Direkt zum Hauptbereich

April, April

(Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten)

Wechselhaft wie der April war die vergangene Woche...kalte, deprimierende Tage mit sonnigen Lichtblicken...auch im übertragenen Sinne...

Am Dienstag überraschte uns Schnee am Morgen...nun gut, das kennen wir aus Wintertagen, aber muss das wirklich im April sein? Besonders deprimiert mich das Wetter, wenn es schon frühlingshafte Tage in der letzten Zeit gegeben hat...ich denke, dann es müsse so bleiben...tut es aber nicht.

Mein Liebster versuchte auch prompt meine schlechte Laune dadurch aufzubessern, dass er ein länger geplantes Projekt, nämlich das Streichen des Schlafzimmers in Angriff nahm...nach einer farbigen Phase ziert nun ein edles Weiß die Wände ...wie wir wohl heute darin schlafen werden? *zwinker

Zwei ganz besonders nette Videotelefongespräche erheiterten meine Laune ebenfalls...so kam ich in schulischen Dingen aus erster Quelle wieder wieder auf den neuesten Stand. Desweiteren erfuhr ich wie erfolgreich oder weniger erfolgreich  sich andere Ü60ziger am vergangenen  Samstag um einen Impftermin bemühten. Da konnte man sich ja in NRW um einen Impftermin mit dem ungeliebten Impfstoff AtraZeneca bemühen. Mein Liebster verbrachte auch wenig erfolgreich einen Teil seines Tages damit.

Zwischendurch hab ich dann wieder ausgiebig gestrickt, wie du oben sehen kannst...denn Stricken beruhigt ja bekanntermaßen. Es soll ein sommerlicher RVO werden, denn das Stricken daran grenzt an Meditation und frau kann den Garnverbrauch gut steuern. Das Garn ruhte noch in meinen Beständen, genauer gesagt, habe ich einen selten getragenen Poncho dafür geribbelt...es wäre schade um das Garn...das nenne ich Nachhaltigkeit, oder? *zwinker

Am Donnerstag aber änderte sich meine Laune schlagartig: eine Angestellte meiner Hausarztpraxis rief an, um mir einen Impftermin für kommenden Donnerstag mit Biontec anzubieten.Juchhu! Heute meldete sich dann auch noch die Hausärtzin meiner Eltern, um nun den genauen Termin für deren Impfung am kommenden Mittwoch festzulegen. Mein Liebster wird auch demnächst durch seinen Hausarzt geimpft...Es geht voran! Perspektiven tun sich auf...

Wie war eure Woche? Auch wechselhaft wie der April?

Macht es euch nett!

meint Augusta

Und ist das Wetter trübe, was mich aber nicht von meinem Marktgang abhalten wird ...nachher schaue ich wieder beim samstagsplausch rein 

 


 

Kommentare

  1. Ich habe mir auch gerade mein Strickzeug heraus gezogen. Ich sollte wohl mal wieder ein paar Reihen machen. Nachher entfliehe ich dem Wetter, indem ich arbeiten gehe.
    Endlich geht es mit den Terminen voran. Wieso manche so lange warten müssen, ist mir ein Rätsel.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich mir früher auch oft gesagt, wenn das Wetter schlecht war, kann man auch arbeiten gehen *zwinker....aber mit Sonnenschein fällt einem vieles leichter...auch die Arbeit!
      LG

      Löschen
  2. DAs Wetter voll wechselhaft, von sehr winterig bis schön frühlingshaft. Nochmals steht ein Temperatursturz bevor, aber meine Gartenarbeiten gehen trotzdem voran. Liebe Grüsse zu dir. Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist prima...meine wenigen Kartoffeln liegen noch im Warmen und keimen vorsich hin....und ja natürlich ziehe ich mich nachher wieder warm und ache 10000 Schritte...
      LG

      Löschen
  3. Was für eine schöne Farbe dein Garn hat. Das garstige kalte Wetter richtet ganz viel Schaden an auf den Obstplantagen. Auch unser Aprikosenbaum wird wohl dieses Jahr nur Schatten und keine Früchte spenden. Auch ist es viel zu trocken bei uns.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist wirklich schade...wie gerne sind wir vor Jahren mit dem Rad vorbei an den Obstplantagen gefahren und haben uns mit Apfelwein den Durst gestillt...
      LG

