Direkt zum Hauptbereich

Kekse, Kekse - gesund sollen sie sein!

( Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten)
Bevo ich euch von der vergangenen Woche erzähle,  möchte ich mein Versprechen von letzter Woche einlösen...wenn ich mich einmal in der Woche aufmache, um in unsere Landeshauptstadt zu fahren, nehme ich ja gerne Muffins mit und natürlich Kekse für das kleine Enkelmädchen...da habe ich nun schon einiges ausprobiert und das will ich euch nicht vorenthalten...
Die ersten beiden Rezepte kommen ganz ohne Industriezucker aus...

Dinkelkekse(60Stück)
1 reife Banane
250g Dinkelmehl
100g weiche Butter
Banane mit einer Gabel zerdrücken, mit Dinkelmehl und Butter in eine Schüssel geben, zu einem gleichmäßigen Teig kneten und 30 Minuten kühl stellen
Ofen auf 180 Ober/Unterhitze vorheizen
Teig ausrollen und mit beliebigen Ausstechern Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen
12 Minuten leicht goldbraun backen

Dinkelstangen(25Stück)
220g Dinkelmehl630
50ml Rapsöl
1 reife Banane
1Apfel 
Die reife Banane zerdrücken, Apfel schälen und raspeln, beides mit den anderen Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig kneten und kleine Stangen formen
auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei180 Grad Ober/Unterhitze 25 Minuten backen
Quelle:Chefkoch
 
Leider lagen diese beiden Rezepte in der Bewertung der kleinen Verkosterin nur auf Platz 2 und 3...Sieger wurde folgendes Rezept:
 
Bananencookies
1 große reife Banane
100g Butter, gewürfelt
50g Rohrzucker
1 Ei
100g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
50g kernige Hafelflocken 
Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
Banane zerdrücken und mit den anderen Zutaten in einem Rührteig verarbeiten
mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes setzen
15-20 Minuten backen
Quelle:Kochspaß für Kids
Dorling Kindersley Verlag, München

Die darf ich nächste Woche wieder mitbringen *zwinker

Wir hatten das Glück die kleine Familie am Wochenende bei uns zu haben und gleich am nächsten Tag fuhren wir zu unserem Großelterntag zu ihnen hin.
Das Wetter war auf der Fahrt nicht gerade einladend und als wir ankamen wurde uns ein unausgeschlafenenes Kind angekündigt...trotzdem machten wir uns bald mit ihr im Kinderwagen auf den Weg, um nach einer Viertelstunde Fußmarsch alsbald den Rheinpark zu erreichen...
 

Auf dem Weg dorthin querten wir die Kaiserswerther Straße mit ihren wunderbaren alten Bäumen...auf  der Wiese am Rhein verfolgten Oma und Enkeltochter erfolglos aber hartnäckig ein Gänsepaar und schließlich verbrachten wir den Rest des schönen Nachmittages bei schönstem Wetter auf dem Spielplatz des Frankenplatzes mit einigen anderen Kindern und Eltern...

Den Rest der Woche verbrachte ich mit  alltäglichen Aktivitäten im Haushalt, einem Besuch bei meinen Eltern und einem aktiven Einsatz in deren Garten ...Wie gut, dass der inzwischen recht pflegeleicht ist und trotzdem immer dort  ein kleines Sträußchen zu finden ist, mit dem ich meine Mutter erfreuen kann. Um so mehr, da sie selber nicht mehr so mobil ist, um selbständig in den Garten zu gelangen...  

Am Donnerstag fand auch wieder der gemeinsame Stricktreff statt...immer noch digital...aber da drei der vier Teilnehmerinnen beim nächsten Termin schon vollständig geimpft sind, wird der nächste Termin wieder analog stattfinden können. Juchhu! Was für tolle Aussichten...

Die Stadtbibliothek rief an, ich könne mein vorbestelltes Buch abholen...das war eine Überraschung...hatte ich doch vergessen, dass ich ein Buch vorbestellt hatte und auch welches*lach. ...die Freude war groß, als ich es in Händen hielt, denn den Autor mag ich sehr...so ist das Pfingstwochenende gerettet...*lach

Inzwischen sanken sie Inzidenzen nun auch in unserer kleinen Provinzstadt, die  und da wir uns am Freitag sowieso wieder testen lassen wollten und das auch problemlos von statten ging, nutzen wir das negative Ergebnis zum Shoppen...der Liebste brauchte dringend neue Kleidung und für mich fiel auch das ein oder andere Teil ab *zwinker

Das Pfingstwochenende werde wir sicher gemütlich zu zweit verbringen...irgendwo spaziern gehen, lecker kochen und essen...


Macht es euch nett

meint Augusta

 samstagsplausch

 
 

Kommentare

  1. Liebe Augusta,
    lang ist es her solange das wir vergessen was wir bestellt haben. So kann es kommen Schön das du dich trotzdem noch darüber freust. Hier steht sein fast einem halben Jahr etwas zum Umtauschen. Das darf jetzt aber auch noch stehen bis bis ich nur noch meinen Impfpass vorzeigen darf. Ist mit dem Geschäft schon abgeklärt. Ja, Kekse und Kinder gehen immer. Schön das du die Enkelmädchen genießen kannst.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich freue mich schon auf den nächsten Omatermin am kommenden Donnerstag
      LG

