Labels

Mittwoch, 23. Januar 2013

Dankeschön

Da hat mir doch eine nette Kollegin ihren Ordner mit Arbeitsblättern für das 5. Schuljahr in Mathematik geschenkt. Sie braucht ihn nicht mehr...

Endlich kann ich nun eines meiner kleinen Dankeschöngeschenke einsetzen.
Ich muss gestehen, die Idee ist ja aus einem der tollen bloggs abgekupfert, in denen ich nun seid einiger Zeit lese !!!

Vielen, vielen Dank der netten Ideengeberin !!!
Ich glaube, die Kollegin wird sich freuen !!!




Das sind die kleinen Täfelchen für die kleinen Gelegenheiten ! 

Ein altes Buch musste dran glauben, weil ich die Buchausschnitte auf Packpapier so toll finde !!!
Im Vertrauen, es war Luise Rinser - ich mag sie sowieso nicht mehr...




Morgen ist wieder Kunstunterricht angesagt. Ich freue mich schon. Lange Jahre hatte ich keine Gelegenheit dazu. Kann man es verlernen ? Na ja, ich fühlte mich schon aus der Übung geraten...

Bei der Auswahl eines alten Buches für die Dankeschönbastelei bin ich ja auf ein altes Schätzchen gestoßen. Es ist schon ganz vergilbt und wäre deshalb gut geeignet. Aber ich werde es behalten und euch hin und wieder mit einem Gedicht beglücken.
Hier das erste :

Kunst

Ein Mensch malt, von Begeisterung wild,

drei Jahre lang an einem Bild.

Dann legt er stolz den Pinsel hin

und sagt :"Da steckt viel Arbeit drin."

Doch damit wars auch leider aus:

Die Arbeit kam nicht mehr heraus.

                                                                                  Eugen Roth

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen