Direkt zum Hauptbereich

Osterdeko und Backwahn

 


(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten)
Ostern naht und damit zieht nun auch Osterdeko in unser Haus...ich muss zugeben, da bin ich doch recht ungeübt, verbrachten wir doch während unser beruftätigen Zeit die Osterferien nah oder fern ..auf jeden Fall an einem Urlaubsort. So war Osterschmuck nicht so wichtig...
Danach sieht nun auch mein Türschmuck aus, finde ich...das Holz sieht aus wie ein Stück Treibgut...überkam mich doch beim Schmücken ein akuter Anfall von Fernweh...der heute noch anhält. Die Sonne scheint und ich werde mich gleich auf machen, um in unserem kleinen Provinzstädtchen den Markt zu besuchen und andere Besorgungen zu unternehmen...
Nun ja...
Ansonsten verbrachte ich einen großen Teil der Woche in der Küche und war regelrecht dem Backwahn verfallen...ein Produkt von mehreren zeige ich euch hier, weil es frisch wirklich so lecker schmeckt, dass es auch schwer ist Reste für den nächsten Tag zu retten. Ein Rezept von Dr. Oetker mit Namen Zimt- Kardamon- Knoten aus dem Heft Gugelhupf 4/20 ...leider ist das Rezept online nur für Backclubmitglieder zugänglich...

Dafür kann ich euch aber auch ein Bild und das Rezept eines leckeren Landbrots
bieten...
Tja Backwahn...
Am Donnerstag fand wieder unser digitaler Stricktreff statt...wir quatschten und lachten zwei Stunden lang und haben es wieder sehr genossen...das erinnert mich daran, dass ich euch mein derzeitiges Strickprojekt verheimlicht habe. heißt doch diese Seite sinnigerweise stricken in der Provinz und nicht backen in der Provinz *lach
Das werde ich nächste Woche definitiv nachholen...versprochen. Vielleicht bi ich bis dahin auch fertig. Ich werde den Turbo einlegen...
 
Nachher...wenn ich vom Markt komme. Dann schau ich auch beim samstagsplausch vorbei ...nehme nach dem Mittagsessen meinen laptop dazu mit auf das Sofa und verschwinde in der bloggerwelt...
Die Sonne scheint immer noch...also warm angezogen und raus...

Macht es euch nett
meint Augusta



Kommentare

  1. Hihihi liebe Augusta, ja backen ist das neue stricken :-)))) neee natürlich nicht aber ein so ein leckerer Knoten zum Kaffeestrick das hat doch echt was gemütliches an sich. Ich liebe Brot backen....mmmmhhh....schon alleine der köstliche Duft der dann durch das Haus weht.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, und eigentlich ist es irgendwie schnell nebenbei gemacht...jetzt, wo wir eh viel Zuhause sind *zwinker

      LG

      Löschen
  2. Dein Brot sieht soooo köstlich aus! Backen ist wirklich etwas sehr sehr feines. 😊
    Liebe Grüße,
    Denise

    AntwortenLöschen
  3. Ja, es macht mir gute Laune und freut meinen Mann *zwinker
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmm, das sieht sehr lecker aus ♥ Ich glaube ich werfe nächste Woche auch den Backofen an...
    Liebe Grüße
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend liebe Augusta, Deine Hasenrasselbande auf dem Stück Treibgut bewunderte ich bereits... finde ich immer noch kreativ und munter. Tja, der Blick in die Ferne nährt sich von der Sehnsucht. Zum Glück besitzen wir alle Erinnerungen an wunderbare Orte, gelt.

    Backen finde ich prima und besonders raffiniert mit Kardamom. Apropos Kardamom... da sind irgendwo in meinem Sekretär noch Rezeptkarten von meinem Besuch der Gewürzausstellung seinerzeit in Rosenheim. Eine Karte die Kardamom & Dad titelte, lustig daherkam. Das Knotenbrot sieht professionell aus und schmeckt mit Sicherheit fantastisch.

    Hab einen angenehmen Abend und einen schönen Sonntag. Frühlingsfrohe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, so eine Gewürzausstellung ist bestimmt ein besonderer Genuss...Kardamom war mir bisher eher fremd, aber nun ist es auch in meinen Gewürzschrank aufgenommen worden...ja, das Landbrot hat sogar meinen immer skeptischen Ehemann überzeugt...
      dir auch einen gemütlichen Sonntag...es ist mal wieder usselig draussen
      LG

      Löschen
  6. Ich bin ja so gar nicht die Bäckerin..... Ich bin immer zutiefst beeindruckt, wenn Menschen das machen!!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wahrhaft nichts Beeindruckendes, denn es geht wirklich leicht von der Hand und braucht auch wenig Aufmerksamkeit...im Moment geht schon mal der Vorteig...
      Dr ein gemütliches Wochenende
      LG

      Löschen
  7. Na deine Neue Maschine läuft ja auf Hochtouren scheint mir. Auch ich backe zur Zeit viel mehr als sonst, man muss sich schliesslich auch was feines gönnen. Das Brot sieht klasse aus und hat sicher wunderbar geschmeckt. Videocats ermöglichen uns ja in dieser blöden Zeit etwas Abwechslung,
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine Euphorie legt sich oft nach einer Zeit und die Begeisterung erreicht dann ein Normalmass...*zwinker
      heute gibt es wieder Dinkelbrot * lach Abwechslung muss sein...
      LG

