Direkt zum Hauptbereich

Gartenfeuden und Familienzeit

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten)

Wenn ich mir die Bilder der vergangenen Woche so anschaue, sehe ich wie bunt die vergangene Woche doch war...geht es euch auch so, dass ihr manchmal in der Rückschau überlegen müsst, was denn eigentlich in der vergangenen Woche so anlag? Da helfen mir die Bilder immer wieder auf die Sprünge...deshalb liebe ich auch diesen Wochenrückblick so sehr, habe ich doch oft den Eindruck, die Woche vergänge so im Flug und wenig bleibt zurück...

 

Im Garten tut sich was...die Rhododendren blühen...die weißen schon sehr üppig und die roten ziehen nun nach...seit dem vergangenen Jahr haben wir auch wieder Flieder...einen weißen und einen lilafarbenen...wie wunderbar der duftet...Auch bewundere ich die verschiedenen frischen Grüntöne im Mai besonders...

 

Der Blauregen des netten Nachbarn wird in diesem Jahr wieder üppig blühen...und eine lila Hecke bilden...leider hatten das in den vergangenen zwei Jahren Frostnächte zur falschen Zeit verhindert...

Am Anfang der Woche stand ja der Muttertag, den ich mit gebackenem Kuchen bei meinen Eltern erst am Montag feierte....natürlich durfte ein Strauß Blumen dabei auch nicht fehlen.

Gleich am nächsten Tag ging es wieder mit der Bahn nach Düsseldorf zum Enkelmädchen...ich fahre seit jeher gerne Bahn und im Moment ist das auch sehr angenehm...die Waggons sind mäßig bis wenig gefüllt und die Züge fahren meistens pünktlich durch NRW. Auf der Rückfahrt hatten wir am Dienstag leider 6 Minuten Verspätung, weil ein ICE zeitweise im Wege war... *zwinker ...das lässt Frau sich doch gerne gefallen...ich habe wieder einen wunderbaren Tag genossen und kam belebt und guter Dinge wieder zu Hause an...

 

Mitgenommen hatte ich diesmal Blaubeermuffins nach Dr. Oetker, die ich aber etwas abgewandelt hab... aus Weizenmehl wurde Dinkelmehl und der normale Zucker durch die halbe Menge Rohrzucker ersetzt....dann gab es noch ein kleines Quarktopping...na ja, lecker war es trotzdem...*lach

Außerdem nehme ich auch immer gerne zuckerfrei Kekse mit, die speziell für das kleine Enkelmädchen gedacht sind...aber davon nächste Woche mehr... 

 

Der Mittwoch verging dann mit normalen Haushaltstätigkeiten...soweit so gut...

Inzwischen gab es ja immer noch das Friseurproblem...genauer gesagt, ich war der Meinung dringend einen friseurtermin zu benötigen...inzwischen mit negativem Coronatestergebnis verbunden...bisher hatte ich die langen Warteschlangen am  Testzentrum in unserem Provinzstädtchen nur von weitem gesehen und so bei mir gedacht, dass es doch zu umständlich sei, sich wegen eines Friseurtermins dort anzustellen...anscheinend war die Not noch nicht groß genug *zwinker

Bis uns am Donnerstag  der tägliche Spaziergang an einem neuen Testzentrum vorbei führte und dort gab es keine Warteschlange...

Was lag also näher, als dort den besagten Test durchführen zu lassen... 

 

Damit ergaben sich dann noch ungeahnte Möglichkeiten...wussten wir doch seit vergangenem Sonntag, dass im nahen Kurort, der im Kreis Osnabrück in Niedersachsen liegt, ab 10.05. die Außengastronomie öffnen durfte...

Wir also ins Auto und nach zwanzig Minuten Autofahrt und einem kleinen Fußmarsch saßen wir in einem Cafe und konnten nach langer Zeit Kaffee und Kuchen im Garten des Cafes genießen...nur nachdem wir unseren negativen Coronatest vorgezeigt hatten.  Wie gut, dass auch das Wetter mitspielte...

Schlussendlich konnte ich auch noch am nächsten Tag einen Friseurtermin ergattern, bevor die Testung ihre Gültigkeit verlor ...

"Manchmal ist man vor Glück nicht sicher", sagte mein früherer Lieblingskollege so schön...und wo er Recht hat, hat er Recht 

Macht es euch nett

meint Augusta
 samstagsplausch

Kommentare

  1. Ich habe das Glück mich ohnehin jeden 3. Tag testen lassen zu können/ müssen. Tatsächlich nutze ich die Ergebnisse bisher aber nicht. In Berlin gibt es noch keine Freigabe für die Gastronomie!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In unserem heimischen Kreis und in NRW werden wir auch noch eine Weile darauf warten müssen...wir haben Glück, dass wir an der Grenze zu Niedersachsen wohnen...ich geniesse auch gerne den heimischen Garten mit selbstgemachtem Kuchen. Schön wäre es dabei den einen oder anderen Gast zu bewirten... dir ein schönes Wochenende
      LG

      Löschen
  2. Liebe Augusta, ach wie schön. Wie gerne würde ich draußen im Cafe sitzen und es einfach nur genießen. Leider ist es hier im Augenblick noch garnicht möglich. Vielleicht ja zu Pfingsten. Deine Woche war eine sehr schöne Woche. Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Zahlen gehen ja nun doch rapide runter und das Vergnügen werdet ihr sicher auch bald geniessen können...
      LG

      Löschen
  3. Um einen Tag mit der Enkelin zu verbringen nehme auch ich gerne jede Woche den weiten Weg in kauf. Bei uns ist ja die Aussengastronomie schon länger geöffnet aber ich habe es bis jetzt noch nicht genutzt, bei uns am See gibt es zu viele Touristen die froh sind einen Platz zu bekommen. Auf deine Zuckerfreien Kekse bin ich gespannt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn es so voll ist, bleibe ich auch lieber im eigenen Garten...hast du es sehr weit, um zur Enkelin zu kommen?
      LG

      Löschen
  4. Was für ein schöner Spruch von Deinem Kollegen, den muss ich mir merken😄 Deine Woche war doch abwechslungsreich und hatte echt schöne Momente. Sogar im lauschigen Cafégarten konntet Ihr sicher sehr leckeren Kuchen genießen. Wunderbar🍰 Zuckerfreie Kekse habe ich für den kleinen Mann auch schon mehrfach gebacken und zum 2. Burzeltag gabs einen zuckerfreien Kuchen mit Kerzenkrönung und Esspapierblüten-Deko.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende - sei herzlich gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das hört sich sehr interessant an...da schau ich mal, ob ich das demnächst auch mal mache!
      liebe grüße und ein halbwegs trockenes Wochenende

      Löschen
  5. Du hattest offensichtlich eine schöne Woche. Die Leckereien machen alles noch angenehmer. Hier bessert sich die Lage langsam. Aber ich denke, wir haben jetzt so lange durchgehalten, den Rest schaffen wir auch noch.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, besonders wenn sich die Aussichten bessern!
      LG

      Löschen
  6. Liebe Augusta,
    ach das sind ja schöne Bilder, da hattest du ja wirklich eine gute Woche. Schön zu hören das die Zahlen bei euch runtergehen und das ihr nun mehr Freiheiten genießen könnt. Ich hoffe das bleibt so. Bei uns sind die Zahlen auch mächtig nach unten gegangen. Da ist wirklich ein Lichtblick und die Hoffnung steigt, das wir bald wieder ein bisschen mehr Normalität leben können.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man kann es noch garnicht gkauben und ich fühle mich derzeit für die sogenannte Normalität noch ungeübt...*zwinker
      LG

