Direkt zum Hauptbereich

Reha zu Hause

 

( Dieser Post kann unbeauftragte Werbung enthalten)

Eigentlich sässe ich jetzt im Zug nach Badenweiler... dort sollte meine Anschlussheilbehandlung stattfinden. Aber wegen der hohen Inzidenzzahlen sagte ich dieses Angebot schon im Dezember ab, weil da schon abzusehen war, dass mit stark sinkenden Zahlen in absehbarer Zeit nicht zu rechnen sein wird und die verschärften Coronabestimmungen geben mir da ja auch Recht.

Nun sitze ich aber mit einem Kaffe und Leckerli (Domspitzen aus Aachen von Nobis...Mmmmh) im heimischen Wohnzimmer...

Was also tun? Kann Frau auch zu Hause kuren? 

Ansatz weise schon, denn der Ehemann sorgt für gesunde Ernährung...heute gibt es gesunde Hühnersuppe!

Unter mangelnder Beschäftigung habe ich noch nie gelitten und so wende ich mich in dieser Zeit mal lang vergessenen Hobbys zu.

Vorher schliesse ich aber mein ultimatives Langzeitprojekt ab, das ich gefühlt vor 10 Jahren begonnen habe. Es sollte meine Rentnerdecke werden...jetzt bin ich nun schon beinahe 2 Jahre im wohlverdienten Ruhestand und tada!!!! Es ist geschafft. Die geübte Strickerin, weiss ja wie es geht. Ansonsten findest du die Anleitung  hier

So konnte ich einen grossen Teil meiner Sockenwollreste  verstricken und werde meiner Mutter sicher damit eine Freude machen, denn sie sitzt im Rollstuhl und friert daher oft, weil ihr einfach die Bewegung fehlt...

 

An Weihnachten spiele ich auch gerne Klavier, weil ich Weihnachtslieder noch spielen kann...

Auch dieses Jahr wieder... weil unsere kleine Enkeltochter sehr daran Gefallen fand und meine begeisterte Zuhörerin war, beschloss ich in 2021 dieses Hobby wieder aufzufrischen und bestellte mir dieses Buch, damit ich schnell Erfolgerlebnisse ...jeden Morgen übe ich nun eine Stunde lang und hoffe, ich störe den Liebsten nicht allzusehr in seine Ruhe *zwinker

Die Stifte habe ich heute nun auch wieder herausgekramt...

So habe ich also schon zwei kreative Anwendungen in meiner häuslichen Kur *Zwinker

Was macht der sportliche Teil? Nun ja, der tägliche Spaziergang gehört ja sowieso zur Winterbeschäftigung....da wäre noch die Yogastunde...die Matte liegt da schon...

Macht es euch nett!!!

meint Augusta
MMMittwoch 

Nadelgeplapper

Kommentare

  1. ich denke, dir wird die zeit nicht lang werden!! viel freude an allem!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mano...so ein Ruhestand im Lockdown bietet eben Zeit für viele schöne Dinge!
      LG

      Löschen
  2. Schöne Beschäftigungen hast du! Ich finde das toll, spiele auch gerne mal Weihnachtslieder oder male, aber nur für mich. :)
    Zur jetzigen Zeit würde ich auch nicht gern zur Reha. Der Betrieb ist sicher sehr eingeschränkt und immer mußt du die Maske tragen. Meine Mutter war im Sommer zur Reha. Alles gut, bis es einen Coronafall gab, ab da durfte keiner mehr aus seinem Zimmer, Essen gab es auch aufs Zimmer. Das ist nicht erstrebenswert.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das habe ich mir auch gedacht und die Vorstellung im Zimmer bleiben zu müssen war für mich grausam...da habe ich es zu Hause doch viel besser...ich muss ja auch nicht mehr arbeiten gehen. Da ist die Reha villeicht niht mehr so arg nötig...
      LG

      Löschen
  3. Wunderschön sieht Deine Decke aus... Ich mag solche Decken sehr gern...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, sie ist so schön bunt und ja man muss es mögen..
      LG

      Löschen
  4. Daheim kann man eh am besten erholen und bei all deinen Projekten wird es auch sicher nicht langweilig. LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, obwohl ich auch gerne mal wohin reise, aber derzeit macht das wahrlich keinen Sinn...so schade wie es ist...leider...
      LG

      Löschen
  5. Badenweiler gehört zu unseren Lieblingsorten. Aber jetzt geht es halt nicht. Die Decke ist klasse geworden. Dir wird es jedenfalls nicht langweilig.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, dann sollte ich doch unbedingt ml dorthin...wenn die Zeiten wieder entspannter sind...

