Direkt zum Hauptbereich

3 Sockenpaare im Januar 2022


(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten)

Wie schnell der Januar schon verflogen ist. Noch ist es bitterkalt und da lieben wir es warme Sockenpaare zu tragen...selbst gestrickt natürlich. Bisher war das ja nicht so mein Ding...ich stricke lieber Pullover oder Jacken. Aber seit ich das Bahn fahren für mich entdeckt habe, könnte ich mich daran gewöhnen oder sogar Freude daran zu bekommen...

Fiel mir da doch sofort die Challenge der lieben Andrea  ins Auge ...ob ich es natürlich schaffen werde 22 Paare zu schaffen, weiß ich noch nicht. Bei meinen Männern hat sich zwar schon ein gewisser Notstand ausgebreitet seit sie von Schwiegermutter keine Socken mehr bekommen können... schauen wir mal...ich fange erstmal an...dabei sein ist doch alles, oder?

So kann ich euch hier schon drei Januarpaare präsentieren. Das erste kennt ihr schon. Ein Restepaar in Größe 38 für mich (Bedingung Schaftlänge 6cm sollte erreicht sein). Das zweite ist inzwischen fertig und wird von meinem Sohn getragen. Größe 48 aus der Meilenweit Merino extrafine...


Auch das dritte sollte eigentlich für den Sohn sein, aber mit der Meilenweit, die ich hier benutzt habe habe ich mit der gleichen Maschen-und Reihenzahl nur Größe 44 erreicht...was lernt Frau daraus? Auch hier wäre eine Maschenprobe angebracht gewesen...nun ja. Nun trägt der Liebste das Paar und zwar sehr gerne!

So das wäre nun mein Sockenstrickergebnis für den Januar! Das erste Februarpaar ist schon angenadelt!
 

Macht es euch nett!

meint Augusta

#22Socken22 

Creativsalat 

Kommentare

  1. Zusammen werden wir das schaffen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Oh, dann hast Du ja wirklich schon einen guten Anfang gemacht! Wusstest Du eigentlich, dass es zu gefährlich ist, in öffentlichen Verkehrsmitteln zu stricken 😉 - ich bin tatsächlich mal von einem betagten Ehepaar dahingehend „belehrt“ worden. Naja, ich wünsche Dir/uns trotzdem weiterhin viel Freue am Nadelgeklapper (auch unterwegs). Herzliche Grüße von Lene

    AntwortenLöschen
  3. Ich steicke aich erst Socken, seit Schwiegermama nicht mehr strickt... Anfangs waren neine Socken auch unterdchiedlich gross. Obwohl ich schon vorher viel und gut strickte. Aber ich denke, an Sockenwolle muss man sich auch gewöhnen. Ich stricke mit eine Nadelstärke 2,5.das wird viel schönee als mit einer 3. Aber da wirst du deine Favoriten auch noch herausfinden!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stricke auch mit 2,5 aber da ich locker stricke könnte es manchmal auch die 2 sein ..
      LG

      Löschen
  4. Hallo Augusta,
    Socken habe ich noch nie gestrickt, schon vor dem Nadelspiel graut es mir.
    Da hast du dir ja auch einiges vorgenommen.
    Gruß
    Hannelore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich benutze kurze Nadelspiele, das gefällt mir besser.
      LG

      Löschen
  5. Alle Achtung! Socken mag ich mir allerdings nicht stricken, dafür bewundere ich sie bei anderen umso mehr ;-)

    Liebe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Das ist doch eine schöne Idee. Tolle Socken sind das. Liene Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh, deine Socken sehen gut aus, liebe Augusta...ich glaube, ich werde das wohl nie angehen. Ich wünsche dir gutes Durchhaltevermögen...der Anfang ist doch schon mal sehr vielversprechend.
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  8. Geschafft, gerade noch so. An diesem letzten Tag des Januar ist mir das 3. Sockenpaar des Jahres von den Nadeln gehüpft. Ja, dieses 22für22 spornt schon an. Und deine drei Paar haben mich beflügelt, nun heute auch mein 3. Paar zu vollenden. Sehr schön.
    Verstrickte Grüße
    von Mira

