Direkt zum Hauptbereich

Bodenseeliebe



(unbeauftragte Werbung)

Am vergangenen Wochenende zog es uns mal wieder an den wunderschönen Bodensee...die Anreise mit der Bahn durch den Schwarzwald ist allein schon ein Genuss...bei schönstem Frühlingswetter kamen wir in Konstanz an und tummelten uns mit unglaublich vielen anderen Menschen in der historischen Altstadt und am See... 
Kein Platz im pano... 
wie schade...aber kein Grund lange traurig zu sein, denn die Stadt mit ihrem besonderen Flair nimmt uns schnell ein...
Unser Hotel Constantia gefällt uns sehr, liegt unweit der historischen Altstadt, aber dennoch etwas ruhiger als die quirlige Innenstadt mit den vielen kleinen, aber feinen Geschäften und Lokalen...
Wir hatten eine sehr schöne Zeit, machten eine Fahrt mit dem Katamaran nach
Friedrichshafen eine andere Bodenseeschönheit, nicht so alt und ehrwürdig, aber mit einer wunderschönen Promenade ausgestattet, die durchaus zum Flanieren am Ufer des Bodensees einlädt. 

Die Abende waren der "Familienzusammenführung" gewidmet, denn unser Sohn kam aus dem nicht minder historischen St. Gallen angereist...Zeit für Gespräche und Nähe, die diese Stadt mit seinen Sehenswürdigkeiten für mich besonders werden läßt.

Besonders war der Montagabend im il boccone 
...Bigbandjazz mit dem  Lakeside Jazz Orchestra 
...einfach Klasse!

Ich komme gerne wieder ...bestimmt!
meint Augusta
samstagsplausch

Kommentare

  1. Liebe Augusta, das hört sich sehr schön an. Dort war ich auch noch nie. Es gibt so viele schöne Orte. Schön, das Du so eine tolle Auszeit hattest.
    Genieße das Wochenende und komm gut in den Alltag an.
    Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. In Konstanz überkommen mich immer Feriengefühle. Das macht der See. Friedrichshafen ist auch sehr nett. LG von Regula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Augusta, das ist nun auch so eine Gegend, die ich praktisch nicht kenne. Liegt wohl daran, dass ich so gut wie gar nicht reise..... ;oD In Rheinfelden war ich mal, das ist mir in schöner Erinnerung geblieben, vor allem diese winzigkleine Brücke, die den deutschen mit dem schweizer Teil des Stadt verbindet.
    Solche Altstädte haben ganz viel Flair; deshalb gefällt mir auch Luzern so, dort ist es beschaulich und gemütlich!
    Ich wünsche dir einen sehr entspannten Sonntag, herzlichste Grüsse!
    ....und merci für deinen Besuch bei mir!

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön du diesen Bodensee Besuch beschreibst. Ich kann es sehr gut nachfühlen. Dazu noch die super Musik und Familie, das war einfach perfekt.
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!

      Liebe Grüße
      Augusta

      Löschen
  5. Deine Fotocollage gefällt mir!
    Wünsche dir einen schönen Sonntag und grüße herzlich
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Da wäre doch eine direkte Bahn Linie nach St.Gallen gewesen und die Gallus Stadt seht Konstanz in nichts nach.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      auf jeden Fall wäre St. Gallen eine Option gewesen. Da waren wir im vergangenen Herbst und in 2017 ...eine erhabene, geschichtsträchtige Stadt!

      Liebe Grüße
      Augusta

      Löschen
  7. Liebe Augusta,

    wenn Du das nächste Mal in Konstanz bist melde Dich doch vorher mal kurz bei mir. Vielleicht können wir dann zusammen einen Kaffee trinken. Mein Weg führt mich von Litzelstetten bis zum Klinikum kurz vor der Innenstadt und dann auch auf dem gleichen Weg wieder heim. Zum Einkaufen liegt auf meiner Heimwärtsroute oder kurz ein Abstecher ins Industriegebiet. In der Stadt war ich schon lange nicht mehr. Im Sommer bekommt man keinen Parkplatz. Vielleicht sollte ich mal hier Urlaub vor der Haustür machen. Das geht ja vielen so. Man fährt weg und kennt die Heimat weniger obwohl ich nun schon über 30 Jahre hier wohne. Das Hotel Constanzia kenne ich auch nicht, sieht aber schön aus. Im Il Boccone hatten wir auch schon mal 2010 eine Weihnachtsfeier mit Programm, sonst sind wir immer im Hotel Riva an der Seestraße zur Weihnachtsfeier.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Burgi,
      ich nehme dich gerne beim Wort! Im August sind wir für eine Woche in Güttingen in der Moosburg. Da könnten wir uns gerne einmal treffen!

      Liebe Grüße
      Augusta

      Löschen
  8. Ja, das ist eine begnadete Region!
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja, der Bodensee ist sehr schön! Von uns aus einfach etwas abgelegen 🤣
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Reha zu Hause

  ( Dieser Post kann unbeauftragte Werbung enthalten) Eigentlich sässe ich jetzt im Zug nach Badenweiler... dort sollte meine Anschlussheilbehandlung stattfinden. Aber wegen der hohen Inzidenzzahlen sagte ich dieses Angebot schon im Dezember ab, weil da schon abzusehen war, dass mit stark sinkenden Zahlen in absehbarer Zeit nicht zu rechnen sein wird und die verschärften Coronabestimmungen geben mir da ja auch Recht. Nun sitze ich aber mit einem Kaffe und Leckerli (Domspitzen aus Aachen von Nobis...Mmmmh) im heimischen Wohnzimmer... Was also tun? Kann Frau auch zu Hause kuren?  Ansatz weise schon, denn der Ehemann sorgt für gesunde Ernährung...heute gibt es gesunde Hühnersuppe! Unter mangelnder Beschäftigung habe ich noch nie gelitten und so wende ich mich in dieser Zeit mal lang vergessenen Hobbys zu. Vorher schliesse ich aber mein ultimatives Langzeitprojekt ab, das ich gefühlt vor 10 Jahren begonnen habe. Es sollte meine Rentnerdecke werden...jetzt bin ich nun schon beinahe 2 Jahre

Blogpause

Eure Augusta