      Löschen
  4. Ungeliebter Impfstoff?! Aber besser als gar nicht. Ich habe mir den auch geholt und mir geht es gut. Bei uns können Personen ab 60 sich auch einen Termin holen. Ich glaube die Angelegenheit mit AstraZeneca wird hochgepuscht. Wenn dertartige Nebenwirkungen über einen längeren Zeitraum verteilt aufgetreten wären, hätte kein Hahn nach gekräht. Jetzt aber, wo natürlich in einem kürzeren Zeitraum so viele Menschen geimpft werden, fällt natürlich die Anzahl der betroffenen Personen eher auf. Mir tut das auch total leid, aber ohne Nebenwirkungen geht es wahrscheinlich nie. Und letztendlich werden mehr Menschenleben gerettet.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso sehe ich es auch ...gar nicht verstehen kann ich, dass einige Menschen Impfungen ablehnen...es sei denn sie sind sicher, dass sie unter den Nebenwirkungen der Impfung massiv leiden würden. Das sind aber auch bestimmt Einzelfälle...
      LG

      Löschen
  5. Die Farbe deines Garns gefällt mir. Da darfst du dich auf ein neues schönes Stück freuen und trägst es dan hoffentlich auch. Dass du dich nun impfen lassen kannst gönne ich dir von Herzen. Mit leichten Nebenwirkungen kann man doch gut leben, nachher ist man ja viel besser geschützt. Es geht langsam aber stetig aufwärts und nur so bekommen wir die Pandemie in Griff. Ich selber kann am Montag auch zur 1. Impfung und der 2. Termin steht auch schon fest.
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima, dass du auch schon Impftermine hast...das erleichtert mental zumindest zunächst das Leben...und dann sollten auch bald Öffnungen möglich sein ...ähnlich wie für negativgetestete...
      LG

      Löschen
  6. Liebe Augusta, wenn ich Impfen höre, bekomme ich im Gegensatz zu dir schlechte Laune. Das ist hier so ein Hickhack, mal ja, dann wieder doch nicht. Und meine Alte Dame ist 88 und wird so herumgeschubst, was ihren Impftermin betrifft. Und jetzt geht das mit den Tests auch noch los. Sie braucht zur Fußpflege {Termin steht seit drei Wochen} einen tagesaktuellen Test, aber keine unserer Apotheken hat einen Testtermin frei. Sie könnte aber für 8 Euro einen Selbsttest kaufen. Was quatscht denn unser unfähiger ministerpräsident davon, dass es in Sachsen sogar möglich sei, jeden Bürger DREI kostenlose Tests pro Woche angedeien zu lassen, statt wie bundestweit nur ZWEI. Nicht einen einzigen kann man bekommen, wie wir feststellen mussten. Mich macht das alles nur noch wütend.
    Also denken wir da jetzt mal nicht mehr dran und gehen wieder stricken. Dein Garn gefällt mir übrigens sehr gut.
    Hab trotz allem ein schönes Wochenende
    LG Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, deine Unzufriedenheit kann ich auch gut verstehen...die Schlangen an den öffentlichen teststellen waren an Ostern immens lang, sodass wir auf Selbsttest zurückgreifen mussten. Aber die sind natürlich nicht in der Öffentlichkeit anerkannt und nur für den privaten Gebrauch geeignet.
      Hoffen wir, dass das Lich am Ende des Tunnels näher kommt!

      liebe Grüße
      Augusta

      Löschen
  7. Liebe Augusta, auch mich nervt der wettertechnische Rückschritt ins Winterliche auch etwas, aber ich sag mir jetzt, so steigt die Vorfreude auf den Sommer. Und versuche es hinzunehmen, wie‘s kommt, obwohl ich sonst zu dieser Zeit schon wieder ohne Socken laufen konnte, wie ich so sehr liebe.
    Was das Impfen betrifft: ich finde dieses Chaos sehr unprofessionell und beschämend. Bei meiner 96-jährigen Mutter lief es optimal - alle Bewohner ihres Seniorenstifts bekamen beide Impfungen im Februar durch ein mobiles Impfteam. Bei mir gab es ein Hin- und Her, ob wir oder ob wir nicht über den Arbeitgeber geimpft werden können. Dann hat’s geklappt und ich hab den schnellsten Termin mit AZ gewählt, weil inzwischen mein Sohn und seine Frau mit dem mutierten Corona-Virus (durch einen Kollegen) angesteckt wurden und wir nicht sicher waren, wie es den kleinen Ernst treffen würde? Ich dachte einfach, um so schneller, um so besser. Ich hätte auch einen späteren Termin mit einem anderen Impfstoff wählen können. Und dann kam die akute AZ-Situation, von der mein Mann plötzlich einen Vorteil hatte. Hier in Berlin wurde die Ü60-TerminHotline am Gründonnerstag geschaltet und ich weiß nicht, wie viele Stunden hier die Warteschleifen-Melodie gedudelt ist, aber in dem Moment um 18 Uhr, als die Hotline abgeschaltet werden sollte, meldete sich eine männliche Stimme, die nach dem Terminwunsch fragte... So kam der Herzallerliebste am Karfreitag zu seiner ersten Impfung. Unsere Zweit-Termine werden im Juni sein. Aber bei allem Impf-Glück, das wir hatten, bleibt es für Millionen anderer Menschen im Land ein Chaos, dass sich hätte vermeiden lassen, wenn einige kluge Köpfe sich rechtzeitig Gedanken gemacht hätten.
    Ja, man muss sich wirklich kreative Projekte auswählen, die einem etwas ablenken können von all dem.
    Man muss ja irgendwo eine Tankstelle für die Seele finden, die es vermag, die Speicher mit positiven Momenten zu füllen.
    Ich wünsche Dir ganz viel Freude an Deinem RVO und all den Momenten und Aktivitäten, die Dir gut tun! Bleib behütet! Sei herzlich gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass ihr auch schon geimpft seid, dann könnt ihr unbeschwert den Kontakt zu den Kindern halten. das ist doch prima...besonders freut mich, dass sich auch Arbeitgeber einschalten!

