Labels

Mittwoch, 24. April 2013

Frühlingskaffee


Wie schön es doch ist, wenn man nach der Arbeit noch auf der Terasse in der Sonne sitzen kann...
Heute war so ein Tag, den man auch schon sommerlich nennen konnte...
Das Grün spriesst und blüht...

Leider muss ich doch feststellen, dass ich meinen geliebten blog in den letzten Tagen sträflich vernachlässigt habe...
Das liegt zum einen daran, dass ich meinem Frühlings-und Sommerhobby wieder verstärkt nach komme: ich ziehe wieder häufiger meine Laufschuhe an und jogge durch unsere schöne Natur. Das ist in unserer Gegend auch ein angebrachtes Hobby, die Landschaft ist flach, keine anstrengenden Berge und Hügel sind zu bewältigen... Außerdem kann ich von unserem Häuschen gleich loslaufen und bin schon nach ein paar Schritten in der Natur... das muss frau regelrecht ausnutzen und kann sich so einigen Stress des Tages  aus dem Körper laufen...Damit die erste Euphorie nicht so schnell nachlässt und ich meinen inneren Schweinehund auch langfristig überwinden kann, brauche ich natürlich auch ein Ziel...So habe ich mich dazu entschlossen im nächsten Jahr beim Zürichmarathon die 10km Strecke zu laufen. Noch würde es mir schwer fallen, aber bis dahin...Ich freu mich drauf...

Die Strick-und Häkelnadeln benutze ich nicht mehr so rege...Derzeit fällt mir auch kein geeignet Projekt ein, vielleicht ein RVO... wie bei Ingrid von der Strickpraxis so überzeugend beschrieben.

Die nächsten Abenden werde ich aber bestimmt am PC verbringen, denn unser Sohn feiert bald seinen 25. Geburtstag und aus diesem Anlass möchte ich ihm ein Fotobuch zusammenstellen. Das ist eine aufwändige und schöne Arbeit: alte Bilder heraussuchen, in Erinnerungen schwelgen, die Fotos scannen, Kommentare hinzufügen... ich freu mich drauf...
Ein paar Tage später feiern meine Eltern ihre Diamantene Hochzeit!!! 60 Jahre sind sie dann verheiratet. Auch da möchte ich Erinnerungen aufleben lassen in Form einer PPT, die ich ihnen und den Gästen präsentiere...

Wenn ich mich also an dieser Stelle nicht mehr so häufig melde, vergesst mich nicht

Eure Augusta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen