Labels

Dienstag, 23. Juni 2015

Paroles, paroles

Dalida & Alain Delon - Paroles, paroles 
...das war ein song, ich glaube aus den späten Fünfzigern...
er fiel mir ein, als ich meinen heutigen post schreiben wollte...
...na ja, der Inhalt passt nicht ganz...
ihr werdet es gleich sehen...
...es geht um Worte... 

Worte sind oft hilfreich, der Inhalt bekannt, aber die Umsetzung nicht immer leicht, deshalb hier aus gegebenem Anlass ein Text, der mir sehr gefällt.

Und grad heute war mir sehr danach:

Also:

Bernhard von Clairvaux in einem Brief an Papst Eugen III ( Mitte 12. Jahrhundert)

Wo soll ich anfangen? Am besten bei deinen zahlreichen Beschäftigungen, denn ihretwegen habe ich Mitleid mit dir.
Ich fürchte, dass Du eingekeilt in Deine zahlreichen Beschäftigungen keinen Ausweg mehr siehst und deshalb Deine Stirn verhärtest! Dass du Dich nach und nach des Gespürs für einen durchaus richtigen und heilsamen Schmerz entledigst. 
Es ist viel klüger, Du entziehst Dich von Zeit zu Zeit Deinen Beschäftigungen, als dass sie Dich entziehen und Dich nach und nach an einen Punkt führen, an dem Du nicht landen willst.
Du fragst: " An welchen Punkt?" An den Punkt, wo das Herz hart wird.
 Wenn also alle Menschen ein Recht auf Dich haben, dann sei auch Du selbst ein Mensch, der ein Recht auf sich selbst hat.
Warum solltest einzig Du selbst nichts von Dir haben? Wie lange noch schenkst Du allen anderen Deine Aufmerksamkeit, nur nicht Dir selbst? Ja, wer mit sich selbst schlecht umgeht, wem kann der gut sein?
Denk also daran, gönne Dir Dich selbst. Ich sage nicht: "Tu das immer."
Ich sage nicht: " Tu das oft." Aber ich sage: "Tu das immer wieder einmal. Sei wie für alle anderen auch für Dich selbst da, oder jedenfalls sei es nach allen anderen."
  
Mit diesen heute etwas ernsteren Worten
verabschiede ich mich in eine Sommerpause...

Lasst es euch gut gehen...
genießt den Sommer...

Eure Augusta

Kommentare:

  1. Kann ich gut nachvollziehen. Dann wünsche ich Dir ein bisschen mehr Zeit für Dich!
    LG und alles Gute!
    Judy

    AntwortenLöschen
  2. Winke, winke bis nach den Ferien! Erhol dich gut.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Augusta, ich wünsche Dir eine ganz erholsame Pause, in der Du ganz zu Dir selbst finden und Dir viele gute Dinge tun kannst. Mach's Dir schön - wir freuen uns aufs Wiederlesen.
    Sei ganz lieb gegrüßt von Lene (die auch gerade etwas Muße für sich genießt)

    AntwortenLöschen