Labels

Sonntag, 25. November 2012

Fröbelstern die Zweite

Heute morgen hat es doch geklappt. Der erste Fröbelstern liegt vor mir. Der hat es wirklich in sich. Ich will es gleich nochmal versuchen, aber mein Liebster lenkt mich gerade mit so profanen Dingen wie Mahlzeiten ab.
So fällt mir die Konzentration schwer.
Das Material war nicht unbedingt perfekt. Packpapier von der Rolle ist zu dünn, ich werde mir mal Packpapier in Bögen holen und dann die maximale Länge ausnutzen. Das Verhältnis von Breite zu Länge ist 1:30. 

http://www.youtube.com/watch?v=G3FMM6r6plg

Samstag, 24. November 2012

Zeit des Wartens

Die Adventszeit ist die Zeit des Wartens, meint mein Liebster.
Ob er damit die Zeit meint, die er verbringt, während die  Plätzchen im Backofen  garen ?

Auf jeden Fall taucht er dann und wann in der Küche auf und guckt interessiert, sucht nach Teigresten und verschwindet dann wieder.

Na, der geduldigste ist er nicht !!!

Das ist nun ein Blech mit seinen Lieblingskeksen : Haselnussberge. Ein Rezept aus meinem alten Rezeptbuch, das ich unter der Leitung von "Mutter Fischer" im Hauswirtschaftsunterricht der Realschule angelegt habe. Meine Schrift ist da noch total kindlich und brav...

Glück






 
Die Arbeiten sind korrigiert und ich kann mich dem Zutatenkauf für Weihnachtsplätzchen widmen nicht ohne Euch mit einem neuerlichen Sinnspruch zu beglücken :

Die meisten Menschen sind unglücklich, weil sie, wenn sie glücklich sind, noch glücklicher werden wollen.

Ingrid Bergmann

Sonniger Samstag

Die erste Weihnachtskugel hat doch schon einen Platz auf unserer Fensterbank gefunden. Ich finde es ganz nett.
Ich könnte mir durchaus einen Weihnachtsbaum mit diesem Schmuck vorstellen, im Wechsel mit Fröbelsternen, die ich toll finde und schon vor zwanzig Jahren mit Begeisterung gebastelt habe.

http://www.mathematische-basteleien.de/froebelstern.htm



Zum Thema Basteln noch eine Zwischenbemerkung : Gestern meinte doch eine sonst sehr nette Kollegin abfällige Bemerkungen über Basteln machen zu müssen. Ich finde aber für Kinder ist das eine ernstzunehmende und doch spaßige Beschäftigung, diedie Feinmotorik schult, einen Ausgleich zu intellektuellen Beschäftigungen bietet und durchaus eine wichtige Vorbereitung für die spätere Berufswahl bietet.
Oh je, das war ja eine ernste und langweilige Ausführung zum Thema DIY  !!!


Da ist doch wohl eine Pause genau richtig. Da ist übrigens die zweite Kugel in der Mache ...





















Aber es hilft alles nichts, jetzt muss ich loslegen, der Tee steht schon bereit :



Freitag, 23. November 2012

Weihnachtswerkstatt

So sieht es inzwischen schon in meiner Weihnachtswerkstatt aus. Zunächst krame ich alles hervor, was ich so aus den letzten Jahren angesammelt habe.
Jedes Teil wird irgendwie eine neue Bestimmung bekommen : als Deko oder als Minigeschenk für nette Mitmenschen. Hin und wieder kommt ein neues Objekt hinzu, wenn es beim Weihnachtsbummel unbedingt erstanden werden musste. Einige Teile sind schon über 20 Jahre alt, andere neu.

Einer meiner Weihnachtswünsche für die nächsten Jahre ist ein Besuch im vorweihnachtlichen Zürich. Das sieht nämlich so aus:

Erste Weihnachtskugel

Gestern habe ich doch wahrhaftig noch ein Exemplar der Weihnachtskugeln fertig gestellt. Es ging ratzfatz...
Aber zufrieden bin ich noch nicht...
Mein Liebster hielt es für einen Katzenspielball !!!
Die Füllung könnte noch sorgfältiger geschehen.
Heute will sich noch nicht so recht die Freitagsnachmittagsgelassenheit einstellen. Liegt das wohl daran, dass ein ordentlicher Berg Klassenarbeiten auf meinem Schreibtisch liegt ? Eigentlich liegt für dieses Wochenende nur eine nette Einladung zur Geburtstagsfeier an, also kann ich mich ja intensiv der Arbeit widmen...
Plätzchen backen müsste ich auch mal und die Adventsdeko will bedacht sein.
Weihnachtliches überall natürlich auch in der Schule...

Es muss aber immer Zeit für das Nadeln bleiben.
Da habe ich doch schon letzte Woche dieses nette Büchlein gefunden ...
Hier werde ich weitere Anregungen für Weihnachtsprojekte finden, wie schöööööön !

Donnerstag, 22. November 2012

Lange Arbeitstage

Heute kann ich leider  kein Bild posten. Meine Projekte liegen brach...
Das Muster für die Handschuhe ist mir derzeit zu kompliziert und das Wetter zu schön...
Wie traumhaft doch Novembertage sein können...

 Aber da kommt mir gerade doch eine Idee zu einem Bild :

 

Der sitzt wohl noch tief im Novemberloch, oder ist er überarbeitet ?
Das kann ich von mir nicht sagen. Ich habe viel zu tun , aber bin guter Dinge.

Wenn ich nun die Tage bis Weihnachten zähle, dann ...
Ich sollte doch mal an das besagte Weihnachtsprojekt gehen, das kann doch nicht so schwierig sein.
Aber vorher muss noch mal das Deutschbuch her und die neue Unterrichtseinheit gesichtet werden...
Auf geht's...




Montag, 19. November 2012

Strickprojekt

Ja, ich habe mich nun entschieden. Restwolle muss dringend verarbeitet werden und dazu fallen mir die Fingerhandschuhe ein. Ich brauche sie dringend.

Bei drops habe ich mal wieder eine sehr schöne Anleitung gefunden und gestern schon losgelegt.
Aber heute werde ich nicht mehr tätig, denn nun müsste ich mit dem Muster beginnen. Das ist mir nach diesem langen Arbeitstag zu schwierig...
Schade ... 


http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppskrift.php?d_nr=116&d_id=46&lang=de

So sollen sie werden und das in rot und safrangelb.
Ich kann es kaum erwarten...

Samstag, 17. November 2012

Ideensammlerin

Mein Besuch in der Provinzhaupstadt war erfolgreich. Ich konnte mich endlich zum Kauf einer Bluse und eines Pullovers hinreißen - auch passionierte Strickerinnen tragen manchmal Konfektionsware, wenn es sich nicht vermeiden lässt.
Danach gab es zur Belohnung einen Kaffee, aber nur dort, wo man in Frauenzeitschriften blättern kann. Da wurde ich natürlich fündig. Besonders die Fingerlinge haben es mir angetan. 

Aber frieren da nicht  die Fingerspitzen?  Heute abend habe ich ja noch genug Zeit darüber nachzudenken, denn stricken geht heute. So mutig bin ich doch nicht, mein Strickzeug mit auf den Tanzball zu nehmen !

Sonniger Samstag

Fertig ist das gute Stück. Es hat wirklich drei Knäuel gebraucht mit einer Lauflänge von je 75m pro 50g.
Das Wetter ist passend herbstlich kühl und sonnig, so werde ich ihn nachher gleich in unsere Provinzmetropole B. ausführen !!!
Heute Morgen beim Brötchen holen fehlten mir warme Handschuhe, das könnte doch ein neues Projekt werden. Ich sollte mal wieder Wollreste verwerten.
Mal sehen was mir dazu einfällt.


Freitag, 16. November 2012

Teestunde

So gemütlich kann eine Teepause sein ...
und natürlich eine Runde an die Nadeln.
Auf das der Loop fertig werde ...

Schreibtischfreitagnachmittag

Heute habe ich beschlossen einen Schreibtischfreitagnachmittag einzulegen. Frei nach dem Motto: was du heute kannst besorgen, das ...
Ich beginne immer gemütlich mit mails, lesen und schreiben. Das entspannt, genauso wie Ablage, dann entsteht Struktur in meinem Kopf  ...
Der obligatorische Kaffee steht auch schon bereit.
Meine Laune steigt auch und hat das Novembertief überwunden. Ich kann die schönen Herbstfarben wieder sehen und finde den November geradezu gemütlich. Und was mir beinahe Angst macht: Ich freu mich auf die Advenstzeit! Das Gefühl hatte ich schon lange nicht mehr.
Nur das typische Novembersyndrom, nichts Schönes im Kleiderschrank zu haben ist noch übrig geblieben und übermächtig.
Ach ja, und da ist noch der Spruch des Tages :

Das Glück tritt gern in ein Haus, wo gute Laune herrscht.

aus Japan

Mittwoch, 14. November 2012

Herbstloop

Stricken und bloggen, das sind sehr entspannende Tätigkeiten.
Eben komme ich von der Arbeit und heute um 19. 00 Uhr muss ich nochmal hin : Elternabend Nummer 2. Diese und die nächste Woche sind von "Hügeln" gezeichnet. Ich freu mich schon auf die gemütliche Zeit der Klausurkorrektur danach. Wer hätte das gedacht, alles eine Sache der Blickweise.
Eigentlich wollte ich ja einen Loop mit einem wellenartigen Ajourmuster stricken, aber dafür fehlte mir eindeutig die Konzentrationfähigkeit.
Also wird es einfaches Muster, bei dem man nicht nachdenken muss und das man mantraartig vor sich hinstrickt und die Gedanken schweifen dahin ...
3 Knäuel von Lana Grossa mit Nadel Nummer 5, 165 Maschen aufnehmen und 1 Masche rechts, 4 Maschen links... 

Dienstag, 13. November 2012

Dienstagabend am Schreibtisch

Das war ein typischer Dienstag im November.

Der November scheint für alle etwas schwierig, alle sind gereizt. Ich eingeschlossen. Da muss ich schon mal auf meinen Glückszettelblock schauen, um meine altgewohnte Gelassenheit zu erlangen.

Ich hebe ab, wie beim Kartenspiel und lese : Halte dir jeden Tag dreißig Minuten für deine Sorgen frei und mach in dieser Zeit ein Nickerchen.

Das soll Abraham Lincoln gesagt haben. Gut, ich werde es versuchen. Gleich...

Morgen ist auch noch ein Tag !

Sonntag, 11. November 2012

Wochenendausklang

In meinem Schrank hängen die Kleidungsstücke auf diesen wunderschönen Bügelkleidern.Sie sind nicht nur hübsch, sondern auch sehr praktisch, denn besonders Blusen und Kleider rutschen nicht mehr so schnell vom Bügel.

Nein, diesmal bin ich nicht dafür verantwortlich.

Meine Schwiegermutter, 87 Jahre alt und noch recht rüstig, beschenkt mich damit. Natürlich hat sie sie selber hergestellt.

Meine Mutter strickt Socken am laufenden Meter, die ich demnächst auch mal hier abbilden will.
Handarbeiten ist also ein Familienhobby.




Nach den heutigen Aufräumarbeiten zur Wiederherstellung der häuslichen Ordnung musste natürlich eine Kaffeepause sein. Die Sonne schien heute nach dem gestrigen Regenwetter um so schöner und ich konnte sogar auf der Terassse sitzen und das im November !!!
Da liegt die Wolle für einen Loop, die Farben passen außergewöhnlich gut zum herbstlichen Garten :


Aber nicht nur auf unserer Terasse war heute schönstes Herbstwetter, auch in Bad R. war etwas los und wir waren natürlich auch da. Wir schlenderten an den Salinen vorbei, heute gab es kein Eis und keine Bratwurst. Denn zu Hause warten noch Reste ...


... und nun an die Nadeln !!! Die Frage ist nur Loop oder Weihnachtskugeln???


Ich glaube, ich entscheide mich für den Loop. Weihnachten ist noch eine Weile hin, nicht wahr ?


Samstagsweisheit

Das Geheimnis des Glücks liegt darin, gern zu tun, was man ohnehin tun muss.

Aldous Huxley

Klingt sehr vernünftig und stimmt auch irgendwie.
Jetzt sind  die Gäste fort, es war ein rundrum schöner, fröhlicher Tag.
Das Essen war lecker - ich übe ja auch schon 25 Jahre daran mindestens am 10.11. Grünkohl zu kochen - die Gäste und Gastgeber entspannt. Das ist doch schön. Wir hatten Sorge, dass die Menge reichen würde, aber wen laden wir jetzt zum Reste essen  ein ?   
Morgen, nein heute ist Sonntag ! Ein Tag zum Entspannen, vielleicht ist das Wetter schön. Dann könnte man durch den herbstlichen Wald wandern...

Samstag, 10. November 2012

Grünkohlessen im Herbst

Für die ersten Gäste ist schon eingedeckt: Familie !
Da alle eine Wegstrecke bis zu uns zurücklegen müssen und sie nicht mehr die Jüngsten sind, wird Mittagessen und Kaffee angeboten. Damit die Gäste nicht im Dunkeln nach Hause fahren müssen. Natürlich gibt es heute Grünkohl das traditionelle Geburtstagessen meines Liebsten.
Man kann es ja auch gut in großen Mengen vorbereiten und es schmeckt in dieser ungemütlichen Jahreszeit recht herzhaft. Die Töpfe müssen nur groß genug sein. Als Nachtisch gibt es Mousse au Chocolat mit aftereight.
Und den Kuchen bringen die Gäste mit, das ist auch Tradition und gut für mich !

Ach ja, heute ist ja auch Martinssingen. Aber zu uns kommen nur noch wenige Kinder, unsere Siedlung ist in die Jahre gekommen.

Heute Abend erwarten wir noch Freunde. Ein Tag gut für Beziehungen sagt mein Horoskop. Stimmt mal wieder ! 

Freitag, 9. November 2012

Er passt !

Er passt !!! Juchhu !!!

So ein  Strickprojekt ist ja aufregend, aber wem sage ich dass ?
Dieses fand ich besonders spannend, denn ich sollte ja in Runden stricken, da sieht man erst spät, wie das fertige Stück wirkt. Eigentlich erst ganz zum Schluss.
Nicht auszudenken, wenn das Stück zu eng, zu weit, zu kurz gewesen wäre!

Aber ist ja wieder einmal gut gegangen, Maschenprobe sei Dank !!!
Und ich finde meinen Sohn ja total schick in dem Teil, aber ich bin ja nicht objektiv !!!

AugustaM Design

Das hätte ich ja beinahe vergessen, mich zu verewigen.
Sieht doch gut aus, oder ?

... und jetzt ab ins Wochenende : 30 Gäste zum Grünkohlessen...




Finish

Da ist nun das Prachtstück. Ich bin zufrieden ... und ich glaube, er wird passen !










Die Anleitung dazu habe ich bei drops gefunden und nur geringfügig in der Farbgebung geändert.

 http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppskrift.php?d_nr=135&d_id=40&lang=de


Weihnachtsprojekt



Der Pullover ruht noch unter diversen Handtüchern und ich bin immer noch ohne neues Strickprojekt.

Na ja, heute abend ist eh Schreibtisch angesagt... ich möchte gerne bis in die Nacht wach bleiben, um den zukünftigen Pulloverbesitzer zu erwarten ;)...

Nächste Woche sind Quartalskonferenzen, also sollte ich mich schon mal um Noten kümmern. Der Abend ist gerettet ;) 

Da ist ja aber auch bald Weihnachten und da könnte ich... selbstgemacht kommt immer  gut an ...
Wenigsten eine Kleinigkeit, drops sei Dank habe ich da eine Idee ... 
So könnte ich auch diverse Sockenwollreste sinnvoll verwerten, wie schön
hthttp://www.garnstudio.com/lang/de/visoppskrift.php?d_nr=0&d_id=515&lang=de 

Dienstag, 6. November 2012

Endlich

Gestern ist der Pullover wirklich noch fertig geworden. Darüber ist es aber auch noch halb zwölf in der Nacht gewesen. Der heutige Morgen war sehr anstrengend ... puh...
Da liegt er nun im Keller auf meinem Bügelbrett, mit einem nassen Handtuch zum Glätten des Musters. So geht das nun ein paar Tage. Bis alles schön glatt aussieht !!!
Ja, ich bin ganz zufrieden mit meinem Werk !

Und was mache ich jetzt ? Wo ist ein neues Projekt ??????????

Sonntag, 4. November 2012

Sonntagsfreuden

Wir haben es wahrhaftig geschafft, aus dem Haus zu kommen : eine Fahrt mit dem Auto über Land nach Borgholzhausen, der  Lebkuchen wegen !!

Der Ort ist hübsch anzusehen, aber sehr verschlafen...Und er hat noch einen gravierenden Nachteil :
Es gibt dort natürlich kein Wollgeschäft !
Deshalb fahre ich ja so gerne mit meinem Liebsten sonntags nach Bad Rothenfelde. Man kann sonntags ins Wollgeschäft. Wolle ansehen alleine ist schon toll.
Das fehlt also im schönen Borgholzhausen. Wenige Menschen sind hier sonntags unterwegs ...und alltags war ich noch nicht hier.
Das Lebkuchencafe der Firma Schulze ist hier die Sehenswürdigkeit. Ich habe mich für Winterapfel entschieden- kuchenmäßig meine ich - Das war die richtige Wahl.
Zu Hause angekommen regnet es wieder und daher ist Wohnzimmergemütlichkeit angesagt. 
Erstmal ruft der Schreibtisch... und dann geht es an die Nadeln...  zum Endspurt !!!


Herbstlaub im Garten


Da bleibt noch viel für die nächste Aktion !!!

Rundpasse mit Norwegermuster

Stricken macht süchtig!!!
Ich konnte gestern kein Ende finden. Zum Schluss tat mir schon der rechte Arm weh und Nackenschmerzen stellten sich ein.
Wie gut, dass es regnete. Ich hätte eigentlich Laub harken müssen, mindestens so viel, dass die grüne Tonne zum Müllabfuhrtermin am Dienstag gefüllt ist. Die Fenster sollten geputzt werden !

Aber es regnete ja !!!
Nun sind die Reihen auch nicht mehr so elendig lang. Muster stricken ist einfach toll und in Runden wirklich total easy.
Die Sonne scheint. Ich zieh mich mal warm an und ...

Donnerstag, 1. November 2012

Rundnadelvergnügen

Die kleine Erkältung war ja genau der Grund, der mir fehlte, um mich ohne schlechtes Gewissen  meinem Strickprojekt widmen zu können !!!


Und da bin ich nun : Alle Maschen auf einer Nadel zusammengefasst... eine Markierung in der hinteren Mitte zeigt den Beginn des Rapports an.

Gleich geht es los...