Labels

Montag, 29. Februar 2016

Ich war mal kurz weg2


Diesmal war London unser Ziel für das Wochenende...
der Sohn arbeitet derzeit unter der Woche dort und hatte uns eingeladen...
Das ist immer ein besonders schönes Reiseziel, dann kann ich mir besser vorstellen, wie es ihm wohl gehen mag...
Der Blick von oben, vom London Eye aus war atemberaubend und für mich und meine Höhenangst mal wieder eine kleine Herausforderung...
 

 Untergebracht waren wir in dem Hotel, das er auch meistens bewohnt...
hier der Blick vom Bett aus in die City of London...
 
 
Dieser Flieger hat uns gestern wieder wohlbehalten nach Dortmund geflogen
und so konnten wir heute beschwingt, voller neuer Eindrücke in Kopf und Herz unseren Alltag meistern!
 
Eine schöne beschwingte Woche
wünscht Augusta

Sonntag, 21. Februar 2016

Kinotime1

Ich bin nicht unbedingt die eifrigste Kinogängerin...
...der eine oder andere Film spricht mich an...

Dieser hier wurde in der letzten Woche im Programmkino
unserer Kreisstadt gezeigt:




"Maud Watts (Carey Mulligan) arbeitet seit ihrem siebten Lebensjahr im Londoner East End in einer Wäscherei. Inzwischen ist sie mit ihrem Kollegen Sonny (Ben Whishaw) verheiratet und hat einen kleinen Sohn. Über die Qualität ihres Lebens stellt sich Maud nur wenige Fragen, bis sie eines Tages bei einem Botengang für ihren Boss Taylor (Geoff Bell) in einen Aufstand der Suffragetten gerät. Unter den Steinewerferinnen ist auch Mauds Kollegin Violet (Anne-Marie Duff), die mit Herzblut für das Frauenwahlrecht kämpft. Zunächst will Maud nichts von dieser Gruppierung wissen, lässt sich dann aber von Violet und ihren Freundinnen überreden, an einem geheimen Treffen der Bewegung teilzunehmen. Vom Kampfgeist ihrer Mitstreiterinnen angesteckt und einer Rede der Suffragetten-Anführerin Emmeline Pankhurst (Meryl Streep) angestachelt, ist Maud bald bereit, immer militanter für die Frauenrechte einzutreten. Dabei setzt sie nicht nur Job und Familie, sondern auch ihr Lebens auf Spiel…"
(offizielle Inhaltsangabe des Filmverleihs)

Ein mitreißender Film, der in beeindruckender Weise das Leben von Männern und Frauen des 19. Jahrhunderts in Europa thematisiert.

Man stelle sich die Frage, warum er gerade jetzt in die Kinos kommt!

Geh hin und du findest die Antwort...
spätestens im Abspann...

Viel Spaß wünscht Augusta

Freitag, 19. Februar 2016

Mittwoch, 17. Februar 2016

Ufo vollendet


Das Wetter am vergangenen Sonntag lud ja geradzu zum Stricken ein...
der Poncho wurde fertig...
...und musste trocknen...
...da war ja noch ein Teil vom letzten Jahr im Schrank...
wiegehabt RVO mit Wolle von drops...
...Belle glaube ich war's
...nun ist er auch fertig gestellt...
...und wartet auf das passende Wetter...

Da muss er wohl noch eine Weile warten
meint Augusta

 

Sonntag, 14. Februar 2016

Mein Poncho

Fertig!!!

5 Knäuel Rowan felted tweed in lila
gestrickt mit Nadelstärke 4
60cm breit und 126cm lang 
doppelt gelegt und eine Schulterbreite zusammengenäht!

Fertig!!!
und sitzt schon an der Trägerin
( für Tragefotos ist das Licht zu blöd...)
Hier schneit es grad, da kann ich es noch gut gebrauchen...

Kann ich mir für den Sommer in entsprechender Wolle auch gut vorstellen...

Macht's euch gemütlich
meint Augusta 

Samstag, 13. Februar 2016

Mal wieder ein Papierbuch...


Wie ungewohnt mal wieder ein Papierbuch in Händen zu halten...
da brauch ich doch ein Lesezeichen...
das Umblättern hab ich auch verlernt*zwinker
...aber für einen Suter mach ich das...
neulich im Kino war ich von der Verfilmung des Buches "Die dunkle Seite des  Mondes" total begeistert und da dieses bei mir wegen Vergesslichkeit meinerseits inhaltlich nicht mehr präsent war...
nur irgendwie dunkel für toll befunden...
vor Jahr und Tag...
...und wie auch jeder Suter...
...ich bin ja Fan, wie ihr unschwer erkennen könnt...
...also ein Suter ist das Papier wert *zwinker 
und den Platz im Bücherschrank...
meint Augusta

Freitag, 12. Februar 2016

Im Domizil auf Borkum - bei Frau Sobiray


Vor ungefähr 18 Jahren hat es uns das erste mal nach Borkum verschlagen...
unser Sohn hatte gerade eine Lungenentzündung überwunden und ich, als berufstätige Hausfrau und Mutter brauchte auch dringend Erholung...
das Hochseeklima dieser Insel wurde uns empfohlen...
  

Die Promenade ist in den letzten drei Jahren, in denen wir nicht hier waren grundlegend erneuert worden... 
und lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein...
(20 000 Schritte pro Tag haben wir geschafft!)

 ...denn die Insel ist nicht grade klein, was uns auch auf Anhieb gut gefiel...


Inzwischen sind auch einige Restaurants und Feriendomizile erneuert und verschönert worden...
Das "Strand5" ist ein neues Restaurant am Südstrand, das durch Einrichtung, Blick aufs Meer und Angebot überzeugt und unser Lieblingsrestaurant werden wird...

 Von Anfang an überzeugend war unsere kleine Ferienwohnung im "Domizil" bei Frau Sobiray...
Liebevoll charmant eingerichtet, sodass man sich auch bei schlechtem Wetter in den vier Wänden super wohl fühlt...

  
Diesmal hatte wir auch Frühstück dazu gebucht...
feines Angebot in stivoller Umgebung...
Die Nähe zum Meer ist überall zu spüren...

Das Besondere daran: Der Frühstücksraum befindet sich in einer kleinen Galerie...
alle Objekte an den Wänden sind käuflich zu erwerben...
 
 ...oder besondere Hingucker, wie diese Lampe im Kinderzimmer unserer Wohnung...



Hier fühlen wir uns wohl und sind bestimmt nicht das letzte Mal dort gewesen...

meint Augusta

Montag, 8. Februar 2016

...ich war mal kurz weg...


...ein verlängertes Wochenende für uns Karnevalflüchter...
wohin...
Borkum, immer noch unsere Lieblingsinsel... :)))
 
...schön war's...
Bericht folgt ...
 
Liebe Grüße 
von Augusta