      Löschen
  8. Hauptsache Handarbeit. Diesen Wert neben Kopf und Herz hat schon Pestalozzi propagiert. Ein schönes Wochenende! Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Recht hatte der Pestalozzi...
      Dir auch ein schönes Wochenende!
      LG

      Löschen
  9. Ich kann dein Brot schon fast bis zu mir riechen. Mhhh, Kardamom, Bockshornklee, Fenchel, Anis, Kreuzkümmel und frischen Kurkuma, das mag ich in meinen Broten. Immer etwas unterschiedlich eingesetzt, so mag ich es am liebsten.
    Du hast recht, mach das worauf du Lust hast und selbst Gebackenes schmeckt doch am besten.
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mach ich bestimmt...es gibt inzwischen auch Brotgewürz als Mischung, da ist Anis, Fenchel, Kreuzkümmel und Koriander drin. Das war im Landbrot ein voller Erfolg
      Dir noch ein schönes Wochnende
      LG

      Löschen
  10. Liebe Augusta,
    ja das Fernweh... das erwischt uns wohl gerade alle ein wenig. Bei diesen unklaren Aussichten täte zumindest der Ausblick auf Urlaub gut!
    Osterdeko gibt es zwar hier zu hauf, aber irgendwie mag ich sie nicht so richtig auspacken.
    Draußen ist es noch viel zu kalt und winterlich und außerdem machen die Inszidenzwerte gerade wenig Hoffnung auf eine leidlich normele Familienfeier :-(
    Aber es hilft nix. Halten wir die Ohren steif.
    Herzliche
    Claudiagrüße zu dir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, hier ist es auch noch ungewöhnlich kühl, aber wir hoffen auf wärmere Tage und dann können wir auch besser mit den Coronaeinschränkungen umgehen...hoffen wir auf Besserung in jeder Hinsicht!
      lG

      Löschen
  11. Das Fernweh packt mich auch des öfteren. Und tatsächlich, Backen hilft, vor allem, wenn man das Ergebnis dann genießen kann. Wenn sich nur nicht so viel in Hüfthöhe ablagern würde.
    Hab eine schöne Woche.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das stimmt...lass uns ausgiebig spazieren gehen...das hebt auch die Laune...
      LG

      Löschen
  12. Liebe Augusta,
    deine Osterdekoration ist sehr schön und originell! Eine tolle Idee und richtig peppig! Ein Backwahn ist doch ein guter Wahn, der noch dazu andere mit glücklich macht. Kardamon habe ich leider nicht in meinem Gewürzschrank - sollte ich mir mal anschaffen... Die Zimt-Kardamon-Knoten sehen sehr lecker aus! Darf ich fragen, was du dir für eine Maschine gegönnt hast?
    Hab eine wundervolle Woche!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das darfst...es ist eine kitchen aid geworden...ein lange gehegter Wunsch...bei allen Einschränkungen derzeit war das für die Seele Balsam *zwinker

      Löschen
  13. Ob Backen oder Stricken... ich mag beides, aber backen kann ich ehrlich gesagt besser *lach*. Bin noch ein Neuling beim Stricken und brauche oft Nachhilfe mit YouTube Filmchen. Aber es macht Spass und ich bleibe dran.
    Lach, die Häschen freuen sich bestimmt über das Treibholz an dem sie befestigt sind, denn ersten kann man daran knabbern und zweitens, wer sagt denn, dass sie nicht auch Fernweh haben? Also ich habe ganz arges und hoffe noch immer ganz fest, dass ich diesen Sommer wieder auf meine geliebte britische Insel darf. Ich drinke zwar täglich meine Ration Tee, aber das hilft gegen die Entzugserscheinungen auch nicht wirklich. Vielleicht muss ich zu gröberem Geschütz übergehen und mal ein Scone als Anti-Depressiva einwerfen.
    Habe einen gemütlichen Abend.
    Alex

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Reha zu Hause

  ( Dieser Post kann unbeauftragte Werbung enthalten) Eigentlich sässe ich jetzt im Zug nach Badenweiler... dort sollte meine Anschlussheilbehandlung stattfinden. Aber wegen der hohen Inzidenzzahlen sagte ich dieses Angebot schon im Dezember ab, weil da schon abzusehen war, dass mit stark sinkenden Zahlen in absehbarer Zeit nicht zu rechnen sein wird und die verschärften Coronabestimmungen geben mir da ja auch Recht. Nun sitze ich aber mit einem Kaffe und Leckerli (Domspitzen aus Aachen von Nobis...Mmmmh) im heimischen Wohnzimmer... Was also tun? Kann Frau auch zu Hause kuren?  Ansatz weise schon, denn der Ehemann sorgt für gesunde Ernährung...heute gibt es gesunde Hühnersuppe! Unter mangelnder Beschäftigung habe ich noch nie gelitten und so wende ich mich in dieser Zeit mal lang vergessenen Hobbys zu. Vorher schliesse ich aber mein ultimatives Langzeitprojekt ab, das ich gefühlt vor 10 Jahren begonnen habe. Es sollte meine Rentnerdecke werden...jetzt bin ich nun schon beinahe 2 Jahre

Blogpause

Eure Augusta