Labels

Dienstag, 13. Oktober 2015

Europa ist überall - hier Lissabon


In vielerlei Hinsicht ist das Thema Europa nun in unserem Leben präsent...
sei es die Eurokrise, die Zuwanderungsdebatte...
Probleme, über Probleme...
Deshalb möchte ich mich hin und wieder auf die Reise machen, in eine der Metropolen unseres Kontinents...
( Ui, wie sich das anhört: unser Kontinent!)
um diese kennen zu lernen.
Das ist ja wohl eine gute Idee, wie ich selber finde...
Von unseren ausgeprägt häufigen Reisen in das nördliche Nachbarland Dänemark kenne ich Kopenhagen. In den Haag waren wir in diesem Frühjahr. Na, ja Berlin ist ja wohl ein Muss und Zürich, der derzeitige Wohnsitz unseres Sohnes war schon häufiger mein Reiseziel.
Insgeheim meine ich ja, dass es auch mein Lieblingsziel bleiben wird, aber     wer weiß????
    

 In diesen Herbstferien sollte es Lissabon sein, meinte mein Ehemann, den ich noch von der Projektidee begeistern muss und der deshalb das nächste Ziel auswählen durfte: 4 Nächte Lissabon,
ein winziges, einfaches Hotel, stadtnah, damit das Zentrum fußläufig erreichbar sei, das war sein Wunsch.
Einfach war die Planung nicht, denn ich bin in diesen Dingen noch ungeübt, was sich  ja aber ändern soll!!! Da bin ich wild entschlossen. 
Sinniger Weise kamen wir auch täglich an der oben abgebildeten Deutschen Botschaftvorbei: ein respektabler Bau, wie man unschwer erkennen kann.
Warum aber grad ihr gegenüber ein kleiner Park angelegt ist, in dem mehrere stolze portugiesische Hähne unentwegt krähen, blieb uns verborgen.
Man könnte da so ins Grübeln kommen...
Ob unsere Kanzlerin das wohl weiß ?



 Eine Stadtrundfahrt ist gut geeignet sich informativ einen Überblick zu verschaffen. So geschehen mit einer nostalgischen Straßenbahn, die ob ihrer Größe oder besser Kleine auch durch die kleinsten Gassen fahren konnte. Wir konnten an verschiedenen Stationen aus- und wieder einsteigen, und das den ganzen Tag lang. Prima!


 Eine tolle Entdeckung auf unseren Streifzügen war die Markthalle. Früchte des Feldes, der Meere konnten hier bewundert werden.


Ein beeindruckender Ort, der die heimischen Künstlerinnen für ihre Bilder inspirierte.
Ich fand ihre Technik übrigens auch inspirierend und beschloss bei nächster Gelegenheit in ähnlicher Weise kunstschaffend zu werden.
 Ich freu mich schon drauf!

Wenn ihr Lust habt, zeige ich euch in den nächsten Tagen noch mehr Eindrücke von unserem Trip in die westlichste europäische Metropole:

Lissabon

es grüßt euch eine reiselustige Augusta


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen