Direkt zum Hauptbereich

Sommerhighlight 2019



  
( unbeauftragte Werbung)
Von dem Sommerhighlight dieses Jahres will ich euch heute erzählen...nachdem wir das schöne Rothenburg ob der Tauber am Freitag verließen, war das eigentliche Ziel der Reise nach ca 3 Stunden Autobahn fahren entfernt erreicht: der schöne Bodensee.

Arbon hatte uns schon im Juni sehr gefallen...
ein gepflegter kleiner Ort...
 


mit überschaubarem, feinem Wochenmarkt mit ausschließlich Bioware


Kunst auf allen Wegen in vielfätigen Formen



...leckeren Besonderheiten wie diesen Apfelwein...

...und der Nähe zum See...
...jedes Jahr im Sommer  findet hier das Arbon Festival mit vielen bekannten Popgrößen statt... das wäre auch ein lohnendes Ziel gewesen...
Wir hatten aber etwas viel besseres vor(siehe oben)


Die Bregenzer Festspiele 2019 mit der Aufführung der Verdi Oper Rigoletto
war unser Ziel...ein Geburtstagsgeschenk unseres Sohnes, über das wir uns unglaublich freuten, zumal wir die Veranstaltung zu viert genießen konnten...

Ein riesen Event ...135000 Zuschauer in 27 Veranstaltungen...allein die Seebühne ist sehr beeindruckend, wenn im Laufe der Veranstaltung die Lichter der Orte  im Dunkeln leuchten...das unglaubliche Bühnenbild, dessen Dimensionen kaum aufs Bild gebannt werden können und die Sänger zu artistischen Höchstleistungen herausfordert...die Tiefe der Inszenierung, die der Verdioper zeitgemäßen Glanz verleiht und nicht zu letzt die wunderbare Musik, die mittels vieler Lautsprecher so perfekt aus dem Schauspielhaus übertragen wurde, dass sie den Hörer unbedingt in seinen Bann zog...auch eher nicht opernaffine Zuschauer wie meinen Liebsten *zwinker...

Ich könnte nun auf die Sendungen zur Aufführung in der   3sat mediathek hinweisen, aber ihr wisst ja live ist untoppbar...also habt ihr vielleicht Lust im nächsten Jahr dabei zu sein, wenn die Oper nochmals aufgeführt wird...

Genießt euren Sonntag ...
eure Augusta schwelgt noch in Erinnerungen...*zwinker


samstagsplausch

Kommentare

  1. Schön hast du es beschrieben, und nun kannst du weiter träumen.
    Herzlichst grüsst dich
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Augusta,

    nun hast Du es geschafft, ich bin neidisch. Ich habe einige Sendungen über den Aufbau und die Premiere gesehen und will auch dahin. Allzuweit wäre es ja nicht aber Du kennst das bestimmt, was sozusagen vor der Haustür liegt schafft man nicht. Vielleicht im nächsten Jahr, kommt zumindest auf die Liste.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Burgi, nichts liegt mir ferner als dich neidisch zu machen...aber du hast Recht, was vor der Türe liegt, nimmt man oft nicht wahr...das geht mir auch so!
      Liebe Grüsse Augusta

      Löschen
  4. Oh Wow - was für ein wunderschöner Post
    Herzlichst
    yase - es war bestimmt wunderschön!!

    AntwortenLöschen
  5. Das tolle Bühnenbild sieht im TV schon beeindruckend aus. Irgendwann gab es dazu mal eine Reportage. Live muss es ein Traum gewesen sein.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Da hattest Du schöne Tage, das freut mich. Eine gute Zeit dann auch noch zu Hause

    Es grüßt dich herzlich
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Zeit zuHause ist jetzt leider nicht so gut, weil wir mit einem Krankheitsfall in der Familie zu tun haben...der sich am Tag nach unserer Rückkehr eingestellt hat...so ist es manchmal...
      LG Augusta

      Löschen
  7. Da warst du ja ganz in meiner Nähe. Hast du meinen Beitrag vom Strickweg im Blog gesehen?
    Ja ich weiss von was für einer Aufführung du schwärmst sass ich doch auch auf der Tribüne.
    Eigentlich gehört ein Besuch der Festspiele bei uns schon zur Tradition.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach da hast du es aber gut, dass du so in der Nähe wohnst...in so einer schönen Gegend!
      Liebe Grüße
      Augusta

      Löschen

Kommentar posten

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Blogpause

Eure Augusta

Gehört, gesehen, gelesen (Teil1)

Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Ihr werdet es nicht glauben, aber mein Vorrat an Sockenwollresten ist noch nicht aufgebraucht...also starte ich mal mit einem kleinen Projekt, dass ich schon immer mal stricken wollte... Socken Toe Up gestrickt...zunächst dachte ich ja wozu das? Es klappt doch auch gut vom Schaft aus...aber um Reste zu verwerten ist diese Methode passender, denn die Schaftlänge kann ja so besser variiert werden... Überzeugt und hier fündig geworden.... Ausserdem liegt da noch mein Pullover....und will beendet werden...aber der Winter ist noch lang...  Beim Stricken hat Frau ja mindestens die Ohren und auch manchmal die Augen frei und kann deshalb gut dabei zuhören...müssen die Hände einmal ruhen, nimmt sie ein Buch zur Hand ...so bin ich auf das heutige Winterthema gekommen, um euch nach und nach über meine Fundstücke zu berichten... Waren es früher gerne CDs, gekauft oder ausgeliehen, benutze ich heute nur noch die ARD Audiothek als App auf dem Han