      LG

      Löschen
  6. Liebe Augusta, Badenweiler kenne ich auch ein bissel aus unserer Schwarzwaldzeit. Mir ist das Café Glückauf in besonderer Erinnerung mit seinem ultraleckeren Eisbecher, der süchtig machte.
    Ich hoffe und wünsche Dir sehr, dass all Deine kreativen Beschäftigungen Dir mindestens ebenso zur Erholung dienen wie eine Kur - gib gut auf Dich acht!
    Zeichnen kann ich überhaupt nicht, dafür ist der Herr an meiner Seite definitiv begabter. Und das KlavierSpiel(erlernen) wurde mir durch eine ganz blöde Lehrerin damals mit 10 Jahren total verleidet. Heute bedaure ich es sehr. Das Lustige ist, bei mir schlummert genau so eine Decke und wartet auf ihre Vollendung. Jetzt werde ich mir auch den Renteneintritt in 9 Jahren zum Ziel setzen für die Vollendung😄 Vorher werde ich es wohl auch nicht schaffen.
    Ich wünsche Dir eine schöne, erholsame und mit Lieblingsbeschäftigungen angefüllte Woche - sei ganz lieb gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, das werde ich mir merken..ich freu mich schon auf die zeit der Eisbecher...
      Ich hab so Phasen in meiner Hobbyausführung...an das Klavierspiel bin ich durch meine Patentante gekommen, die ein altes Klavier hatte, das mich schon als Kind magisch anzog...schlussendlich bekam ich ein solches und ein Nachbar und Freund meiner Eltern gab mir einige Jahre Unterricht...aber mit dem Üben haperte es immer etwas, sodass ich nicht über mittelschwere Stücke hinauskam. Eine Zeit lang stand das Ding nur im Wohnzimmer rum und sah mich strafend an...ich wollte es schon verkaufen. mein Sohn hielt mich zu recht davon ab...Jetzt klimpere ich eben zu meiner eigenen Freude darauf rum und lerne so noch etwas dazu...
      LG

      Löschen
  7. Ich wünsche dir schöne und kuschlige Erholung zuhause. Wir sitzen alle im selben Boot und sind sind in vielen Sachen eingeschränkt. Hoffen wir auf bessere Zeiten.
    Du weisst dich zu beschäftigen und hast noch ein liebes Gegenüber. Der freut sich bestimmt, wenn er deine Klänge hört und kocht für dich. Bravo, das ist doch viel wert.
    Liebe rüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt mir geht es sehr gut...und nutze die Zeit...vielleicht hat es auch etwas Gutes, wenn man sich mal wieder beschränken muss und nicht nur mit allem Möglichen ablenken kann...wir machen einfach das Beste daraus, weil dieser Zustand nicht zu ändern ist und wir einsehen, dass es Sinn macht sich im Moment einzuschränken...
      LG

      Löschen
  8. Erhol dich gut, das ist das wichtigste! Du bist multitalentiert...unglaublich!
    herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lange zeit hab ich damit gehadert, so viele Interessen zu haben und wie ich damals meinte, nichts so wirklich super zu können...jetzt geniesse ich es immer mal wieder ein anderes Hobby im Vordergrund zuhaben...
      das hat was...
      LG

      Löschen
  9. Wow, liebe Augusta, diese Decke ist wunderschön und deine Mutter wird sie nicht nur die Füße erwärmen, sondern auch das Herz! Super, dass du wieder das Klavierspielen angefangen hast. Da wünsche ich dir erfolgreiche Übungsstunden und für deine Enkeltochter gelungene Vorführungen ;-).
    Wenn ich Stifte und Zeichnungen sehe, werde ich euphorisch! Viel Spaß!!
    Nein, dir wird es nicht langweilig... Schön, dass dein Mann sich so um deine Gesundheit bemüht, indem er für dich kocht! Große Klasse!
    Erhole dich gut!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich habe sie ihr heute gebracht und sie wird jedem, der sie besucht stolz sagen, dass die Decke von ihrer Tochter ist...
      Erstaunlich, dass man doch auf dem, was man so gelernt relativ schnell wieder anknüpfen kann...so geht es mir mit dem Klavierspiel im Moment nämlich und das macht Spass...
      LG

      Löschen
  10. Ein besseres Angebot wirst du hast in der Reha nicht bekommen. Und Zuhause hast du ja alles parat, scheints. Die Decke ist toll, die Zeichnung auch. Lass es dir weiterhin gut ergehen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Astrid...ich bin gespannt wohin mich diese Zeichnung führen wird...da habe ich noch so gar keinen Plan...es ist doch gar nicht so schlecht im Moment auf sich selbst bezogen sein zu müssen...
      LG

      Löschen
  11. Du hast dir ein grossartiges Programm zusammengestellt, von der alles etwas haben. In der Klinik wär's nciht besser. Alles Gute! Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, natürlich hätte ich zu normalen zeiten in der Klinik sicher neue Kontakte...das fehlt...aber die habe ich auch auf diesem Wege und das geniesse ich derzeit sehr!!!
      LG

      Löschen
  12. Deine Decke ist ganz wunderbar.
    Mit dem Klavierunterricht hab ich mit 50behonnen, aber dieses jahr beendet. Ich hab meine Grenzen erreicht, mehr üben will ich nicht und ständigen Frust weil es nicht klappt wollte ich auch nicht mehr......
    LG
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das glaube ich gerne...ich bin auch an meine Grenzen geraten, aber kann es gut akzeptieren...zuviel Frust darf aber nicht sein...
      LG

      Löschen
  13. Liebe Augusta,
    deine Restedecke sieht so schön bunt und fröhlich aus, daran wird deine Mutter ihre Freude haben und sie wird sie schön wärmen.
    Ich denke auch, dass du jetzt zu Hause am besten aufgehoben bist, der Rehabetrieb läuft jetzt bestimmt auch nur eingeschränkt.
    Schöne Beschäftigungen hast du dir vorgenommen, ich wünsche dir viel Freude dabei und lass es dir gutgehen. Wir werden diese besondere Zeit schon überstehen.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, libe Moni! Das nehmen wir uns vor und machen eben das Beste daraus...
      LG

      Löschen
  14. Dann hoffe ich von Herzen, dass Du Dich auch zu Hause gut erholen kannst. Lange Spaziergänge und hübsche Handarbeiten helfen da ganz bestimmt. Tu' Dir Ruhe an. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Nicole...es lässt sich gut an...ich glaube, ich beantrage Verlängerung*lach...
      LG

      Löschen
  15. Ach, was sehe ich da? (M)eine Decke. *lach* Ja, diese Decken sind super schön und gehen immer. Ich habe schon eine 1,80 mal 2,00 Meter. Die hat ewig gedauert, auch wohl zwischendurch mal ein Jahr unbeachtet da gelegen. Aber als ich sie endlich fertig hatte, wusste ich, es wird nicht die letzte Decke dieser Art sein. Und nun habe ich eine etwas kleiner in Arbeit, die ich dann abends auf dem Sofa oder im Sommer auf der Schaukel nutzen kann. Und ich habe in der gleichen Technik noch Kissenhüllen angefangen. Die müssten ja schneller fertig werden.
    Nun wünsche ich dir gute Erholung in deiner Home-Reha und gutes Gelingen für deine Projekte.
    Liebe Grüße von Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mira...zwischenzeitlich dachte ich auch an Suchtgefahr...aber ich glaube mir fehlt einfach die geduld für so langwierige Projekte...meine Mutter freut sich sehr und deswegen hat sich die Arbeit doch gelohnt...
      LG

      Löschen
  16. Unheimlich schön Deine "Rentnerdecke"!
    Und dass Du Dir immer etwas raussuchst und sozusagen Challenges machst ist auch wie eine kleine Kuhr.
    Weiterhin dabei Spass und Erfolg.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Blogpause

Eure Augusta

Gehört, gesehen, gelesen (Teil1)

Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Ihr werdet es nicht glauben, aber mein Vorrat an Sockenwollresten ist noch nicht aufgebraucht...also starte ich mal mit einem kleinen Projekt, dass ich schon immer mal stricken wollte... Socken Toe Up gestrickt...zunächst dachte ich ja wozu das? Es klappt doch auch gut vom Schaft aus...aber um Reste zu verwerten ist diese Methode passender, denn die Schaftlänge kann ja so besser variiert werden... Überzeugt und hier fündig geworden.... Ausserdem liegt da noch mein Pullover....und will beendet werden...aber der Winter ist noch lang...  Beim Stricken hat Frau ja mindestens die Ohren und auch manchmal die Augen frei und kann deshalb gut dabei zuhören...müssen die Hände einmal ruhen, nimmt sie ein Buch zur Hand ...so bin ich auf das heutige Winterthema gekommen, um euch nach und nach über meine Fundstücke zu berichten... Waren es früher gerne CDs, gekauft oder ausgeliehen, benutze ich heute nur noch die ARD Audiothek als App auf dem Han