dem Herd und gebe dann Haferflocken und geschmolzene Kuvertüre in den Topf und sofort in die Kuchenform und drücke den Boden fest in die Form. Nun stelle ich die so gefüllte Backform in den Kühlschrank... (Die Kombination aus d

Ist denn schon Ostern?

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Ostern ist nicht mehr fern, aber wir feiern es aus gegebenem Anlass schon an diesem Wochenende. Am vergangenen Donnerstag feierte ich nun schon zum zweiten Mal meinen Geburtstag unter Corona Bedingungen...ich weiß noch, dass ich im letzten Jahr dachte: "Das kann ja nicht lange dauern...vier oder sechs Wochen vielleicht...was ja eine komplette Fehleinschätzung meinerseits war. Denn auch in diesem Jahr verbrachte ich einen friedlichen Tag mit wenig Lifekontakten...einzelne Gäste, die mit mir kurz auf der Terrasse saßen oder vor der Haustür ein Ständchen brachten...Whats-App-Grüße aus der ganzen Republik, lange Telefonate  und leckeres Essen von meinem Liebsten gekocht... Also auch rundherum ein schöner Tag!   Meine Lieblingsgäste - Sohn, Schwiegertochter und Enkelkind - kamen gestern und bleiben übers Wochende und so feiern wir Geburtstag nach und Ostern vor...mein neues Maschinchen war wieder im Einsatz ...für die Häschen benutz