Direkt zum Hauptbereich

Geburtstagskuchen

(unbeauftragte Werbung)

Ach wie schnell so eine Woche verfliegt...ehe auch noch das Wochenende vorbei ist, will ich euch von der vergangenen Woche berichten. Das Highlight war der Besuch unseres Sohnes mit Familie. Er wollte gerne alte Freunde hier treffen und ausserdem wollten wir seinen Geburtstag etwas nachfeiern. Eine sogenannte Schnapsszahl war es diesmal... was lag da näher, als dazu einen Kuchen zu backen...Ihr wisst sicherlich, wo ich für das Rezept fündig wurde. Die Zahlentorte mit Duocreme von Dr. Oetker sollte es diesmal sein....eine kleine Herausforderung, aber das mag ich ja sehr...*lach 

 

Was soll ich euch sagen...es hat mir total viel Spaß gemacht und ich bin bestimmt demnächst Wiederholungstäter, wenn es sich anbietet...

Die Zahlen konnte ich mir runterladen und zunächst die Böden backen...zwei mussten es sein...

Für die Füllung gab es auch die richtigen Produkte und aus den Resten, die nach dem Ausschneiden der Zahlen übrig blieb, konnte ich auch noch kleine Pralinen formen, die jetzt noch verschenken kann.


Der Kuchen ist super angekommen, bei den Großen und auch bei der Kleinen, denn als sie Oma Kuchen essen sah, machte sie sogar einige Schritte ohne Unterstützung der Eltern, was sie sich sonst bisher nur selten traut...*lach

Da hab ich noch einen kleinen Kuchenfan ...

Etwas aufregend war die Woche auch, weil ich nämlich auf der Rückfahrt von meinen Eltern am Montag mit dem Auto eine Panne hatte...ich zuckelte gelangweilt durch eine Baustelle, als mein Auto plötzlich rumpelte und aus dem Motorraum  Rauch aufstieg. Ein ordentlicher Schreck fuhr mir in die Glieder und ich konnte gerade noch eine nahe gelegene Werkstatt erreichen. Alsbald kam mir auch mein Mann zu Hilfe, der das Auto langsam nach Hause fuhr. Ein Verschluß auf dem Behälter mit der Kühlflüssigkeit war irgendwie in Verlust geraten und mit neuer Flüssigkeit und einem provisorischen Verschluss konnte er das auch wagen...nun muss der Wagen Mittwoch in die Werkstatt und ich hoffe, es wird nicht eine allzu große Reparatur nötig sein...

Den Rest der Woche verbrachte ich meistens im Garten, um die Beete und Wege zu pflegen, das schwüle Wetter brachte mich dazu, diese Einsätze in die frühen Morgen- oder in die Abendstunden zu verlegen...von Gewittern sind wir weitesgehend verschont geblieben....Gott sei Dank!

So wünsche ich euch noch einen schönen Sonntagabend 

und schaue noch schnell beim samstagsplausch vorbei

Macht es euch nett!

meint Augusta 
 

Kommentare

  1. Mmmm wie lecker dad aussieht . Die Torte ist dir gut gelungen. Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Uiiii das sieht ja toll aus was für ein besonderer Kuchen zu diesem besonderen Geburtstag. Ich finde das sieht richtig professionell aus, Hut ab!! Mensch vor einer Autopanne habe ich auch immer ein bisschen Angst, wie gut dass Dir geholfen werden konnte und nun drücke ich die Daumen dass die Reparatur nicht so teuer wird.

    Liebe SOnntagsgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank! Es war nicht sehr schwer, denn die Anleitung war sehr gut und leicht umzusetzen. Aber ich muss gestehen, etwas stolz bin ich doch!
      LG

      Löschen
  3. Sehr schöne Idee für einen schönen Anlass! Wenn sie so lecker war, wie sie aussah!
    Und Daumen drücken für s Auto
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Augusta,
    Die Torte sieht megalecker aus. 33 ein besonderer Geburtstag, wie schön das ihr ihn zusammen feiern könntet. Ist ja nicht selbstverständlich in diesem Zeiten.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt und deshalb ist es ja besonders wertvoll und wir genießen diese Zusammenkünfte immer sehr!
      LG

      Löschen
  5. Oh wie lecker, liebe Augusta! Das war sicher ein besonderer Gaumenkitzel und jetzt hast Du sogar noch Pralinen zum Verschenken - wunderbar!
    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es nichts zeit- und geldaufwändiges ist,
    was Deinem fahrbaren Untersatz fehlt. Unser "grüner Kamerad" ist auch grad
    in der Werkstatt - er hat seine eigenen Ersatzteile gleich mitgebracht. Bei 23 Jahren braucht man hin und wieder Transplantationen und die Materialkosten der Werkstatt sind 3x so hoch, als wenn wir sie selbst besorgen. Das machen hier ganz viele Leute so.
    Diese Puppe soll eigentlich für Enkel Ernst sein, so mein Plan. Aber es wird ganz sicher nicht die einzige bleiben.
    Nun wünsche ich Dir eine schöne, sommerliche Woche, wenn bei Euch nicht nötig, dann hoffentlich ohne Regenschauer. Schickt sie einfach rüber zu uns in die knochentrockene Berlin-brandenburgische Streusandbüchse. Sei lieb gegrüßt von Lene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schick dir gerne Regen, denn ich habe schon auf einer entsprecheneden Karte gesehen, dass ihr nicht soviel davon abbekommen habt...
      Zum Thema Auto überlege ich mal wieder, ob wir jetzt im Ruhestand nicht doch mit einem Auto auskommen...da hat man doch wieder auch weniger Sorge...mal sehen was daraus wird.
      LG

