Direkt zum Hauptbereich

Novemberwoche 2020


(unbeauftragte Werbung)

Ich mag den November. Ihr auch?

Man kann ihn trostlos nennen oder gemütlich...ich tendiere zu letzterem. Heute zum Beispiel...an diesem Totensonntag ist das Wetter regelrecht typisch und läd uns ein, inne zu halten, an unsere Endlichkeit und die unserer Lieben zu denken...ich lasse mich gerne darauf ein und mich regelrecht in einen Tag der Melancholie fallen...weil ich weiß, ich schöpfe daraus Kraft ...

Gestern überraschte mich mein Liebster, in dem er nach langer Zeit mal wieder unseren Ofen anheizte...ah, herrlich...ich richtete mir einen Platz mit Blick auf das Feuer ein und setzte schlussendlich an diesem Tag keinen Fuß mehr vor die Tür...gut, dass er das nicht täglich macht. Ich würde garnicht mehr aus dem Haus gehen...*zwinker...


Meine Strickprojekte nerven mich derzeit etwas und ich beschloss deshalb, in nächster  Zeit nur noch kleine Projekte in Angriff zu nehmen...zum Beispiel Weihnachtsgeschenke...die kann ich euch derzeit leider nicht zeigen...ihr wisst ja warum...

Deshalb zeige ich euch dafür ein Bild von meiner derzeitigen Lieblingsserie, die mir bei meiner täglichen Strickzeit ansehe... The Crown

In dieser Staffel steht neben der Politik von Margret Thatcher als englische Premierministerin auch die Ehe von Diana und Charles im Mittelpunkt...

Seid ihr auch dabei oder lehnt ihr generell solche Darstellungen von Menschen der Zeitgeschichte ab? Sicherlich sollte man sich dessen bewusst sein, das hier eine Art Märchen dargestellt wird und einmal nachzulesen, welche Kritik

an der Darstellung der Charaktere geäußert wird, kann sicher nicht schaden...

Trotzdem, ich mag ja Märchen für Erwachsenen...und ihr?


Damit ich in Zeiten der Kontaktreduktion nicht in schlechte Laune (ich vermeide hier bewusst den Begriff der Depression, weil ich meine, der wird derzeit zu oft leichtfertig benutzt)verfalle, nehme ich mir gerne mal wieder Dinge im Haushalt vor. Diesmal war der Kleiderschrank dran...ich bin froh, mich endlich mal wieder von Dingen trennen zu können. Ein gutes Zeichen....so bekomme ich Lust auf Neues...*freu


Hatte ich schon erzählt, dass ich mit meinem Nachhilfeschüler unsere wöchentliche Stunde auf Online-Betrieb um gestellt habe?...das funktioniert prima über skype...meine Korrekturen seiner Texte schreibe ich aber immer noch per Hand, fotografiere die Zettel und schicke sie ihm *lach ...wahrscheinlich gibt es da auch noch eine bessere, modernere Lösung...aber es funktioniert gut.

 Letzte Woche überraschte er mich einem Terminvorschlag. Ich konnte unseren festen Termin wegen eines anstehenden Arztbesuches nicht halten. So schlug er mir morgens um acht Uhr vor ( er ist inzwischen wieder im Distanzunterricht) Das wäre mir in seinem Alter nicht im Traum eingefallen! Aber er hat ja Recht! So hatten wir noch den ganzen Tag vor uns...wie heißt es so schön? DER FRÜHE VOGEL...

Die zweite Runde Plätzchen sind auch schon gebacken, denn die erste ist schon aufgegesssen *lach

Nicht von mir...nein, ich habe mehrere Dosen mit Inhalt an unsere Lieben verschenkt... und der Abwechslung wegen noch nach einem neuen Rezept gesucht und bin bei alnatura fündig geworden...

Das Ergebnis sieht jetzt so aus. 

 


Wer ist wohl der Naschkater? Ja, ihr habt Recht...

