Direkt zum Hauptbereich

Da bin ich wieder!

(unbeauftragte Werbung)

 

Mit diesem Bild von meinem herbstlichen Salat soll nun meine blogpause ein Ende finden...ich habe mich so über die lieben Kommentare dazu gefreut und kehre nun gerne wieder ins Bloggerland zurück.

Die Pause war angefüllt mit schönen aber auch nicht so schönen Momenten und ich weiß noch nicht, ob ich euch davon erzählen möchte...mal sehen, ob es sich bei einer Gelegenheit ergibt. 

Ich schaue nach vorne!

Eben war ich wieder bei euch unterwegs liebe Bloggerfreundinnen und habe mir Anregungen geholt, bewundert und kommentiert...das hat mir doch gefehlt und ich merke, ich kann davon nicht lassen *lach!

Nun ja, da fange ich mal mit meinem herbstlichen Salat an!

Wider erwarten machte sich meine Salatanpflanzung nämlich recht gut...Hornspäne sei Dank! Auf dem markt fand ich nämlich folgende Pflanzen: Feldsalat, Ruccola, Salat und Endiviensalat. Obwohl ich mit vierzehntägigem Abstand pflanzte ist die Ernte alleine nicht zu schaffen. Besonders begeistert  bin ich vom selbst gezogenen Ruccola...wenn ich ihn kaufe, habe ich immer eine Schachtel mit einer Riesenmenge...der Rest wird schlecht, weil das Gesicht meines Mannes immer länger wird, wenn er mehrer Tage hintereinander Ruccola essen muss...*zwinker


So holte ich mir gestern im Garten drei Sorten Salat: ein Straüßchen Ruccola, etwas Feldsalat und einige Blätter vom Salat...sowie ich es mir für zwei Personen vorstellen konnte...

ein Stück Butternut schälte und hobelte ich, einige braune Champignons wurden fein geschnitten, beides dann in Butter mit geschnittenen Zwiebeln und Speck gebraten, gewürzt mit Salz und Pfeffer und etwas weißem Balsamico...

Lecker wars und ist gut angekommen...

Macht es euch gemütlich im schönen Herbst!

Liebe geht durch den Magen *zwinker

meint Augusta
 

Kommentare

  1. Liebe Augusta,
    willkommen zurück im Bloggerland. Wie schön, dass du wieder da bist!!
    Deine Rückschau über die Pause klingt ja nicht so positiv und ich hoffe sehr, du und deine Lieben, ihr seid gesund.
    Der Salat sieht köstlich aus. Ich liebe Rucola auch sehr und habe das gleiche Problem mit der Menge beim Einkauf wie du ;o)
    Einen schönen Sonntag noch für dich. Herbstlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  2. Ohja das klingt sehr lecker liebe Augusta. So mag ich das auch. Willkommen zurück.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Kerstin und Hekga

    AntwortenLöschen
  3. Ruccola will ich aus demselben Grund wie du nächstes Jahr auch anpflanzen...
    Schön, bist du wieder da!! Alles Liebe für dich, hört sich danach an, als hättest du etwas davon nötig ...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt halt solche und solche Phasen im Leben...
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Oh fas sieht ja soo lecker aus.
    Ruccola im Garten selber anbauen kann ich nur empfehlen. Ich habe mir mal eine Pflanze der wilden Ruccola gekauft diese lasse ich immer wieder sich selbst aussamen. So muss ich nie mehr Ruccola pflanzen sondern nur noch da entfernen wo ich ihn nicht möchte.
    Ich wünsche Dir alles liebe, schln dass du wieder bloggst.
    Liebe Grüsse, Esti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, wilder Ruccola...das hört sich interessant an. Der blüht bestimmt auch so gelb wie es sich bei einer meiner Pflanzen jetzt zeigt...
      LG

      Löschen
  5. Liebe Augusta,
    dein Salat sieht zum reinbeißen lecker aus! Sehr schön, wenn man so frisch ernten kann. Ich habe sehr mit den Schnecken gekämpft, die auch teilweise mein Hochbeet erobert haben, aber ein bisschen konnte ich auch ernten. Schön dass du wieder bloggst. Meine Blogunlust hat sich einfach so ergeben, obwohl ich ja jetzt in Rente bin und mehr Zeit habe. Seit ein paar Tagen schaue und kommentiere ich wieder und will mich so langsam wieder herantasten. Ich bin viel draußen, jetzt im Herbst ist da einiges zu tun und ich mag auch das stürmische Wetter.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, diese Schnecken...die hab ich auch nicht so gerne im Garten...eine blogpause ist sicherlich hilfreich, denn mit dem gewonnenen Abstand kommt die Lust bestimmt wieder!

