Direkt zum Hauptbereich

Auf in den ungeliebten Februar...

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten)

Nein, ich mochte den Februar noch nie...in den ersten Jahren meiner Berufstätigkeit als Lehrerin wollte ich immer aussteigen und was anderes machen, denn ich fand den Februar besonders anstrengend. Ich lebte damals idyllisch auf dem Land und mir schwebte da ein kleines Restaurant vor...auch ein Wollgeschäft stand auf meiner Traumliste. Nichts davon ist wahr geworden, aber das macht nichts. So nach und nach erst merkte ich, dass das genau der richtige Beruf für mich war. Besonders die letzten sieben Jahre meiner Berufstätigkeit habe ich sehr genossen, woran bestimmt der eine  oder die andere Kolleg*in daran Schuld sind.

Der Januar endete aber noch mit einer genialen Idee einer Strickerin, den ich am Sonntag sofort umsetzen musste...lag da doch seit längerem ein Poncho in meinem Schrank, den ich so garnicht gerne mehr trug. Irgendwie störte mich der Zipfel, der immer da hing, wo er nicht sein sollte. Mit wenigen Stichen wird an den richtigen Stellen eine Naht gesetzt und dieses schicke Teil ist fertig. es wurde von mir auch gleich am selben Abend ins Theater ausgeführt.

Vielleicht möchtest du das auch nachstricken, dann schau mal hier...


Am ersten Februar trat nun unsere Schwiegertochter nach ihrer Babypause eine neue Stelle an...zwei Jahre hatte sie nun pausiert. Wie gut für unser Enkelkind, finde ich. ich kann mich noch gut erinnern, wie es mir ging. Hatte ich eine genauso lange Zeit zuhause verbracht. Der Neuanfang war ganz schön aufregend...
So habe ich sie mit einem kleinen Erste-Hilfe-Set beglückt...die Aufregung kann ich ihr nicht nehmen, aber ihr Verständnis signalisieren und weiterhin Unterstützung zusagen....

 

Viele schöne Anregungen dafür finden sich natürlich dazu im Netz...

 


 Der Februar ist auch noch der Monat der deftigen Kost...ERbsensuppe ist wohl in allen Gegenden Deutschlands als Wintereintopf bekannt. Diese Variante stammt aus einem Kochbuch mit Aachener Gerichten, dass mir meine liebe Schwiegertochter neulich mal geschenkt hat und geht so:

Zutaten:

1l Gemüsebrühe

300g grüne getrocknete Schälerbsen

1 Lorbeerblatt

300g Kartoffeln 

200g Möhren

50g Knollensellerie

100g Speckwürfel

4 Bockwürste

1-2 EL Weinessig

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 Stängel Majoran

Zubereitung: 

Die Gemüsebrühe aufkochen, Erbsen und Lorbeerblatt hinzufügen und alles 40 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit Kartoffeln, Möhren und Sellerie schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Gemüse in die Brühe geben und weitere 20 Minuten köcheln lassen.

Die Speckwürfel in einer Pfanne ohne Fett anbraten und mit den Würsten 5 Minuten vor Ende der Garzeit in die Suppe geben. Die Suppe auf Teller verteilen und mit den Majoranblättchen garnieren...

MM, lecker. besonders gefällt mir an der Suppe, dass sie so sämig ist und die Erbsen sozusagen zerkocht sind. So mag ich Erbsensuppe!!! 

Heute kocht mein Liebster und ich kann mich in Ruhe in der Bloggerwelt aufhalten. das Wetter ist eh schlecht und ich habe meine Schrittliste gestern in Düsseldorf übermässig aufgefüllt. Mal sehen, ob der Regen nachlässt, dann wage ich mich heute raus, denn regen und Wind zugleich sind sehr lästig.

Also, macht es euch nett

meint Augusta 

samstagsplausch

 

Kommentare

  1. Ich liebe Ponchos. Ob nun im Quader aneinander oder rund...
    Deiner gefällt mir auch sehr gut, genau wie Deine erste Hilfe Idee
    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Dein Poncho gefällt mir sehr - liebe Augusta - ich wünsche Dir ganz viel Freude und wärmende Momente darin. Das Erste-Hilfe-Set ist eine sehr nette Idee zum Neustart - sei herzlich gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Poncho - steht dir - und die Erste Hilfe ist eine super Idee!
    GLG Gwen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Er ist weg

( Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Nun ist auch noch das zweite alte Auto vom Hof...der Mercedes war inzwischen 13 Jahre alt und hatte über 200000 km auf dem Buckel. Auch hat er uns in den letzten beiden Jahren öfters im Stich gelassen... so hat es nun drei Jahre gedauert bis wir uns, dazu durchringen konnten, nur noch mit einem Auto auskommen zu wollen. Denn drei Jahre lang bin ich nun schon im Ruhestand. Wir kümmern uns um drei Senioren, die im Umkreis von 40km von uns wohnen. Aber höchst selten kam es vor, dass dafür beide Autos gleichzeitig aktiv waren. Das wird nun der kleine E-Flitzer übernehmen mit dem wir bisher im schönen OWL unterwegs waren. Morgen wird er uns in den Nachbarkreis bringen...Sobald die Tankkarte da ist, können wir uns auch weiter weg wagen. Da bin ich schon gespannt.  Die vergangene Woche war ähnlich der vorigen. Diesmal war ich zweimal mit dem Schöner Tag Ticket NRW in der Landeshaupstadt. Weil ein zweimaliger Besuch auch schon  öfter vorka

Schwedische Apfeltorte

  Heute gibt es mal wieder ein Rezept von mir...wieder ein Familienrezept ...meine Mutter hat diesen Kuchen früher sehr gerne zu besonderen Anlässen gebacken und da sie in der vergangenen Woche ihren 89. Geburtstag feiern konnte, habe ich das dieses Mal für sie getan. Auch bei den Gästen ist er sehr gut angekommen Deshalb verrate ich euch heute das Rezept Zunächst backst du einen Boden aus Rührteig von 3 Eier 75g Zucker 75g Margarine 150g Mehl 3 El Milch 1 Pckch Vanillezucker 1TL Backpulver in einer 26cm Springform 10 - 15 Minuten bei 180° Für den Belag verührst du 3/4 Tasse Wasser 2 Tassen Zucker 2 Eier 1 Pckch Vanillepudding  50g Butter Saft einer Zitrone  mit 6 geraspelten Äpfeln und bringst die Masse zum Kochen. Danach gibts du die Masse auf den ausgekühlten Boden und lässt diesen am Besten im Kühlschrank  abkühlen. Für die Verzierung brauchst du 1bis2 Becher geschlagenen Sahne, je nach Bedarf. Guten Appetit! So haben wir in kleiner Runde einen schönen Geburtstag gefeiert.  Die Wo