      Liebe Grüße
      Augusta

      Löschen
  8. Oh, auch wenn ich unter 60 bin, den AZ würde ich sofort nehmen. Hier gab es verschiedene Menschen in meinem Umfeld, die endlich und Gott sei Dank geimpft wurden!
    Tja, das Wetter... So ist das halt im April
    Und Deine Strickfarbe ist wunderschön, bin gespannt...
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ihr U60ziger müsst nun im Moment besonders gut auf euch aufpassen...und bekommt hoffentlich bald auch eine Impfe
      Bleib gesund

      Löschen
  9. Stricken hilft immer! Wir sind mit Astra-Zeneca geimpft worden und haben das gut vertragen. Der Impfarzt hat mir ausdrücklich noch gesagt, dass der Schutz dabei sehr hoch ist und vor allem auch schnell eintritt. Tochter und Schwiegersohn haben sich alle Studien angesehen und sagen, dass sie eigentlich nur bei jüngeren Frauen, die die Pille nehmen abraten würden. Man muss das alles mal ein bißchen erden. Ich hoffe nur, es geht auch für die Jüngeren bald voran, die jeden Tag im Berufsleben stehen. Erfolgreiches Stricken wünsche ich dir.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hoffe ich auch besonders für die Jüngeren!!!
      LG

      Löschen
  10. Hallo Augusta,
    stricken ist einfach wunderbar und tut der Seele einfach gut. Hier werden heute noch ein paar Strümpfe abgenadelt und dann die erste Maschenprobe erstellt, denn heute kam endlich die bestellte Wolle an - was ja genauso schön wie stricken ist. *G*
    Meine Eltern sind diese Woche auch ganz spontan von der Hausärztin geimpft worden, da zwei andere den Termin kurzfristig abgesagt haben und sie schnell da sein konnten. Das hat sie sehr gefreut, und ich hoffe, dass wir vielleicht schon im Sommer wieder etwas mehr Normalität erhalten werden. Hier im Dörfchen sind die Zahlen seit Anfang der Woche enorm gestiegen!
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, ich freue mich auch auf etwas mehr Normalität und den Frühling...heute regnet es wieder...aber im garten sprießt es zusehends...ich werd gleich mal wieder stricken...viel Freude mit deiner neuen Wolle!
      LG

      Löschen
  11. Liebe Augusta,

    ja der Wintereinbruch hätte nun wirklich nicht sein müssen, all die Frühlingsblüher unter einer Schneedecke begraben das macht einen traurig. Ich hoffe der Frühling lässt sich bald wieder blicken denn man ist ja eh so eingeschränkt und dann noch das kalte und trübe Wetter das will keiner mehr haben. Ich freue mich, dass Ihr einen Termin bekommen habt. Ich habe meinen Mann auch auf die Liste setzen lassen weil er eine Priorisierung von der Firma aus bekommen hat. Meine Mutter bekommt hoffentlich nun auch bald einen Termin da ü 80 aber es wollen so viele jetzt auch beim Hausarzt geimpft werden und das dauert dann auch.....