Bei diesem Wetter ist es besonders nett bei Andrea  vorbeizuschauen... das mach ich jetzt mal...

Macht es euch nett 

meint Augusta


 

Kommentare

  1. Servus Augusta, hier haben wir heute herrlichen Sonnschein und knackige Kälte. Beschäftigt bin ich mit allem möglichen und ich versuche auch in Weihnachtsstimmung zu kommen. Der Blog Adventkalender meiner Tochter soll uns allen auch dabei helfen.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schick die Sonne ruhig zu uns...aber ich glaube in den nächsten tagen wird sie sich hier auch wieder blicken lassen...sagt meine WetterApp jedenfalls

      LG

      Löschen
  2. Das Feuer ist ja gemütlich! So einen Ofen würde ich mir auch wünschen... Meine Stricketeien gehen mir zu langsam vorwärts, gerade möchte ich schon wieder andere Dinge stricken. Aber die Erfahrung hat mich gelehrt, dass ich dann mit nichts fertig werde. Deshalb nur noch zwei Strickstücke gleichzeitig
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zuviel ist nie gut...es gibt ja auch noch so andere nette Kleinigkeiten, die frau machen kann. Ich hab da ja schon eine Idee...
      LG

      Löschen
  3. Samstagsplauschen...

    Hallo, die Sonne kitzelt zwar gerade durchs Fenster ganz frech auf meiner Nase, trotzdem ist es frostig geworden über Nacht. Ja, wir haben November, Nebel und Kälte gehören dazu.

    Oder auch klammheimlich ein wenig Vorfreude auf den Adventskranz.

    Bleibt bitte gesund und munter. Liebe Grüße von mir zu Dir, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns bleibt es trübe...aber da hilft nichts...warm angezogen und hinaus...
      LG

      Löschen
  4. Hier ist es heute auch trübe. Du hast schon geheizt? Ich heize fast den ganzen Winter über kaum, mir ist es immer viel zu warm. Ausserdem liegt meine Wohnung innern und ich werde so quasi von allen Seiten beheizt. Spar schon einiges, aber so ein Kaminfeuer ist ja auch nicht schlecht, nur die Putzerei mag ich nicht.
    Ich habe heute die 5. Plätzchen gebacken, aber herausgegeben werden sie erst, wenn alles fertig ist, vorher gibts noch nichts. Zum 1. Advent gibt es aber dann schon etwas.
    Ich habe gerade zwei Sterne gebastelt und bin sehr zufrieden. Dir noch einen schönen Sonntag. Morgen werde ich wieder ausradeln, das Wetter wird schöner und die Sonne kommt auch.
    Liebe Grüße Eva
    die dir einen schönen Abend wünscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir nutzen den Ofen auch selten, weil die Wärme mich müde und träge werden lässt...aber manchmal ist diese Gemütlichkeit soooo schön und etwas Besonderes... Viel Spaß beim Radeln
      LG

      Löschen
  5. Liebe Augusta, der November ist natürlich nicht so freundlich und sonnig wie der Juli, aber um so gemütlicher macht er Kaminstunden oder wann machen die heimlichen Vorbereitungen aufs Fest mehr Freude als genau dann, wenn es draußen neblig und trübe ist.
    Hier ist auch eine kleine Wichtelwerkstatt entstanden😄ich kann die Hände einfach nicht stillhalten. Wir haben zwar kein Netflix, aber Hörbücher sind auch ganz nett.
    Ich wünsche Dir weiterhin einen November mit netten Momenten vorm Kamin und mit dem „Naschkater“😉 - sei herzlichst gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hast du...liebe Jojo...ich genieße es gerade sehr und die Melancholie ist schon verflogen ...
      LG

      Löschen
  6. hallo Augusta..
    boaaah einen Holzofen
    der würde bei mir jeden Tag brennen
    das ist soo gemütlich
    und gibt auch eine besondere Wärme..
    ja.. ich mag den Herbst und Winter auch
    heute war es etwas durchwachsen..
    ich habe wie immer sonntags für meinen mitgekocht
    und bin etwas länger geblieben.. wir haben noch Kaffee getrunken und Heidi geschaut ;)
    bei mir schaue ich kaum fern und Netflix oder was auch immer habe ich nicht

    dir noch einen schönen Sonntagabend

    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn der jeden Tag brennen würde, wär es mir zu gemütlich *zwinker.
      ich liebe auch alte Filme...Heidi ist sehr schön...das hört sich nach einem sehr gemütlichen Novembersonntag an...das ist schön!
      Bleib gesund!

      Löschen
  7. Liebe Augusta,
    ich mag den November auch irgendwie. Auch wenn es neblig trübe ist
    Heute bin ich erst mit Mann und Hund auf den Friedhof Papa und Oma und Oma besuchen. Blümchen abzulegen und dann sind wir mit dem Hund noch ein Stück geganen, herrliches Wetter.
    Das hat uns dann gleich Nachmittag noch einmal zu großen Runde verführt wieder bei Sonnenschein.
    Ein wenig rumgetüddelt, Handarbeitmäßig und festgestellt ich weiß gar nicht was ich heute Abend machen soll das Häkelgeschenk ist gestern Abend fertig geworden. Na ja, zur Not stricke ich ein paar Socken. Kekse habe ich noch gar nicht gebacken aber Honigbrot, auch lecker.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socken gehen doch immer *zwinker
      wie geht denn Honigbrot?
      LG

      Löschen
  8. Ist doch schön wenn man sichs zu Hause gemütlich machen kann. Ich bin dann viel im Wintergarten anzutreffen, wenn es draussen Regnet oder Grau ist. So viele schwärmen von der Serie The Crown ich habe da einmal vor langer Zeit reingeschaut aber hat mich nichts gefesselt. Plätzchen backe ich nächste Woche mit der Tochter wie jedes Jahr und die andere Grossmama freut sich, dass sie die Enkelin betreuen darf.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Wintergarten ist wunderbar...meine Eltern haben einen und meine Mutter genießt ihn besonders. Wir freuen uns über große Fenster und vier Flügeltüren im Wohnzimmer...das ist fast wie Wintergarten *zwinker...
      Schön ist eure Plätzchen-back-Idee...so haben beide Omas ihre Freude!

      Sei ganz lieb gegrüßt von Augusta

      Löschen
  9. Liebe Augusta ja so kann ein November auch schön werden. Kaminfeuer ist schon etwas schönes. Ja ich bin auch am ausmisten. Hab einen schönen Start in die neue Woche. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Blogpause

Eure Augusta

Alltagseinerlei in Coronazeiten

  (unbeauftragte Werbung) Irgendwie sind die Tage in Coronazeiten immer gleich...die Tätigkeiten sind es...die Abläufe variabel... Natürlich sitze ich täglich mindestens zwei Stunden im Keller an der Nähmaschine... Abnehmer für die Mundschutze finden sich schnell, seit für die nächsten Wochen das Tragegebot ausgesprochen wurde...ich mal sehr gespannt, ob es viele Menschen umsetzen. Bisher ging es ja den meisten Menschen mehr darum sich selber zu schützen und da sind diese Dinger  nicht besonders effektiv...aber wenn viele Menschen sie tragen würden.... Diese Nähzeit mag ich sehr...ich höre Radio dabei...die Abläufe sind immer gleich und mein Maschinchen rattert so vor sich hin...und schwupps ist ein 10-er Pack fertig... und ich kann den einen oder anderen Freund und Bekannten damit beglücken... Stricken tritt da nun etwas in den Hintergrund, kommt aber nicht zu kurz...auch hier dominieren die kleinen Teile... Den Dostojewski habe ich nach der Hälfte mal wieder z