      Löschen
  6. Eine prächtige Torte ist das geworden, liebe Augusta...das wäre auch was für den Jüngsten, der diese Woche ein Jahr jünger als dein Sohnemann wird. Danke für deine Anregung...da könnte ich glatt zum Wochenende eine Überraschungstorte für ihn backen.
    Lieben Gruß und einen schönen Tag, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß damit...ich werde sie bestimmt auch nochmal backen...spätestens im nächsten Jahr zum 90. Geburtstag meiner Mutter...falls mir die Zeit damit zu knapp wird, werde ich die Kugeln aus den Kuchenresten erst ein oder zwei Tage später herstellen, denn das Formen dauert schon etwas und bei der Verzierung kann frau doch flexibel sein...
      LG

      Löschen
  7. Hallo Augusta,
    die Torte ist super geworden, die gefällt mir richtig gut. Und da ich mich immer gefragt habe, was ich mit dem Rest vom Kuchen mach' , finde ich die Anmerkung mit den Pralinen richtig gut!
    Ich hoffe die Reparatur war nicht allzu teuer. Und für mich hoffe ich das auch, denn ich werde nun kurz das Auto von der Inspektion holen.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, mein Vater sagte schon immer Auto fängt mit Au...an und da hat er wohl Recht
      LG

      Löschen
  8. Liebe Augusta,
    hierzu hatte ich schon 2 oder 3 x geschrieben und meine Kommentare kamen leider nicht bei dir an. Jetzt habe ich technische Hilfe bekommen...
    Deine Zahlentorte ist super geworden! Ich backe auch sehr gerne - und wenn es den Kleinen schmeckt, ist es um so schöner...
    Hab eine gute Zeit und sei ganz herzlich gegrüßt
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Neue DSGVO
Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Daher weise ich jetzt schon darauf hin, das ihr euch mit dem absenden eures Kommentars
einverstanden erklärt, das eure Daten eventuell unabsichtlich abgespeichert und
weiterverarbeitet werden.
Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden
aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganze Kommentar.
Da es mir nicht möglich ist nur Teile des Kommentars zu erhalten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fischermütze für grosse Jungs

Ja, das ist sie Fischermütze für grosse Jungs... Herren mit ganz normaler Kopfgrösse - 56cm Umfang, Höhe ohne Umschlag 27cm Du brauchst: 80g Sockenwolle, ein Nadelspiel in der Stärke 4     und los geht es... stricke mit doppeltem Faden nimm insgesamt 120 Maschen verteit auf 4 Nadeln auf stricke 20 cm in folgendem Muster: 1 re verschränkt, 1 li stricke dann in jeder Reihe die 19. und 20.Masche, in der nächsten die 18. und 19.usw.  zusammen bis  nur nur 8 Maschen insgesamt auf der Nadel sind jetzt den Faden durch alle Maschen ziehen Fäden vernähen fertig! Dein Liebster wird sich freuen! An zwei Abenden mit gutem Fernsehprogramm hast du es geschafft! *zwinker Das war es für heute  bis bald  eure Augusta creadienstag dings vom Dienstag

Reha zu Hause

  ( Dieser Post kann unbeauftragte Werbung enthalten) Eigentlich sässe ich jetzt im Zug nach Badenweiler... dort sollte meine Anschlussheilbehandlung stattfinden. Aber wegen der hohen Inzidenzzahlen sagte ich dieses Angebot schon im Dezember ab, weil da schon abzusehen war, dass mit stark sinkenden Zahlen in absehbarer Zeit nicht zu rechnen sein wird und die verschärften Coronabestimmungen geben mir da ja auch Recht. Nun sitze ich aber mit einem Kaffe und Leckerli (Domspitzen aus Aachen von Nobis...Mmmmh) im heimischen Wohnzimmer... Was also tun? Kann Frau auch zu Hause kuren?  Ansatz weise schon, denn der Ehemann sorgt für gesunde Ernährung...heute gibt es gesunde Hühnersuppe! Unter mangelnder Beschäftigung habe ich noch nie gelitten und so wende ich mich in dieser Zeit mal lang vergessenen Hobbys zu. Vorher schliesse ich aber mein ultimatives Langzeitprojekt ab, das ich gefühlt vor 10 Jahren begonnen habe. Es sollte meine Rentnerdecke werden...jetzt bin ich nun schon beinahe 2 Jahre

Gehört, gesehen, gelesen (Teil1)

Dieser Beitrag kann unbeauftragte Werbung enthalten) Ihr werdet es nicht glauben, aber mein Vorrat an Sockenwollresten ist noch nicht aufgebraucht...also starte ich mal mit einem kleinen Projekt, dass ich schon immer mal stricken wollte... Socken Toe Up gestrickt...zunächst dachte ich ja wozu das? Es klappt doch auch gut vom Schaft aus...aber um Reste zu verwerten ist diese Methode passender, denn die Schaftlänge kann ja so besser variiert werden... Überzeugt und hier fündig geworden.... Ausserdem liegt da noch mein Pullover....und will beendet werden...aber der Winter ist noch lang...  Beim Stricken hat Frau ja mindestens die Ohren und auch manchmal die Augen frei und kann deshalb gut dabei zuhören...müssen die Hände einmal ruhen, nimmt sie ein Buch zur Hand ...so bin ich auf das heutige Winterthema gekommen, um euch nach und nach über meine Fundstücke zu berichten... Waren es früher gerne CDs, gekauft oder ausgeliehen, benutze ich heute nur noch die ARD Audiothek als App auf dem Han