Labels

Samstag, 2. Februar 2013

Handmade

Hier seht ihr viele Handarbeitswütige, meist Frauen, die es heute in unsere Provinzmetropole zur Handmade gezogen hat. 
Wir standen eine Viertelstunde in der Schlange und hatten es dann geschafft.
Wir, das sind Brigitte, Petra und ich.   
Guter Dinge hatten wir uns heute nach dem Frühstück aufgemacht und unsere Liebsten zu Hause zurückgelassen. Ob des großen Andranges waren wir doch sehr überrascht. Ich schaue ja eigentlich nur nach Wollständen, denn nähen ist derzeit nicht mehr so meins, neben dem Beruf bleibt mir da einfach zu wenig Zeit und die Nadeln sind immer schnell bei der Hand.


An einem Stand begeisterte mich die Wolle von Zitron, für diese Weste habe ich mich einige Momente interessiert. Die kriegt frau aber auch ohne Anleitung hin.



So eine Jacke finde ich für den Sommer auch ganz schick, vielleicht in anderen Farben.



Das ist meine ganze Ausbeute von drei Stunden auf der DIYMesse. Sehr überschaubar, nicht wahr ? Ich war irgendwie nicht entschlussfreudig und habe die Zeit hauptsächlich für Anregungen genutzt.

Die Knöpfe zieren inzwischen schon meinen Pullover.


Sie sind im übrigen handgefertigt.


Mein Liebster war inzwischen auch nicht untätig und hat sich unter anderem auch in der Küche herumgetrieben.
Ich mag seine Rindfleischsuppe sehr, denn sie ist sehr kräftig:



Mmh...

Ich setze mich jetzt zufrieden an die Nadeln und denke dabei an neue Strickprojekte. Ich bin noch unentschlossen, mal wieder ...
Vielleicht schaue ich vorher noch einmal hier herein:

www.cafe-eigenwerk.de 

Eine Entdeckung dieses Tages...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen