Direkt zum Hauptbereich

Ruhestandswoche 2

 
Nur keine Sorge, ich will euch jetzt nicht nur mit meinen Ruhestandseindrücken beglücken, aber noch bin ich erst in Woche zwei...
Viele  Mitruheständler sagen, es fühle sich an wie Ferien...ja, das stimmt zum Teil, aber ist auch anders... in den Ferien habe mich mir kopfmäßig oft Ruhe verordnet, denn es ging ja bald wieder los und da war Ruhe tanken angesagt...  das ist nicht mehr nötig und so springen mich die Dinge einfach an, die ich links liegen ließ. Eine Tasche zum Beispiel...im Sommer standen und zwei Monate später war der Reißverschluss ausgerissen...jetzt habe ich Muße für die Reperatur...


- gestrickt habe ich natürlich auch...eine warme Mütze für die Reise nach Norderney am nächsten Montag...liebe Angelika, dein Geschenk (Wollgutschein) hat sich inzwischen verwandelt, wie du im Bild erkennen kannst...
- meinen Liebsten konnte ich überzeugen, mit mir nach Osnabrück zum Bummeln zu fahren... 
- mit der Krankenkasse meines Vaters konnte ich erfolgreich einen Zuschuss für eine wohnumfeldverbessernde Maßnahme aushandeln ...endlich...den Antrag hatte ich schon im vergangenen Herbst gestellt...
- oft treffe ich Schüler, die ausnahmslos freundlich grüßen und auch mal auf einen kleinen Plausch stehen bleiben...auch solche, die mir nicht nur Freude bereitet haben...
- in Sachen Sport bin ich noch vorsichtig unterwegs...habe mir eine 10000 Schritte Challenge verordnet und so beginne ich jeden Tag damit, eine Runde von einer halben Stunde zu gehen und dabei vom Bäcker frische Brötchen mitzubringen...wie ihr im ersten Bild erkennen könnt...

Nein, ich stehe nicht mehr mitten im Leben, aber diese betrachtende Sichtweise gefällt mir auch sehr...

Mal sehen, was bei
Andrea
los ist...

Eure Augusta 

Kommentare

  1. Lach,
    na, du wirst schon noch in den Genuß des Ruhestandes kommen.
    Es ist herrlich. Als ich - hatte noch Urlaub - am 12.November 2012 meinen letzten Arbeitstag hatte, konnte ich das nicht fassen, nie wieder arbeiten gehen zu müssen und jeden Monat mein Gehalt zu bekommen.
    Ich habe mich sehr schnell an den Ruhestand gewöhnt, auch weil ich viele Hobbys habe und auch die Bekannten wollen gepflegt werden.
    Heute habe ich mich total daran gewöhnt und freuem ich meines Lebens, ich kann machen was ich will und muß mich - mit Ausnahmen - natürlich nach Niemand mehr richten.
    Allerdings muß ich meinen Tag auch strukturieren, sonst komme ich nicht zu Potte. Da ist jeder Tag schon geplant, was ich mache.
    Das ist ein Leben, ich konnte mir das auch nicht vorstellen.
    Alles Gute weiterhin und ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Idee, den Morgen mit einer Spazierrunde zu verbringen, gleich einen Teil deiner Schritte dadurch zu gehen und dich mit Brötchen zu belohnen. Das könnte mir definitiv auch gefallen!
    Hab ein wunderbares Wochenende und einen schönen Urlaub auf Norderney! Die Mütze gefällt mir. Schön, wenn man so ein schönes Stück selbst zaubern kann.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Die 10.000 Schritte-Challenge ist schon mal was. Die schaffe ich auch an manchen Tagen mal nicht, obwohl ich mit dem Hund unterwegs bin.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Augusta, schön hört sich das an. Und fleißig bist Du auch noch, repariert, gestrickt und Behördenkram erledigt. Und sportlich auf den Beinen. Da kannst Du nun Deinen Urlaub auf Norderney genießen. Das mit dem z3igen meiner Websachen wird noch etwas dauern, damit will ich mich auf mein Rentendasein versorgen. Lach. Hab eine schöne Zeit. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Du wirst sehen, dass die das morgendliche stramme gehen gut tun wird. Und bald wirst du mehr wollen.
    Nach fast zwei Jahren Laufabstinenz -ich war verletzt - werde ich nachher zum Wiedereinstieg einekleine Runde walken!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Frische Luft ist immer gut und weckt die Lebensgeister. Die Mütze gefällt mir sehr gut in dieser Farbe.
    Eine gute 3. Ruhestandswoche wünsch ich dir :)
    LG, Varis

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Er ist weg

( Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Nun ist auch noch das zweite alte Auto vom Hof...der Mercedes war inzwischen 13 Jahre alt und hatte über 200000 km auf dem Buckel. Auch hat er uns in den letzten beiden Jahren öfters im Stich gelassen... so hat es nun drei Jahre gedauert bis wir uns, dazu durchringen konnten, nur noch mit einem Auto auskommen zu wollen. Denn drei Jahre lang bin ich nun schon im Ruhestand. Wir kümmern uns um drei Senioren, die im Umkreis von 40km von uns wohnen. Aber höchst selten kam es vor, dass dafür beide Autos gleichzeitig aktiv waren. Das wird nun der kleine E-Flitzer übernehmen mit dem wir bisher im schönen OWL unterwegs waren. Morgen wird er uns in den Nachbarkreis bringen...Sobald die Tankkarte da ist, können wir uns auch weiter weg wagen. Da bin ich schon gespannt.  Die vergangene Woche war ähnlich der vorigen. Diesmal war ich zweimal mit dem Schöner Tag Ticket NRW in der Landeshaupstadt. Weil ein zweimaliger Besuch auch schon  öfter vorka

Auf in den ungeliebten Februar...

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Nein, ich mochte den Februar noch nie...in den ersten Jahren meiner Berufstätigkeit als Lehrerin wollte ich immer aussteigen und was anderes machen, denn ich fand den Februar besonders anstrengend. Ich lebte damals idyllisch auf dem Land und mir schwebte da ein kleines Restaurant vor...auch ein Wollgeschäft stand auf meiner Traumliste. Nichts davon ist wahr geworden, aber das macht nichts. So nach und nach erst merkte ich, dass das genau der richtige Beruf für mich war. Besonders die letzten sieben Jahre meiner Berufstätigkeit habe ich sehr genossen, woran bestimmt der eine  oder die andere Kolleg*in daran Schuld sind. Der Januar endete aber noch mit einer genialen Idee einer Strickerin, den ich am Sonntag sofort umsetzen musste...lag da doch seit längerem ein Poncho in meinem Schrank, den ich so garnicht gerne mehr trug. Irgendwie störte mich der Zipfel, der immer da hing, wo er nicht sein sollte. Mit wenigen Stichen wird an den ri