Labels

Donnerstag, 24. April 2014

Osterreise3


Unser Freund Dario gab uns mit auf den Weg: "Die Isola Bella müsst ihr euch unbedingt anschauen..."
Da hat er Recht!
 Und es ist ja nur eine von drei wunderschönen Inseln, die vor Stresa im Lago liegen und von kleinen Fähren aber auch Wassertaxis täglich angefahren werden...
Wir mussten unbedingt Kulturpunkte sammeln und machten uns auf den Weg:


 Die Insel hat die Form eines Schiffes und wurde als Gesamtkunstwerk gestaltet. Sie macht ihrem Namen alle Ehre


 Wir streifen zunächst durch den barockgeschmückten Palazzo und sinnieren darüber nach, wie man sich wohl fühlt, wenn man in so einer Pracht gelebt hat und Tag für Tag durch diese prächtigen Räume schreitet - gehen wäre ja wirklich zu profan...
Napoleon hat hier genächtigt, werden wir informiert.
Beeindruckend auch ist der Garten:



 ...und immer wieder dieser Blick


...an der Nachbarinsel fahren wir nurmehr vorbei auf dem Weg nach Verbania an einem der nächsten Tage...


...bleibt noch die Bergwelt im Westens Stresa zu erkunden... eine Seilbahn führt hoch zum Mottarone...
Wir fahren aber mit dem Auto hinauf und finden noch Reste des Winters...



... der Schnee ist nass, aber die Luft ist angenehm... wir befinden uns nun auf ca. 1500m und bewundern die Natur...
serpentinenartig führt uns die Straße wieder zurück in unseren kleinen Ort...


...bald schon ist auch der See wieder in Sicht...

Morgen werde ich nun noch ein letztes Mal in Urlaubserinnerungen schwelgen, bevor mich der Alltag wieder ganz umzingelt...

Bis dann
Augusta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen