Direkt zum Hauptbereich

...aus Liebe zur Umwelt




(unbeauftragte Werbung)

Sicher habt ihr jetzt eine Ahnung, um welches Thema es sich bei meinem heutigen blogpost handelt, oder?

Ich finde es gut, dass Nachhaltigkeit nun endlich in aller Munde ist...sich die Menschen hoffentlich endlich ernstlich Gedanken machen, dass ihr Handeln und Tun mit Belangen der Umwelt verträglich sein muss. Mir liegt es nicht zu demonstrieren, ich bin eher der Typ, der versucht im Alltag an vielen Stellen resourcenfreundlich zu agieren...

In unserem Stricktreff tauschen wir uns diesbezüglich auch aus und da erzählte neulich eine der Teilnehmerinnen von ihren eher problematischen Erfahrungen beim Einsatz von Haarseife...ihr wisst, es geht darum, den Einsatz von Plastikartikeln im Haushalt zu minimieren...

Am vergangenen Sonntag aber fand ich in meiner Lieblingszeitung eine Übersicht von zehn getesteten Haarseifen...ich entschloss mich das Produkt zwei von alverde zu testen. Es handelt sich um ein gepresstes Haarshampo...was soll ich sagen? Ich bin nach wenigen Anwendungen begeistert. Die Seife schäumt sehr gut in der Hand, sodass sich der Schaum leicht im Haar verteilen lässt. Es lässt sich gut ausspülen, das Haar glänzt ist leicht,aber nicht zu schwer. Für meine stufig geschnittene Kurzhaarfrisur super geeignet... mal sehen, wie es sich bei längerem Gebrauch macht...

Das war also die Erkenntnis der Woche, die einige kurzweilige Treffen mit lieben Menschen aufwies...ach von meiner Teilnahme an einem Yogakurs sollte ich euch vielleicht demnächst ausführlicher berichten...

Wie haltets ihr mit dem Gebrauch von Plastikartikeln im Haushalt? Ich würde mich freuen, von euren Erfahrungen zu lesen...

Eure Augusta

samstagsplausch

Kommentare

  1. Hallo Augusta,
    Haarseife hab ich vor einiger Zeit auch schon probiert. Hab es dann aber wieder gelassen. Warum eigentlich. Ich weiß es nicht mehr. So ganz zufrieden war ich wohl nicht.
    Im Alltag achte ich schon darauf was ich kaufe und verbrauche und nutze. Das war schon immer so. Meine Großeltern haben es mir vor gelebt und es ist für uns selbstverständlich. Früher wurden wir müde belächelt wenn wir das Geschenkpapier wieder verwendet haben und mit Tasche zum einkaufen sind. Heute sind wir im Trend. So ändern sich die Zeiten.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht...wie schön, dass uns dieser Wandel nicht schwer fällt,oder?

      Liebe Grüße
      Augusta

      Löschen
  2. Liebe Augusta,

    das ist ein schöner Tipp, den ich wirklich mal ausprobieren will, denn mit den Haaren ist das halt echt so eine Sache, jedes ist anders dick, dünn, spröde, fettig , lockig, glatt....! Meine Haare sind nicht ganz einfach da ich viele Locken habe und darum bin ich da auch recht eigen wenn sie nicht so liegen wie ich das gerne hätte. Ich nehme aber nun schon seit einiger Zeit zum Duschen die Alepposeife und von der bin ich wirklich begeistert, sogar meinen Männern hab ich sie jetzt aufgedrückt....

    Liebe Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, Alepposeife...kenne ich nicht...da werde ich mich mal auf die Suche machen...es muss auch schon passen und darf nicht schwierig und umständlich sein, dann hält man solche Gebräuche ja nicht lange durch...