      Löschen
  7. Liebe Augusta,
    durch die Arbeit, die ich jetzt wieder ausführen darf, muss ich mich ohnehin 2 mal die Woche testen (lassen). Das Problem wird nun sein, dass man diese Testergebnisse nicht mehr zum Eintritt in Außerngastronomie oder beim Friseur nutzen darf, weil die Firma, ja kein offizieles Testzentrum ist. Das muss ich am montag mal noch klären inwieweit die Tests trotzdem gelten, da sie ja in der Firma auch unter Zeugen ausgeführt werden.
    Es bleibt immer noch uneindeutig und viel zu kompliziert. Aber vielleicht wird es ja demnächst besser.
    Der Spruch deines Kollegen ist klasse. Mal sehen, ohb ich mir den merken kann.
    Liebe Grüße
    von Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das wollen wir hoffen, jedesmal einen Test machen lassen, ist mir zu umständlich, da ess ich den Kuchen zu Hause.
      Viele Erfolg bei deiner neuen Arbeit
      und LG

      Löschen
  8. Hallo Augusta,
    bei mir in der Nähe ist auch ein schönes Café mit einer schönen Aussicht und Aussenterasse und dort sitzen zu können wäre toll, aber leider noch nicht möglich selbst mit Test nicht.
    Die Zahlen gehen ja jetzt überall runter nun kommt ja auch der Sommer.
    Wollte auch noch mal zum Friseur, aber der Test hat mich abgehalten, da ja sonst alles dicht ist, dann warte ich halt.

    Ein schönes Wochenende
    L.G.
    Hannelore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso ging es mir auch bisher, liebe Hannelore...wir hoffen auf Besserung!
      LG

      Löschen
  9. Hallo Augusta,
    eine schöne Woche liegt hinter dir und der Besuch bei der Enkelin war sicher ein kleines Highlight...kann ich seit einigen Wochen nachvollziehen. ;-) Mir scheint wir wohnen in der gleichen Provinz und letztens waren wir noch zur Pflaumenblüte in der Nähe. Ich freue mich ebenfalls, dass die Außengastronomie in unserem Bereich ab Montag öffnen darf und wir mit Negativtest diese nutzen können. Hoffen wir, dass die Zahlen weiterhin auf diesem tiefen Niveau bleiben.
    Ich wünsche dir ein feines Wochenende - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch eine schöne Woche.
      Wir können hier Termine im Testzentrum ausmachen und da ich einen Fußpflegetermin hatte, habe ich das einen Tag vorher mit dem Test gemacht.
      Genauso gehts dann nach Pfingsten, mit Terminvergabe geht es eben besser.
      Liebe Grüßße Eva

      Löschen
    2. Die Pflaumenblüte in Stromberg...die wurde mir von einer Freundin empfohlen...hab sie aber leider verpasst!
      LG

      Löschen
  10. Mit dem Besuch der Außengastronomie warte ich, bis wir Anfang Juni beide unsere zweite Impfung haben. Mitte Juni ist auch der kleine Hund soweit, dass er uns dahin begleiten kann.
    Mit dem Wochenrückblick geht es mir so wie dir. Die Kamera ist eine gute Erinnerungsstütze.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dann nach der zweiten Impfung wird alles bestimmt unkomplizierter werden und die Massen muss ich mich auch nicht stürzen...euer kleiner Hund ist ja allerliebst und hält euch bestimmt auf Trab...aber das belebt, nicht wahr?
      LG

      Löschen
  11. Hier im städtischen Raum sprießen die Testzentren. Unser Kreis ist just mehrere Tage unter der 100erter Grenze, so dass Außengastronomie auch aufmachen darf, mit Test. Das Wetter spielt allerdings genau jetzt nicht mehr mit. Dafür haben wir endlich Regen, hier zogen die Wolken immer nur drum Rum und es war knüppeltrocken, immer ist was ;)
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist noch recht kühl...zu kühl um draußen gemütlich zu sitzen...aber das kommt hoffentlich, wenn die Eisheiligen jetzt bald vorbei sind.
      LG

