Direkt zum Hauptbereich

Posts

Leben auf dünnem Eis

  (Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) In der letzten Woche war ich so erschüttert von den politischen Ereignissen, dass ich mich in der Lage sah einen Blogeintrag zu schreiben. Auch jetzt fällt es mir schwer meine Ängste, Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen ... es scheint mir als sei unser Leben in keiner Weise sicherer geworden seit ich als junge Politiklehrerin meinen Unterricht zu den damaligen Bedrohungen vorbereitete ...als da waren: Nato-Doppelbeschluss, Saurer Regen, atomare Bedrohung... Was hatten wir denn erwartet? Warum sollten sich denn die Katastrophen der Welt immer in anderen weit entfernten Erdteilen stattfinden, wie wir es seit einigen Jahren so gewöhnt waren. So nahm ich dann am vergangenen Mittwoch an einer von den großen Parteien ins Leben gerufenen Mahnwache teil....mehr als 500 Menschen taten es mir gleich und trafen sich auf dem Rathausvorplatz. Nur wirst du vielleicht fragen, was bringt das? Welchen Einfluß kann so eine Aktion auf das polits
Letzte Posts

Mittwochs in Düsseldorf

  (Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Heute nehme ich euch mal wieder mit nach Düsseldorf...die Tannenstrasse in Derendorf kennt ihr ja nun schon... gerne fahren wir von dort aus mit der Linie 707 zum Schloss Jägerhof...   steigen dort aus und schlendern durch den Hofgarten... den zentralen Park in Düsseldorf und kommen schlussendlich mitten in der Stadt an... wie vielfältig die Architekur hier ist können wir nur ahnen...hier am Gustav-Gründgens-Platz gibt es für uns eine besondere Attraktion. Wir besteigen dieses Grasdach mit einer Steigung von 21% und einer Höhe von 10m ...unter uns befindet sich Gastronomie und wir geniessen den Ausblick auf die Innenstadt. Am Mittwoch zog es uns mal in einen Stadtteil des Bezirks 5 nämlich Kaiserswerth Die U-Bahn Linie 79 führt direkt dort hin, wir steigen Klemensplatz aus überqueren die Straße und flanieren durch ein altes Städtchen bis wir natürlich an den Rhein kommen.   Die Kaiserpfalz in Kaiserswerth  habe ich mir monumenta

Auf in den ungeliebten Februar...

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Nein, ich mochte den Februar noch nie...in den ersten Jahren meiner Berufstätigkeit als Lehrerin wollte ich immer aussteigen und was anderes machen, denn ich fand den Februar besonders anstrengend. Ich lebte damals idyllisch auf dem Land und mir schwebte da ein kleines Restaurant vor...auch ein Wollgeschäft stand auf meiner Traumliste. Nichts davon ist wahr geworden, aber das macht nichts. So nach und nach erst merkte ich, dass das genau der richtige Beruf für mich war. Besonders die letzten sieben Jahre meiner Berufstätigkeit habe ich sehr genossen, woran bestimmt der eine  oder die andere Kolleg*in daran Schuld sind. Der Januar endete aber noch mit einer genialen Idee einer Strickerin, den ich am Sonntag sofort umsetzen musste...lag da doch seit längerem ein Poncho in meinem Schrank, den ich so garnicht gerne mehr trug. Irgendwie störte mich der Zipfel, der immer da hing, wo er nicht sein sollte. Mit wenigen Stichen wird an den ri

Was war los in der vergangenen Woche?

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Wir haben eine Gastkatze! Das heißt, eigentlich sollte sie erst eine werden...sie läuft hin und wieder auf unserem Grundstück herum, ist scheu und hat eine wunderbare Zeichnung, wie ich finde...leider wissen wir nicht wohin sie gehört... Neben den üblichen Aktivitäten der Woche, nämlich dem Besuch bei den Eltern und den Besuchen beim Enkelmädchen und nicht zu vergessen der üblichen Hausarbeit, den Strickeinheiten, dem Schritte zählen, sowie den Yogaübungen, gab es es in dieser Woche noch andere... Am Sonntag Abend fanden wir in unserem Briefkasten einen Aufruf am nächsten Abend an  einem "Spaziergang" teilzunehmen...Here Ziele u.a. "Aufeinander zugehen" waren dort vermerkt, aber kein Ausrichter oder Veranstalter. Das machte mich doch schon wieder ärgerlich und als nach einigen Tagen von einigen Parteien zu einer Gegenveranstaltung aufgerufen wurde, stand für mich fest: da muss ich hin. Das kann man so nicht schw

3 Sockenpaare im Januar 2022

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Wie schnell der Januar schon verflogen ist. Noch ist es bitterkalt und da lieben wir es warme Sockenpaare zu tragen...selbst gestrickt natürlich. Bisher war das ja nicht so mein Ding...ich stricke lieber Pullover oder Jacken. Aber seit ich das Bahn fahren für mich entdeckt habe, könnte ich mich daran gewöhnen oder sogar Freude daran zu bekommen... Fiel mir da doch sofort die Challenge der lieben Andrea  ins Auge ...ob ich es natürlich schaffen werde 22 Paare zu schaffen, weiß ich noch nicht. Bei meinen Männern hat sich zwar schon ein gewisser Notstand ausgebreitet seit sie von Schwiegermutter keine Socken mehr bekommen können... schauen wir mal...ich fange erstmal an...dabei sein ist doch alles, oder? So kann ich euch hier schon drei Januarpaare präsentieren. Das erste kennt ihr schon. Ein Restepaar in Größe 38 für mich (Bedingung Schaftlänge 6cm sollte erreicht sein). Das zweite ist inzwischen fertig und wird von meinem Sohn getrag

Er ist weg

( Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Nun ist auch noch das zweite alte Auto vom Hof...der Mercedes war inzwischen 13 Jahre alt und hatte über 200000 km auf dem Buckel. Auch hat er uns in den letzten beiden Jahren öfters im Stich gelassen... so hat es nun drei Jahre gedauert bis wir uns, dazu durchringen konnten, nur noch mit einem Auto auskommen zu wollen. Denn drei Jahre lang bin ich nun schon im Ruhestand. Wir kümmern uns um drei Senioren, die im Umkreis von 40km von uns wohnen. Aber höchst selten kam es vor, dass dafür beide Autos gleichzeitig aktiv waren. Das wird nun der kleine E-Flitzer übernehmen mit dem wir bisher im schönen OWL unterwegs waren. Morgen wird er uns in den Nachbarkreis bringen...Sobald die Tankkarte da ist, können wir uns auch weiter weg wagen. Da bin ich schon gespannt.  Die vergangene Woche war ähnlich der vorigen. Diesmal war ich zweimal mit dem Schöner Tag Ticket NRW in der Landeshaupstadt. Weil ein zweimaliger Besuch auch schon  öfter vorka

Unterwegs

  (Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Bei diesem Wetter trage ich sehr gerne selbstgestrickte Socken und dieses Paar wurde gleich nach Fertigstellung angezogen. Es gab noch Reste... Schon erreichte mich ein Auftrag: Herrensocken in Gr.48. Dafür gab es keine Reste mehr...und so fiel die Meilenweit Merino Extrafine in meinen Einkaufskorb.  Auch Herrenfüße mögen es kuschelig. Eigentlich will ich euch ja in den nächsten Wochen zum Thema Mobilität berichten...nun denn Montag: Die Fahrt zu den Eltern konnte nur das neue Auto bewältigen, denn eine Strecke sind ca 40km. Da wäre ich mit Bus und Bahn 90 Minuten unterwegs. Das geht so nicht. Bis vor kurzem nannten wir noch zwei Autos unser eigen...sie waren schon in die Jahre gekommen: 11 und 13 Jahre und haben uns in den vergangenen 2 Jahren mit Reparaturen genervt. Wir waren auf der Autobahn liegen geblieben und hatten allmählich das Vertrauen in die Autos verloren. Die Überlegungen zum Neukauf haben uns dann auch einige Zeit