      LG

      Löschen
  3. Es geht tatsächlich ohne Duschgel und Schampoo in Kunststoffflaschen, letzteres sogar bei meinen feinen Flusen statt Haaren auf dem Kopf.
    Es war eine Umstellung für Haut, Haar und vor allem im eigenen Kopf, bis ich damit zufrieden war. Die ersten beiden müssen sich erst regenerieren um sich wieder selbst regulieren zu können. Mit letzterem, dem eigenen Kopf, ist es schwieriger. Der erwartet einfach megamäßigen Schaum zum Wohlbefinden und zum Einbilden eines Reinigungsgefühls - unterstützt durch Duftstoffe.
    Viele sonntägliche Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, die Gewohnheit macht auch viel aus...aber wenn schon der Wunsch nach Veränderung da ist, dann wird es auf Dauer auch was, oder?

      LG

      Löschen
  4. Wie die Bienenelfe habe ich auch eher schwieriges Haar - und weiss immer noch nicht so recht, ob ich da mal umsteigen soll. Mit Duschen habe ich sehr sehr gute Erfahrungen "mit ohne" gemacht. Da trau ich mich echt nicht drüber zu reden - aber meiner Haut geht es soooo gut jetzt.
    Ich bleibe auf jeden Fall dran - und Plastik versuche ich wirklich zu meiden - was aber auch nicht immer geht
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geschenke, Geschenke - mit Liebe gestrickt

(unbeauftragte Werbung)

Seit es in unserer Provinzhauptstadt diesen kleinen Laden
in der Bahnhofsstraße gibt, habe ich mein Parkverhalten geändert, damit mein Weg durch die City unbedingt daran vorbeiführt...
Diesesmal wurden die Zutaten für dieses Geschenk insgesamt dort  erstanden...auch die Wolle ... damit habe ich die Topflappen nach der Anleitung
baker's twine von der lieben  ducathi gestrickt... Ihr könnt sie bei
ravelry ducathi oder auch in verschiedenen Wollgeschäften erwerben ...
Ich hab schon das nächste Paar auf den Nadeln, um eine weitere Freundin damit zu beglücken...

Damit mach ich mich jetzt auf zu creadienstag
und wünsche euch noch eine schöne Woche

eure Augusta

PS: am Donnerstag ist Stricktreff * freu

Tragefoto und Flohmarktfund

Juchhu, ich kann euch endlich ein Tragefoto meiner Sommerversion vom Carinacardigan der Strickerei Minden zeigen, denn ich habe nun das passende Outfit gefunden...*freu 
Die Hose stammt vom Flohmarkt in der schönen Stadt Arbon,
in die es uns schon wieder zog...aber davon in den nächsten Beiträgen genaueres...tja sie war zwar zu lang und hatte Schlag...aber seht selbst! Die Änderung ging schnell von der Hand und so kommt auch die schöne Jacke endlich zum Einsatz...Toll!

creadienstag
maschenfein

Mit lieben Grüßen
eure Augusta

Ps: Bin wieder im Lande *freu


Immer wieder Einkaufsnetze

(unbeauftragte Werbung)
Wieder einmal erreichte mich ein Strickauftrag über den lieben Sohn...


ein Bild in der bekannten Zeitschrift  instyle...
Die Frage kam natürlich prompt: Kannst du das stricken?
Etwas überlegen musste ich schon...wie krieg ich dann die Längsstreifen hin...

Hab aber natürlich zugesagt und Wolle bestellt, denn es sollten ja Regenbogenfarben sein 
Das war nicht ganz einfach, denn ich fand auf die Schnelle keinen Anbieter, der alle Regenbogenfarben vorrätig hatte...so habe ich verschiedene gewählt und es ging auch...auf jeden Fall reine Baumwolle mit einer Lauflänge von ca 125m



Ich strickte zuerst ein Rechteck aus Streifen in Regenbogenfarben, indem ich 70 Maschen mit Nadelstärke 7 aufgenommen hab und strickte zwei Reihen im wieder abwechselnd und zwar 5 mal pro Farbe:
Hinreihe: Randmasche,*1re, 1 Umschlag, 2 Ma zusammenstricken* wiederholen, 1 re
Rückreihe: Randmasche abheben, alle Maschen links stricken, 1 re
Für die Bänder und die Ränder hab ich mich bei der Anleitung zum …