      Löschen
  12. Liebe Augusta,
    schön wie du deine Woche beschrieben hast, das war eine schöne Woche für dich, das freut mich. Ich bin zur Zeit auch viel im Garten, man kann den Pflanzen fast beim wachsen zugucken, nach den häufigen Regenfällen. Das frische Grün sieht so besonders aus, finde ich und ich habe es am Donnerstag genossen, auf einer Bank unter einem Baum sitzend mit Stricknadeln in der Hand.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und wenn dann noch die Vögel so schön zwitschern ist das ein genuss...heute ist es leider zu kalt, um draußen zu sitzen...
      LG

      Löschen
  13. Liebe Augusta,
    Das hast du ja richtig Glück gehabt den Test gleich mehrfach nutzen zu kommen. Hätte ich auch ausgenutzt. Aber draußen sitzen....
    Möchte ich hier noch nicht. Brrrr.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist noch nicht sehr warm hier, aber hin und wieder kann man ein Weilchen in der Sonne sitzen...heute zwischen den Regenschauern zum Beispiel und windgeschütz...ein bisschen mehr Wärme wär ja ganz schön...
      LG

      Löschen
  14. Liebe Augusta,
    im Garten meiner Kindheit wuchsen die Tränenden Herzen üppig, später in meinem eigenen Garten pflanzte ich ein pinkes und ein weißes Tränendes Herz - das pinke wuchs und das weiße kam leider nicht wieder.
    Dank dem bösen C. habe ich richtig lange Haare bekommen, jetzt wo die Mützenzeit herum ist, muss wohl oder übel doch einmal mit Test zum Friseur.
    viele Grüße Margot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das tränende herz ist eine ganz alte und wunderschöne Pflanze, die gerne im Schatten wächst...die weiße ist wohl empfindlicher...
      Manchmal sind lange Haare wider Willen ja auch ganz schön...
      LG

      Löschen
  15. Liebe Augusta,
    Kaffeetrinken im Café, ach wie ich ich danach auch mal wieder sehne...
    Aber seien wir ehrlich, gerade ist Corona nicht der einzige Grund, warum das nicht in Frage kommt.
    Zumindest hier bei uns ist das diesjährige kalt- nasse Maiwetter ein echter Spielverderber.
    Jaaa, zum Frisör sollte ich wohl auch so langsam mal gehen, auch wenn die langen Schlangen vor den Testzentren keinen Spaß machen.
    Schön, dass es bei dir jetzt geklappt hat.
    Frohe Pfingsttage und viele
    Claudiagrüße
    ... von der, die findet, dass deine Heidelbeermuffins einfach köstlich aussehen...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Reha zu Hause

  ( Dieser Post kann unbeauftragte Werbung enthalten) Eigentlich sässe ich jetzt im Zug nach Badenweiler... dort sollte meine Anschlussheilbehandlung stattfinden. Aber wegen der hohen Inzidenzzahlen sagte ich dieses Angebot schon im Dezember ab, weil da schon abzusehen war, dass mit stark sinkenden Zahlen in absehbarer Zeit nicht zu rechnen sein wird und die verschärften Coronabestimmungen geben mir da ja auch Recht. Nun sitze ich aber mit einem Kaffe und Leckerli (Domspitzen aus Aachen von Nobis...Mmmmh) im heimischen Wohnzimmer... Was also tun? Kann Frau auch zu Hause kuren?  Ansatz weise schon, denn der Ehemann sorgt für gesunde Ernährung...heute gibt es gesunde Hühnersuppe! Unter mangelnder Beschäftigung habe ich noch nie gelitten und so wende ich mich in dieser Zeit mal lang vergessenen Hobbys zu. Vorher schliesse ich aber mein ultimatives Langzeitprojekt ab, das ich gefühlt vor 10 Jahren begonnen habe. Es sollte meine Rentnerdecke werden...jetzt bin ich nun schon beinahe 2 Jahre

Blogpause

Eure Augusta