Direkt zum Hauptbereich

Bei den Nachbarn im Westen



( Dieser Post kann unbeauftragte Werbung enthalten)

Den großen Teil der vergangenen Woche verbrachten wir an der holländischen Nordseeküste...genauer gesagt von Sonntag bis Donnerstag...nach einer Fahrt von gut drei Stunden erreichten wir unser Ziel
Der Ort liegt ungefähr mittig zwischen Den Haag und Amsterdam an der Nordseeküste und gilt daher als idealer Ferienort... Unser Grund den Ort als Ziel zu wählen war eine Empfehlung unseres Sohnes, der sich dort häufig mit Freunden aus Amsterdam trifft und dann das Wochenende dort verbringt...
Das Wetter war in den ersten Tagen recht kühl und so waren wir dann zu Fuß unterwegs, erkundeten den Ort und waren auf der Suche nach der richtigen Bushaltestelle, von der aus wir ins 11km entfernte 
fahren konnten.
Zu recht werdet ihr sagen: Warum fahren die nicht mit dem Fahrrad? In Holland!!! Dazu muss man wissen, dass das Fahrrad nicht zu unseren liebsten Fortbewegungsmitteln gehört, denn wir fahren ein unterschiedliches Tempo. Ich hinten dran...was aber eher daran liegt, dass ich vorsichtiger fahre als mein Mann... Desahalb sind wir gerne zu Fuß und am Ort mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs...was sonst auch problemlos klappt. Diesmal war es nicht so einfach, weil manche Haltestellen wegen einer Baustelle nicht von allen Linien angefahren wurden und auch die Einheimischen sich nicht so gut damit auskannten. Klar, die fahren ja  lieber Fahrrad...
Auf diese Weise haben wir also den Ort selbst gut erkundet und dabei eine Besonderheit entdeckt, die es dort seit dem letzen Jahr gibt...



Auf einem Spaziergang durch den Ort und ans Meer kann der geneigte Besucher Tafeln entdecken, die Bilder des bekannten Impressionisten
Max Liebermann 
darstellen und man hat so den Blick auf die Landschaft und den Ort in der Verganheit und heute.
So bietet der Ort neben dem üblichen Strandleben, was auch auch in Holland besonders ist mit der
eine Besonderheit, die ich dort nicht erwartet hätte ...


Das besondere Strandleben in den Niederlanden lebt von den Beachclubs allerorten, wo man sich bei schlechtem Wetter mit Meerblick aufwärmen und natürlich immer auch bestens verköstigen lassen kann... Wir haben natürlich mehrere getestet... das Bild oben stammt aus dem
Alle sind sehr schön eingerichtet, bieten frisches, leckeres Essen an, tolle Musik spielt im Hintergrund und vermittelt eine lockere Atmophäre... 

Schön war es bei den holländischen Nachbarn...
Wir kommen wieder, bestimmt! ...vielleicht sogar mit dem Fahrrad *zwinker

Habt ein schönes Wochenende und schaut mit mir bei
vorbei...

eure Augusta

Kommentare

  1. Oh, ich hasse Velofahren. Aber e-bike ist grossartig. :-) Liebe Grüsse zu dir. Regula

    AntwortenLöschen
  2. Ihr habt den Kompromiss gefunden, toll. Ob mit oder ohne Fahrrad, Neues zu entdecken geht so oder so. Dann wünsche ich dir noch einen schönes Wochenende
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Gerade bin ich nicht gut auf Fahrradfahrer zu sprechen... Echt, was die sich alles erlauben!
    Fahrverbote werden konsequent nicht beachtet, fahren in der Fussgängerzone - ohne Rücksicht und ohne Vorsicht, Verkehrsregeln? Nicht für Fahrradfahrer..... ganz echt, z k das Volk
    Aber Holland ist schön - und wir waren auch nicht mit dem Fahrrad da ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das beruhigt mich, mir geht es nämlich genauso und ich werde dann unsicher... eine schöne Woche wünsche ich dir!
      Liebe grüße
      Augusta

