Direkt zum Hauptbereich

Dies und das am Samstag



Der Samstag gibt die Möglichkeit für Pflicht oder Kür...
Obwohl ich seit geraumer Zeit die Wohnungspflege durchaus nicht mehr als lästige Pflicht bezeichne...
Der Liebste widmet sich dem Einkauf und dem Kochen... so schwinge ich den Putzfeudel zur schmissigen Musik und bin deswegen gar nicht schlecht gelaunt.

Heute beginne ich mit der Blumenpflege: frisches Wasser ein neuer Anschnitt sind von Nöten...
Unglaublich wie wunderschön die Chysantheme noch ist. Ein grosses Lob dem Floristen der


in Düsseldorf. Vielleicht hat ihn der eine oder die andere schon im Fernsehen bewundert, denn er ist häufiger Gast in einer bekannten Fernsehsendung des ZDF, die regelmässig am Vormittag ausgestrahlt wird.

Am Montag habe ich meine Eltern besucht. Das ist immer mit einer fast einstündigen Anfahrt verbunden. Seit dem vergangenen Sommer ist die Betreuungssituation für alle Beteiligten zur grossen Zufriedenheit organisiert, sodass mein Besuch wirklich nur wöchentlich oder vierzehntägig gebraucht wird. Ich fahre sehr gerne hin und geniesse die Zeit mit ihnen...

In der Schule überraschten mich die alljährlichen Turbulenzen der Vorzeugniszeit nicht wirklich, so ging die Woche schnell dahin...
Ich könnte euch noch von unserem Ausflug nach Osnabrück am vergangenen Samstag berichten, aber vielleicht ergibt sich das mal in einem anderen Zusammenhang...
So bleibt mir euch noch ein super schönes Wochenende zu wünschen...
hier strahlt die Sonne!!!
und setze mich mit meiner Kaffeetasse zu  

  Andrea


Eure Augusta

Kommentare

  1. Liebe Augusta! Hier in Berlin strahlt auch die Sonne. Gleich werde ich Kuchen backen und dann gehen wir raus, um das Nützliche (Einkauf eines Geburtstagsbuchs) mit dem Angenehmen (Spaziergang bei Sonnenschein) zu verbinden. Am Montag wird meine Mutter 94 Jahre und wir 4 Geschwister sind auch sehr dankbar, dass sie im Seniorenstift optimal betreut ist. So können unsere Besuche in entspannter Atmosphäre verlaufen und haben keinen Pflege-Charakter. Nun genieße das Wochenende rundherum mit allen sonnigen Momenten - sei lieb gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Augusta,
    dann wünsche ich dir jetzt ein entspanntes Wochenende, auch wenn deine Woche sich eigentlich ja auch sehr entspannt anhörte.
    Ganz liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hier hat heute auch die Sonne vom Himmel gestrahlt, aber es war so saukalt, dass wir unsere ursprünglichen Wanderpläne verschoben haben. Winter ist einfach nicht unsere Jahreszeit.
    Dir ein schönes Wochenende!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Augusta, was für eine schöne Arbeitsteilung.
    Deine Woche hört sich gut an. So genieße das Wochenende und erhole Dich. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    Deine wunderschöne Blume erinnert mich daran, dass ich heute vergessen hab die verblühten Tulpen zu ersetzen.. ;-)

    Eure Arbeitsteilung gefällt mir gut. Am Wochenende klappt das hier auch. Unter der Woche mache ich beides: putzen und kochen.. *seufz*
    ;-)

    Liebe Grüsse
    illy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Augusta,
    in Düsseldorf bin ich öfter, da muss ich mir den Floristen doch für das nächste mal raussuchen. Deine Blüte sieht ganz toll aus.
    Schönes Wochenende
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Blumenpflege - die spar ich mir die Überlebensrate ist nahe NULL..... Heute ist hier trotz Sonntag Wäschepflege pflicht.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  8. Arbeitsteilung ist immer gut und "nur kein Stress" ist ein gutes Motto. Genieß das schöne Wetter.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen, Augusta. Jetzt musste ich doch mal gucken, wer so lieb bei mir kommentiert hat. Deine Woche liest sich sehr ausgefüllt. Die Notenvergabe ist bei Dir schon voll im Gange? Mein Kleiner schreibt heute noch Mathe, dabei hat er noch nicht einmal Lust das Haus zu verlassen. -8 Grad zeigt das Aussenthermometer. Dir einen ganz lieben Gruß und einen guten Start in die Woche! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Blogpause

Eure Augusta

Gehört, gesehen, gelesen (Teil1)

Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Ihr werdet es nicht glauben, aber mein Vorrat an Sockenwollresten ist noch nicht aufgebraucht...also starte ich mal mit einem kleinen Projekt, dass ich schon immer mal stricken wollte... Socken Toe Up gestrickt...zunächst dachte ich ja wozu das? Es klappt doch auch gut vom Schaft aus...aber um Reste zu verwerten ist diese Methode passender, denn die Schaftlänge kann ja so besser variiert werden... Überzeugt und hier fündig geworden.... Ausserdem liegt da noch mein Pullover....und will beendet werden...aber der Winter ist noch lang...  Beim Stricken hat Frau ja mindestens die Ohren und auch manchmal die Augen frei und kann deshalb gut dabei zuhören...müssen die Hände einmal ruhen, nimmt sie ein Buch zur Hand ...so bin ich auf das heutige Winterthema gekommen, um euch nach und nach über meine Fundstücke zu berichten... Waren es früher gerne CDs, gekauft oder ausgeliehen, benutze ich heute nur noch die ARD Audiothek als App auf dem Han