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Augusta,
    Wouh 22 Paare im Jahr, da hast du dir aber etwas vorgenommen.
    Ich würde nicht mal drei im Monat schaffen. Da fehlt mir dann die Zeit für etwas anderes. Deine Socken sehen gut aus und Hauptsache ist doch sie passen jemand und werden getragen.
    Viel Erfolg wünsche ich dir.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Augusta,
    da hast du viel geschafft mit deinen drei Sockenpaaren. Interessant, dass doch mehrere Socken für die Familie stricken, weil Schwiegermutter das nicht mehr kann. Ich tüftel hier noch herum mit den Socken für meinen Mann, bei Schuhgröße 45 hat er sehr schmale Füße, so dass ich nach der Ferse Maschen abnehmen muss. Da musste ich erstmal ribbeln, als ich das feststellte.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  11. TRITT ILLUMINATI BEI:-
    Die Illuminaten sind eine Eliteorganisation von Führern, Unternehmen, Behörden, Innovatoren, Künstlern und anderen einflussreichen Mitgliedern dieses Planeten. Geschäftsleute, Politiker, Arbeiter, Studenten, suchen Sie nach Reichtum, Macht und Schutz, schließen Sie sich der großen Illuminaten-Bruderschaft an und werden Sie reicher und berühmt. Sobald Sie der Bruderschaft beitreten, verdienen Sie 1.000.000,00 € pro Jahres-PV für Ihre Online-Initiation. Kontaktieren Sie die WhatsApp-Nummer des Großmeisters: +2349155280929

    E-Mail an den Großmeister per E-Mail: illuminati0grandmaster@proton.me

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Er ist weg

( Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Nun ist auch noch das zweite alte Auto vom Hof...der Mercedes war inzwischen 13 Jahre alt und hatte über 200000 km auf dem Buckel. Auch hat er uns in den letzten beiden Jahren öfters im Stich gelassen... so hat es nun drei Jahre gedauert bis wir uns, dazu durchringen konnten, nur noch mit einem Auto auskommen zu wollen. Denn drei Jahre lang bin ich nun schon im Ruhestand. Wir kümmern uns um drei Senioren, die im Umkreis von 40km von uns wohnen. Aber höchst selten kam es vor, dass dafür beide Autos gleichzeitig aktiv waren. Das wird nun der kleine E-Flitzer übernehmen mit dem wir bisher im schönen OWL unterwegs waren. Morgen wird er uns in den Nachbarkreis bringen...Sobald die Tankkarte da ist, können wir uns auch weiter weg wagen. Da bin ich schon gespannt.  Die vergangene Woche war ähnlich der vorigen. Diesmal war ich zweimal mit dem Schöner Tag Ticket NRW in der Landeshaupstadt. Weil ein zweimaliger Besuch auch schon  öfter vorka

Auf in den ungeliebten Februar...

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Nein, ich mochte den Februar noch nie...in den ersten Jahren meiner Berufstätigkeit als Lehrerin wollte ich immer aussteigen und was anderes machen, denn ich fand den Februar besonders anstrengend. Ich lebte damals idyllisch auf dem Land und mir schwebte da ein kleines Restaurant vor...auch ein Wollgeschäft stand auf meiner Traumliste. Nichts davon ist wahr geworden, aber das macht nichts. So nach und nach erst merkte ich, dass das genau der richtige Beruf für mich war. Besonders die letzten sieben Jahre meiner Berufstätigkeit habe ich sehr genossen, woran bestimmt der eine  oder die andere Kolleg*in daran Schuld sind. Der Januar endete aber noch mit einer genialen Idee einer Strickerin, den ich am Sonntag sofort umsetzen musste...lag da doch seit längerem ein Poncho in meinem Schrank, den ich so garnicht gerne mehr trug. Irgendwie störte mich der Zipfel, der immer da hing, wo er nicht sein sollte. Mit wenigen Stichen wird an den ri