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Schön wieder von dir zu lesen und dann gleich mit einem leckeren Salat.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön wieder von Dir zu lesen, liebe Augusta! Mmmh.. und dann verwöhnst Du uns auch noch mit einem leckeren Salat. Dankeschön! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Ui, dein Beet sieht klasse aus!
    Ich habe da leider kein Händchen für. Bei mir wird, bevor ich es ernten kann, von anderen Lebewesen alles aufgefuttert.

    LG Chrissi
    Schön, dass du zurück bist ☺

    AntwortenLöschen
  9. TRITT ILLUMINATI BEI:-
    Die Illuminaten sind eine Eliteorganisation von Führern, Unternehmen, Behörden, Innovatoren, Künstlern und anderen einflussreichen Mitgliedern dieses Planeten. Geschäftsleute, Politiker, Arbeiter, Studenten, suchen Sie nach Reichtum, Macht und Schutz, schließen Sie sich der großen Illuminaten-Bruderschaft an und werden Sie reicher und berühmt. Sobald Sie der Bruderschaft beitreten, verdienen Sie 1.000.000,00 € pro Jahres-PV für Ihre Online-Initiation. Kontaktieren Sie die WhatsApp-Nummer des Großmeisters: +2349155280929

    E-Mail an den Großmeister per E-Mail: illuminati0grandmaster@proton.me

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Auf in den ungeliebten Februar...

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Nein, ich mochte den Februar noch nie...in den ersten Jahren meiner Berufstätigkeit als Lehrerin wollte ich immer aussteigen und was anderes machen, denn ich fand den Februar besonders anstrengend. Ich lebte damals idyllisch auf dem Land und mir schwebte da ein kleines Restaurant vor...auch ein Wollgeschäft stand auf meiner Traumliste. Nichts davon ist wahr geworden, aber das macht nichts. So nach und nach erst merkte ich, dass das genau der richtige Beruf für mich war. Besonders die letzten sieben Jahre meiner Berufstätigkeit habe ich sehr genossen, woran bestimmt der eine  oder die andere Kolleg*in daran Schuld sind. Der Januar endete aber noch mit einer genialen Idee einer Strickerin, den ich am Sonntag sofort umsetzen musste...lag da doch seit längerem ein Poncho in meinem Schrank, den ich so garnicht gerne mehr trug. Irgendwie störte mich der Zipfel, der immer da hing, wo er nicht sein sollte. Mit wenigen Stichen wird an den ri

Der nächste Winter kommt bestimmt

(unbeauftragte Werbung) ...unvorstellbar bei den Temperaturen, oder? Meine Stricklaune ist arg dezimiert und ich sehne mich nach gemässigten Temperaturen! Immer wenn sich diese einstellten in den vergangenen Wochen, nahm ich dann doch die Nadel zur Hand...Lange bin ich um diese Technik herumgeschlichen und nun war es soweit! Ein von oben Projekt mit Schulterpasse! Es sollte der Frozen Lake Cardigan von Drops Design werden. Hier bin ich nämlich ganz sicher, dass ich die Anleitung auf Anhieb verstehe... das Garn stammt auch von Drops und ist wirklich sehr kuschelig... ganz verliebt bin ich in die Schulterlinie. Falls er mir steht, gibt es bestimmt ein weiteres Exemplar...denn mit sinkenden Temperaturen kommt die Stricklust bestimmt wieder... Bei meinen Fahrten in die Landeshauptstadt oder sonst wohin, komme ich immer wieder an Bücherschränken vor bei. Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht 2 Exemplare aus meinem Bücherregal dort abzulegen und finde doch ganz oft auf Anhieb ein interresa