    Liebe Samstagsgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, viele wollen geimpft werden und das ist gut so...aber es scheint auch mehr Impfstoff zu geben und das gibt Hoffnung...
      LG

      Löschen
  12. Super, dass ihr demnächst geimpft werdet - einschließlich der Eltern. Das sind doch mal gute Nachrichten.
    Dein Mann streicht das Schlafzimmer, um deine schlechte Laune aufzubessern :-)). Nicht schlecht. Ganz in Weiß, das finde ich auch edel.
    Schön, wenn du mit Gestricksel entspannen kannst. Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Augusta,
    dein Anstrick sieht wunderschön aus, viel Spaß damit! Ich freue mich, dass ihr geimpft werdet, mein Mann hat seine 1. Impfung auch bekommen.
    Mein Gemütszustand ist wie das Wetter, rauf und runter. Dann tut mir das Stricken am Leuchtturm-Tuch gut, nur rechte Maschen, das gefällt mir und ich werde ruhiger.
    Ich freue mich auf wärmeres Wetter, dann werde ich viel im Garten machen.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, alle scheinen im Moment genervt zu sein...kein Wunder! Wie gut, dass du Zuflucht zu deinen Strickprojekten finden kannst...
      LG

      Löschen
  14. Das Wetter hat mich genervt, aber ansonsten war meine Woche wirklich gut. Heute scheint die Sonne, vielleicht wird es jetzt doch besser und wärmer. Es ist sehr schön, dass ihr einen Impftermin bekommen habt. Für uns wird das wohl noch eine Weile dauern.
    Liebe Grüße, Catrin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Sonne scheint auch hin und wieder, aber die Wärme fehlt und man gerät bei einem Spaziergang, denn man in der Sonne startet in einen Hagelschauer...freuen wir uns auf einen schönen Mai!
      LG

      Löschen
  15. LIebe Augusta,
    herzlichen Glückwunsch zum Impftermin.
    Hier bei uns in der Gegend sind noch immer viele über 80- Jährige noch nicht geimpft und ich glaube langsam nicht mehr daran, dass das in diesem Jahr hier für mich noch etwas wird. Und wenn man dann die Inszidenzzahlen sieht... Puh!
    In dem weiße gestrichenen Schlafzimmer hast du bestimmt blütenrein- frische Träume ;o)
    Herzliche
    Claudiagrüße
    ... von der, die auch frühlingsreif ist. Aber SOWAS von...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In unserer Altersgruppe scheint es endlich voranzugehen und wenn man den Prognosen trauen kann, sind bald auch die Jüngeren dran!
      LG

      Löschen
  16. Ich liebe RvOs. Schön!
    Und auch mein Impftermin steht Dank ABS ab 60👍. Mir ist es "wumpe" was verimpft wird - Hauptsache es passiert.
    LG Gwen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, damit hoffentlich bald wieder etwas Normalität ins Leben zurückkehrt..
      LG

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Reha zu Hause

  ( Dieser Post kann unbeauftragte Werbung enthalten) Eigentlich sässe ich jetzt im Zug nach Badenweiler... dort sollte meine Anschlussheilbehandlung stattfinden. Aber wegen der hohen Inzidenzzahlen sagte ich dieses Angebot schon im Dezember ab, weil da schon abzusehen war, dass mit stark sinkenden Zahlen in absehbarer Zeit nicht zu rechnen sein wird und die verschärften Coronabestimmungen geben mir da ja auch Recht. Nun sitze ich aber mit einem Kaffe und Leckerli (Domspitzen aus Aachen von Nobis...Mmmmh) im heimischen Wohnzimmer... Was also tun? Kann Frau auch zu Hause kuren?  Ansatz weise schon, denn der Ehemann sorgt für gesunde Ernährung...heute gibt es gesunde Hühnersuppe! Unter mangelnder Beschäftigung habe ich noch nie gelitten und so wende ich mich in dieser Zeit mal lang vergessenen Hobbys zu. Vorher schliesse ich aber mein ultimatives Langzeitprojekt ab, das ich gefühlt vor 10 Jahren begonnen habe. Es sollte meine Rentnerdecke werden...jetzt bin ich nun schon beinahe 2 Jahre

Gehört, gesehen, gelesen (Teil1)

Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Ihr werdet es nicht glauben, aber mein Vorrat an Sockenwollresten ist noch nicht aufgebraucht...also starte ich mal mit einem kleinen Projekt, dass ich schon immer mal stricken wollte... Socken Toe Up gestrickt...zunächst dachte ich ja wozu das? Es klappt doch auch gut vom Schaft aus...aber um Reste zu verwerten ist diese Methode passender, denn die Schaftlänge kann ja so besser variiert werden... Überzeugt und hier fündig geworden.... Ausserdem liegt da noch mein Pullover....und will beendet werden...aber der Winter ist noch lang...  Beim Stricken hat Frau ja mindestens die Ohren und auch manchmal die Augen frei und kann deshalb gut dabei zuhören...müssen die Hände einmal ruhen, nimmt sie ein Buch zur Hand ...so bin ich auf das heutige Winterthema gekommen, um euch nach und nach über meine Fundstücke zu berichten... Waren es früher gerne CDs, gekauft oder ausgeliehen, benutze ich heute nur noch die ARD Audiothek als App auf dem Han