      Löschen
  4. Liebe Augusta, das hört sich nach einer schönen Woche an. Nach Holland möchte ich mal und natürlich möchte ich dann Radeln. -;)) das macht uns nun mal Spaß. Schade das es mit dem Bus nicht so gut geklappt hat. Ich muss der anderen Mitleserin leider Recht geben, auch auf dem Radweg herrscht die reinste Rücksichtslosigkeit.
    Vielen Dank für das Mitnehmen. Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und einen schönen Sonntagabend wünsch ich dir!
      Liebe Grüße
      Augusta

      Löschen
  5. Hallo,
    eine schöne Auszeit war das ganz offensichtlich. ;-)
    LG
    illy

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich nach einem gelungenen Kurzurlaub an, liebe Augusta. Ich kann Radfahren ehrlich gesagt nicht ausstehen und ich finde es immer sehr ärgerlich, wie rücksichtslos sich viele Radfahrer verhalten - gerade auch in den Bergen.
    Dir einen schönen Sonntag!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann ich mir vorstellen. Hier im Münsterland sind die Fahrräder leider sehr beliebt, weil es hier so eben ist...
      Eine schöne Woche wünscht
      Augusta

      Löschen
  7. Eine Max-Liebermann-Route, das ist ja toll! Die würde ich auch gerne mal machen. Diesen Post von dir muss ich mir speichern. Danke dir!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Hach Holland... Da will ich auch wieder mal hin. Der Kerl und ich hatten dort eine schöne Zeit. Vielleicht sollte ich einfach mal wieder buchen.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Reha zu Hause

  ( Dieser Post kann unbeauftragte Werbung enthalten) Eigentlich sässe ich jetzt im Zug nach Badenweiler... dort sollte meine Anschlussheilbehandlung stattfinden. Aber wegen der hohen Inzidenzzahlen sagte ich dieses Angebot schon im Dezember ab, weil da schon abzusehen war, dass mit stark sinkenden Zahlen in absehbarer Zeit nicht zu rechnen sein wird und die verschärften Coronabestimmungen geben mir da ja auch Recht. Nun sitze ich aber mit einem Kaffe und Leckerli (Domspitzen aus Aachen von Nobis...Mmmmh) im heimischen Wohnzimmer... Was also tun? Kann Frau auch zu Hause kuren?  Ansatz weise schon, denn der Ehemann sorgt für gesunde Ernährung...heute gibt es gesunde Hühnersuppe! Unter mangelnder Beschäftigung habe ich noch nie gelitten und so wende ich mich in dieser Zeit mal lang vergessenen Hobbys zu. Vorher schliesse ich aber mein ultimatives Langzeitprojekt ab, das ich gefühlt vor 10 Jahren begonnen habe. Es sollte meine Rentnerdecke werden...jetzt bin ich nun schon beinahe 2 Jahre

Gehört, gesehen, gelesen (Teil1)

Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Ihr werdet es nicht glauben, aber mein Vorrat an Sockenwollresten ist noch nicht aufgebraucht...also starte ich mal mit einem kleinen Projekt, dass ich schon immer mal stricken wollte... Socken Toe Up gestrickt...zunächst dachte ich ja wozu das? Es klappt doch auch gut vom Schaft aus...aber um Reste zu verwerten ist diese Methode passender, denn die Schaftlänge kann ja so besser variiert werden... Überzeugt und hier fündig geworden.... Ausserdem liegt da noch mein Pullover....und will beendet werden...aber der Winter ist noch lang...  Beim Stricken hat Frau ja mindestens die Ohren und auch manchmal die Augen frei und kann deshalb gut dabei zuhören...müssen die Hände einmal ruhen, nimmt sie ein Buch zur Hand ...so bin ich auf das heutige Winterthema gekommen, um euch nach und nach über meine Fundstücke zu berichten... Waren es früher gerne CDs, gekauft oder ausgeliehen, benutze ich heute nur noch die ARD Audiothek als App auf dem Han