      Löschen
  2. Oh die Cookies werde ich gerne ausprobieren und sie auch mitnehmen zur Enkelin. Du fragtest mich wie weit ich es habe zur Enkelin, ein Weg sind 80 Km. Deine Hilfe ist ja an mehreren Orten gefragt.
    Wünsche dir ein schönes Pfingstwochenende.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist doch schön gebraucht zu werden....80km ist auch grad nicht um die Ecke...aber noch gut erreichbar...
      LG

      Löschen
  3. Also Tigerherz dürfte nicht wissend, dass da Dinkelmehl drin ist. Das ist per se schon nicht essbar, weil gesund. Denkt er...
    Ich bin mal gespannt, was für Richtlinien ich hier mal bekomme.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere Kinder sind da auch nicht so streng. Ich hatte die ersten beiden Rezepte von einer Freundin bekommen und die sind auch wegen "zu gesund" durchgefallen *lach...wie gut!
      LG

      Löschen
  4. Sehr gut, da musst du nicht mehr lange ausprobieren, du weisst nun, welches Bestechungsmittel hilft. :-)
    Ich wünsche dir schöne Pfingsttage.
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das wünsche ich dir auch...das Wetter scheint sich nun auch zu bessern, dass dem nichts mehr im Wege steht!
      LG

      Löschen
  5. Na da bin ich aber froh, dass ich nicht alleine bin, mit den Laufmaschen...
    Schöne Pfingsten für Euch
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frei nach dem Motto: geteiltes leid ist halbes Leid *zwinker
      LG

      Löschen
  6. Die Bananenguetzli tönen sehr interessant. Falls ich mal wieder eine total angelaufene habe, kenne ich jetzt noch ein anderes Rezept als Bananenbrot. :-) Viel Freude mit den Enkeln wünscht Regula

    AntwortenLöschen
  7. Muss jetzt was gestehen ich mag überhaupt nichts mit Bananen ob frisch oder gebacken.
    Bei uns hat noch nix offen die Zahlen sind noch nicht so...
    Schöne Restpfingsten.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bur Geduld, liebe Ursula...die Zahlen entwickeln sich gut!
      LG

      Löschen
  8. Die Keks-Rezepte klingen alle gut! So ähnliche Naschis gibt's bei uns auch oft... Das mit dem vergessenen bestellten Buch könnte mir auch passieren - ich frag mich, wie wir "früher" so viele Termine und Verpflichtungen auf die Reihe bekommen haben.
    Liebe Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Augusta, bei uns sind die Keksrezepte ohne Zucker aus nur 2 Zutaten äußerst beliebt - entweder Banane + Haferflocken oder Apfelmus + Haferflocken. Die bereitet der kleine Mann inzwischen gemeinsam mit seiner Mama zu - der Teig wird erst zu Kugeln geformt, aufs Blech gelegt und Ernie drückt sie dann platt zu Keksen 😄 Also werde ich für den nächsten Besuch wohl mal einen neuen Gaumenkitzel ausprobieren. Und dank Dir muss ich ja gar nicht mehr nach Rezepten suchen, wie schön!!! Das vergessene Buch ist doch eine wunderbare Überraschung - ich wünsche Dir ganz schöne Stunden damit. Sei herzlich gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Augusta,
    ach, das vergessene Buch würde ich als schöne Überraschung sehen und das könnte mir durchaus auch passieren. ;-) Deine Keksrezepte hören sich allesamt sehr gut an - danke dir fürs Teilen, ich werde sie mal speichern und drauf zurückkommen, wenn die Enkelin etwas älter ist.
    Nun wünsche ich dir einen schönen Abend und einen feinen Pfingstmontag - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  11. Das klingt nach einer richtig schönen Woche, mit den Enkeln und dass Ihr Euch wieder (Dank Impfe usw) treffen könnt! Es wird.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Das klingt ja sehr intressant. Danke für die Rezete . Werde mal eines versuchen . Geniesse deine Enkeln . Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Augusta,
    danke für deine Keksrezept, die von Platz 2 und 3 könnten was für mich sein, das werde ich mal probieren. Deinen Platz 1 kenne ich auch noch aus der Zeit, als die Kinder noch klein waren. Wegen Neurodermitis habe ich keinen Zucker verwendet, aber eine reife Banane mit den Haferflocken, kam gut an.
    LG Moni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Reha zu Hause

  ( Dieser Post kann unbeauftragte Werbung enthalten) Eigentlich sässe ich jetzt im Zug nach Badenweiler... dort sollte meine Anschlussheilbehandlung stattfinden. Aber wegen der hohen Inzidenzzahlen sagte ich dieses Angebot schon im Dezember ab, weil da schon abzusehen war, dass mit stark sinkenden Zahlen in absehbarer Zeit nicht zu rechnen sein wird und die verschärften Coronabestimmungen geben mir da ja auch Recht. Nun sitze ich aber mit einem Kaffe und Leckerli (Domspitzen aus Aachen von Nobis...Mmmmh) im heimischen Wohnzimmer... Was also tun? Kann Frau auch zu Hause kuren?  Ansatz weise schon, denn der Ehemann sorgt für gesunde Ernährung...heute gibt es gesunde Hühnersuppe! Unter mangelnder Beschäftigung habe ich noch nie gelitten und so wende ich mich in dieser Zeit mal lang vergessenen Hobbys zu. Vorher schliesse ich aber mein ultimatives Langzeitprojekt ab, das ich gefühlt vor 10 Jahren begonnen habe. Es sollte meine Rentnerdecke werden...jetzt bin ich nun schon beinahe 2 Jahre

Blogpause

Eure Augusta